Prävention von Burnout mit einem Resilienztraining. Entwicklung und Evaluation mit Studierenden eines dualen Studiengangs


Bachelorarbeit, 2017

74 Seiten, Note: 2,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Diese Bachelorarbeit betrachtet das Thema Burnout in Zusammenhang mit dual Studierenden. Dabei steht die Burnout-Prävention im Vordergrund. Ein entwickeltes Trainingskonzept soll den Studierenden helfen, Burnout, verursacht durch die Belastung aus Studium und Arbeit, vorzubeugen. Dafür soll sich das Training hauptsächlich auf die Stärkung der Resilienz konzentrieren.

Das Thema Burnout ist mit der Zeit zu einem gesellschaftlichen Phänomen geworden. Von Außenstehenden wird eine solche Diagnose oftmals belächelt, für Betroffene hingegen stellt sie eine ernsthafte Erkrankung dar, die einen enormen Leidensdruck mit sich bringt. Der mögliche Gegenspieler, nämlich die sogenannte Resilienz, ist im Wortschatz der deutschen Bevölkerung noch nicht sehr gebräuchlich. Dabei ist Resilienz keine angeborene Fähigkeit, sondern für jeden Menschen erlernbar und bietet somit eine Chance, sich gegen Belastungen zu wappnen.

Der allgemeine Leistungsdruck ist an den verschiedensten Stellen bemerkbar. Ob in der Schule, beim Sport, beim Studium oder der Arbeit, oftmals bleibt die eigene Selbstbestimmung hinter den Ansprüchen und den Erwartungen der Gesellschaft oder der entsprechenden Instanz zurück. Dies alles fördert auf Dauer die Tatsache, dass Menschen energie- und antriebslos werden.

Das Ganze ist gerade für die Arbeitswelt ein nicht zu verleugnender Einflussfaktor. Langfristige Erkrankungen von Mitarbeitern kosten Unternehmen bekanntermaßen einen hohen organisatorischen Aufwand und damit viel Geld. Zu den häufig anzutreffenden Diagnosen psychischer Erkrankungen zählt mittlerweile das Burnout-Syndrom.

Doch die Krankheit ist längst nicht mehr eine reine Manager-Krankheit, die ausschließlich Führungskräfte betrifft. Sie ist mittlerweile auch an den verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen vertreten. Burnout, bevor der eigentliche Arbeitsalltag überhaupt begonnen hat, ist ein Faktor, dessen Auswirkungen auf die Unternehmen sich erst noch in der Zukunft in ihrem vollen Ausmaß zeigen werden.

Ein Training kann als Burnout Prävention eingesetzt werden. In diesem Training darf es nicht um reine Stressbewältigung gehen, vielmehr soll damit das Ziel verfolgt werden, dass die Beanspruchung jedes einzelnen Studierenden abnimmt. Dafür ist die Stärkung der Resilienz notwendig.

Details

Titel
Prävention von Burnout mit einem Resilienztraining. Entwicklung und Evaluation mit Studierenden eines dualen Studiengangs
Hochschule
Hochschule für angewandtes Management GmbH
Note
2,0
Autor
Jahr
2017
Seiten
74
Katalognummer
V1037843
ISBN (eBook)
9783346450050
ISBN (Buch)
9783346450067
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Burnout, Burnoutprävention, Wirtschaftspsychologie, Burnoutprävention für Studierende, Resilienz, Resilienztraining, Resilienz stärken, Gesundheitsprävention, betriebliches Gesundheitsmanagement, Gesundheitsmanagement, Prävention, Studierende, Studenten, Bachelorarbeit
Arbeit zitieren
Kristina Gellenbeck (Autor:in), 2017, Prävention von Burnout mit einem Resilienztraining. Entwicklung und Evaluation mit Studierenden eines dualen Studiengangs, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1037843

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Prävention von Burnout mit einem Resilienztraining. Entwicklung und Evaluation mit Studierenden eines dualen Studiengangs



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden