Die Sprachphilosophie Quines.Grenzen physikalischer Analogien.


Hausarbeit, 2021

11 Seiten, Note: 1,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

Erwin Schrödinger formulierte 1935 eines der bedeutendsten Gedankenexperimente des 20. Jahrhunderts – unter dem Namen "Schrödingers Katze" bekannt geworden, wurde es zu einer der populärsten Analogien im Rahmen der Quantenmechanik. Das Gedankenexperiment stellt als Analogie eine Übersetzung der mathematischen Beschreibung von der quantenmechanischen Superposition in unsere (Alltags)Sprache dar. Im Folgen den soll die Gültigkeit dieser These anhand des gewählten Beispiels von "Schrödingers Katze" überprüft werden.

Willard Van Orman Quine – einer der wichtigsten Vertreter der analytischen Sprachphilosophie des 20. Jahrhunderts – thematisiert in seinem Werk Word and Object unter anderem Analogien, die in unserer Sprache benutzt werden, um gewisse Sachverhalte sprachlich zu beschreiben. Die Analogie, die Schrödinger in Form seines Gedankenexperiments formulierte, um eine physikalische Theorie zu beschreiben, soll in dieser Arbeit zu Quines Überlegungen des ersten Kapitels "Language and Truth" aus "Word and Object" in Bezug gesetzt werden.

Details

Titel
Die Sprachphilosophie Quines.Grenzen physikalischer Analogien.
Hochschule
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Note
1,3
Autor
Jahr
2021
Seiten
11
Katalognummer
V1035904
ISBN (eBook)
9783346448248
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Quine, Sprachphilosophie, analytische Philosophie, Quantenphysik
Arbeit zitieren
Flora H. (Autor:in), 2021, Die Sprachphilosophie Quines.Grenzen physikalischer Analogien., München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1035904

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Sprachphilosophie Quines.Grenzen physikalischer Analogien.



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden