Unterrichtsentwurf Türkisch (Klasse 8). Restaurantbesuch und Entwurf einer Menükarte


Unterrichtsentwurf, 2019

18 Seiten, Note: 2,0

Anonym


Leseprobe

Gliederung

1. Lerngruppenanalyse

2. Begründung der didaktischen Entscheidungen

3. Begründung der methodischen Entscheidungen

4. Einordnung des Stundenthemas in die Gesamtplanung

5. Verlaufsplanung in tabellarischer Form

6. Anhang (Literatur; Hilfskarten)

1. Lerngruppenanalyse

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Begründung der didaktischen Entscheidungen

Das Thema der Unterrichtssequenz „restoran ziyareti“ findet seine Legitimation im „Bildungsplan für Stadtteilschulen für Herkunftssprachen der Freien und Hansestadt Hamburg“. Die Einheit basiert auf der dort vorgegebenen Anforderung, dass sich die Schülerinnen und Schüler in Alltagssituationen1 - denen ein Restaurantbesuch zuzuordnen ist- verständigen können. Der Bezug zur persönlichen Lebenswelt ist ebenfalls gewährleistet, da es anknüpft an die Erfahrungs- und Erlebnisbereiche der SuS (Gegenwartsbezug nach Klafki). Dem geforderten ganzheitlichen Lernkonzept wird da durch die Erstellung eigener Speisekarten Rechnung getragen, da in dieser Unterrichtseinheit „sowohl die fachlich-intellektuellen als auch die ästhetischen Fähigkeiten und Interessen (…) der Schülerinnen und Schüler“2 angesprochen werden. Die Zukunftsbedeutung liegt für die SuS in der Entfaltung ihrer Selbstständigkeit und Entscheidungsfähigkeit. Darüber hinaus ist das Thema für die Lerngruppe auch privat relevant. Die Einheit „restoran ziyareti“ besteht aus den drei Phasen a) b) c). Die hier gezeigte Unterrichtsstunde gehört zur Phase b) und ist dort die dritte Sequenz. Sie bildet die Grundlage für die darauffolgenden Stunden, in denen die erstellte Speisekarte für ein Rollenspiel genutzt wird.

Der Lerngegenstand der Stunde besteht darin, eine gemeinsame Speisekarte zu erstellen. Zur Erstellung ihrer Speisekarten-Teile sollen die SuS auf im Unterricht erarbeitetes Vokabular, das eine Auswahl an geläufigen türkischen Speisen beinhaltet, zurückgreifen. Diese Stunde ist daher auf der zweiten Denkebene angesiedelt, da die SuS ihr erarbeitetet Vorwissen aktivieren und konkret nutzen. Es sind bezogen auf das Verstehen der Inhalte keine Lernhürden zu erwarten. Das Erstellen einer Speisekarte ist in diesem Zusammenhang ein Lernprodukt. Dieser ist komplex, offen angelegt und erlaubt individuelle Zugänge, indem alle SuS sich mit dem Thema auseinandersetzen und etwas beitragen können. Zur Vorbereitung auf diese Unterrichtssequenz wurde in den vorangehenden Unterrichtssequenzen auf die im Rahmenplan geforderte Systematisierung neuen Vokabulars3 und Verwendung authentischen Materials4 hingearbeitet. Folglich ist es wichtig, die kommunikative Handlungskompetenz der Lernenden auszubauen, damit sie türkische Speisekarten verstehen.

3. Begründung der methodischen Entscheidungen

In der Einstiegsphase sitzen die SuS in der Sitzordnung, die vorher schon von der LiV für das ganze Schuljahr festgesetzt wurde. Die Besonderheit dieser Sitzordnung besteht darin, dass ein Muttersprachler mit einem Türkisch als Fremdsprachenlerner zusammensitzt. Grund dafür ist die gegenseitige Unterstützung. Das Aufstehen der LiV dient als nonverbale Kommunikation und eröffnet den Unterricht. Die LiV begrüßt die SuS und stellt den visualisierten Ablauf und das Ziel der Stunde vor. Die Visualisierung des Ablaufplans schafft Struktur, Orientierung, Transparenz und Sicherheit und ermöglicht ruhigeren, leistungsschwächeren SuS sich einzubringen. Sie fördert neben Aufmerksamkeit und Motivation auch die Mitarbeit. Um den SuS einen persönlichen Zugang zum Thema zu ermöglichen, wird als Warm-up die Methode „Walk and talk“ genutzt. Dies soll eine Verknüpfung der Lebenswelt der SuS mit dem Unterrichtsthema bezwecken, was dazu beiträgt, das neu zu Erlernende mit vorhandenem Wissen zu verknüpfen. Zielsprachlich werden die SuS hier aktiviert, da sie um ein kurzes Statement zu ihren Gedanken in Bezug auf das Thema "en sevdigin..." gebeten werden. In der Erarbeitungsphase werden die SuS von der LiV in Gruppen eingeteilt. Die Gruppenzuteilung erfolgt vor dem Hintergrund, dass Leistungsstärkere mit Leistungsschwächeren SuS zusammengesetzt werden. In der Festigungsphase präsentieren die Gruppen Ihre Ergebnisse an einer Flipchart. Dies dient als Visualisierung und Festigung und stellt gleichzeitig ein gemeinsam erstelltes Produkt der gesamten Lerngruppe dar.

[...]


1 Vgl. Rahmenplan Herkunftssprachen - Bildungsplan Stadtteilschule Jahrgangstufen 5-11- Freie und Hansestadt Hamburg- Behörde für Bildung und Sport, 2011

2 Ebd. S. 13

3 Vgl. ebd., S. 27

4 Spanische Speisekarte und Rezepte

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Unterrichtsentwurf Türkisch (Klasse 8). Restaurantbesuch und Entwurf einer Menükarte
Hochschule
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg
Note
2,0
Jahr
2019
Seiten
18
Katalognummer
V1044884
ISBN (eBook)
9783346469595
ISBN (Buch)
9783346469601
Sprache
Deutsch
Schlagworte
unterrichtsentwurf, türkisch, klasse, restaurantbesuch, entwurf, menükarte
Arbeit zitieren
Anonym, 2019, Unterrichtsentwurf Türkisch (Klasse 8). Restaurantbesuch und Entwurf einer Menükarte, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1044884

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unterrichtsentwurf Türkisch (Klasse 8). Restaurantbesuch und Entwurf einer Menükarte



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden