Die Hebräische und isländische Sprache. Ein Vergleich nationalistischer, ideologische Einflüsse in der jüngeren Sprachgeschichte


Bachelorarbeit, 2016

35 Seiten, Note: 3,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Über die Geschichte des Hebräischen bis zu ihrer Wiederbelebung als gesprochener Sprache in Palästina

Über die Umstände der Wiederbelebung des Hebräischen

„Vom lebendigen Spiele der kommende Generation“

„Wie sollen wir sprechen“ und „Wie sollen wir sprechen und schreiben?“

„Das Technion und das Hebräische“

Über die Geschichte der isländischen Sprache bis zur Zeit der Málhreinsun

Über die Umstände der Málhreinsun

Die Paragraphen fünf bis sieben der Satzung des „Hið íslenzka Lærdómslistafélag“

Eine Erinnerung von Páll Melsteð über seinen Lehrer Hallgrímur Scheving

Der „Fjölnir-Mann“ Tómas Sæmundsson über die Bedeutung der Sprache für die isländische Nation

Fazit und Ausblick auf die heutige Situation

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 35 Seiten

Details

Titel
Die Hebräische und isländische Sprache. Ein Vergleich nationalistischer, ideologische Einflüsse in der jüngeren Sprachgeschichte
Hochschule
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Note
3,0
Autor
Jahr
2016
Seiten
35
Katalognummer
V1059946
ISBN (eBook)
9783346475336
ISBN (Buch)
9783346475343
Sprache
Deutsch
Schlagworte
hebräische, sprache, vergleich, einflüsse, sprachgeschichte
Arbeit zitieren
Karl Hollerung (Autor:in), 2016, Die Hebräische und isländische Sprache. Ein Vergleich nationalistischer, ideologische Einflüsse in der jüngeren Sprachgeschichte, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1059946

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die Hebräische und isländische Sprache. Ein Vergleich nationalistischer, ideologische Einflüsse in der jüngeren Sprachgeschichte



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden