Pedro Almodóvars Verständnis von Männlichkeit und Weiblichkeit im Film "MATADOR"


Essay, 2021

10 Seiten, Note: 1,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die vorliegende Arbeit soll der Fragestellung nachgehen, inwiefern Almodóvar die Stierkampfthematik in seinem Film aufgreift und welche Auswirkung seine Inszenierung auf die Wahrnehmung der Geschlechterrollen von Mann und Frau hat. Dabei wird im ersten Schritt ein psychoanalytischer Deutungsversuch von Männlichkeit im Stierkampf vorgestellt und die daraus resultierenden Erkenntnisse im Analyseteil vergleichend mit einbezogen. Mittels einer Personencharakterisierung der beiden Protagonisten Diego und Maria im Hinblick auf ihre Geschlechtsidentitäten werden die Elemente des Stierkampfes, die sich im Film wiederfinden, beschrieben und ihre Bedeutung für die Wahrnehmung von Weiblichkeit und Männlichkeit herausgearbeitet.

Details

Titel
Pedro Almodóvars Verständnis von Männlichkeit und Weiblichkeit im Film "MATADOR"
Hochschule
Universität Passau  (Philosophische Fakultät)
Veranstaltung
Spanische Filmgeschichte
Note
1,0
Autor
Jahr
2021
Seiten
10
Katalognummer
V1132961
ISBN (eBook)
9783346505194
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Spanisch, Film, Pedro Almodóvar, Filmanalyse
Arbeit zitieren
Maren Buchner (Autor:in), 2021, Pedro Almodóvars Verständnis von Männlichkeit und Weiblichkeit im Film "MATADOR", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1132961

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Pedro Almodóvars Verständnis von Männlichkeit und Weiblichkeit im Film "MATADOR"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden