Das Verständnis des Konstruktivismus bei Peter L. Berger und Thomas Luckmann sowie Bruno Latour im Vergleich


Hausarbeit, 2020

18 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhalt

1 Zum Begriff des Konstruktivismus

2 Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit nach Berger & Luckmann
2.1 Geistesgeschichtliche Einflüsse
2.2 Alltagswissen und die Rolle der Sprache
2.3 Zwischen subjektivem Sinn und gesellschaftlicher Objektivation

3 Bruno Latours Verständnis des Konstruktivismus
3.1 Zum Autor
3.2 Latours Konstruktion wissenschaftlicher Tatsachen in Laboratory Life
3.3 Verortung von Latours Konstruktivismus

4 Bergers & Luckmanns und Latours Konstruktivismus im Vergleich
4.1 Gemeinsamkeiten (Latours missverstandene Kritik)
4.2 Unterschiede

5 Schluss: Zukunftsaussichten

6 Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Das Verständnis des Konstruktivismus bei Peter L. Berger und Thomas Luckmann sowie Bruno Latour im Vergleich
Hochschule
Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Note
1,0
Autor
Jahr
2020
Seiten
18
Katalognummer
V1128748
ISBN (eBook)
9783346488886
ISBN (Buch)
9783346488893
Sprache
Deutsch
Schlagworte
verständnis, konstruktivismus, peter, berger, thomas, luckmann, bruno, latour, vergleich
Arbeit zitieren
Manuel Alexi (Autor:in), 2020, Das Verständnis des Konstruktivismus bei Peter L. Berger und Thomas Luckmann sowie Bruno Latour im Vergleich, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1128748

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das Verständnis des Konstruktivismus bei Peter L. Berger und Thomas Luckmann sowie Bruno Latour im Vergleich



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden