Unterrichtsstunde: Terrorism – a global threat?

„The USA Patriot Act“ – ein Lerntempo-Duett


Unterrichtsentwurf, 2007
10 Seiten

Leseprobe

1. Ziele der Unterrichtsstunde

Kernziel der Stunde

Die SUS erweitern ihre Kommunikationsfähigkeit, indem sie den Text „The USA Patriot Act“ arbeitsteilig als Lerntempo-Duett bearbeiten und die Methode anschließend im Plenum reflektieren.

Sprachliches Lernen

Die SUS erweitern ihre Kommunikationsfähigkeit, indem sie die Inhalte eines Textabschnittes visualisieren, einem Partner präsentieren und dessen Erläuterungen zuhören.

Methodisches Lernen

Die SUS erweitern ihre Methodenkompetenz, indem sie ein Lerntempo-Duett durchführen und diese Methode reflektieren.

2. Einordnung der Stunde in die Unterrichtsreihe

Die vorliegende Stunde bettet sich in das letzte Drittel der Auseinanersetzung mit dem Thema „Terrorism“. Die SUS haben in den vergangenen Stunden und in der Klausur über Themen wie „Suicide attacks in Israel“, „Interpretations of the Qur’an“ und verschiedene Statements von Politikern wie G.Bush und K.Annan diskutiert und schriftliche Stellungnahmen erarbeitet. Ziel war es, neben der inhaltlichen Komponente, die SUS mit, für sie zum Teil neuen, Arbeits-Methoden zu konfrontieren. Dies haben die SUS sehr positiv aufgenommen.

Hier setzt die heutige Stunde an. Die SUS werden an eine neue Methode des Lesens und Verstehens eines Textes herangeführt, das „Lerntempo-Duett“. Bekannt ist dies bereits in Ansätzen aus der vorherigen Stunde, ohne das die SUS einen kompletten Durchlauf durch die Methode erfahren konnten, da die Texte zu lang waren. Der komplette Durchlauf mit kürzeren Texten und die Reflektion dieser Methode stehen daher im Vordergrund der heutigen Stunde. Inhaltlich knüpft die Auseinandersetzung mit dem „USA Patriot Act“ an eine Rede von G.Bush an, über die die SUS vor der Klausur letzte Woche gesprochen haben.

In den folgenden Stunden soll das Thena „Terrorism“ beendet werden, die neu erlernte Methode aber aufgegriffen und weiter verwendet werden, was Konsequenzen für die Sicherung und Reflektion in der heutigen Stunde hat.

3. Bemerkungen zur Lerngruppe

Ich unterrichte den GK 11 im Rahmen meines BDU seit Beginn des Schuljahres. Der überwiegende Teil der SUS (12 Jungen, 12 Mädchen) steht dem Englisch-Unterricht positiv und aufgeschlossen gegenüber. Dies äußert sich in guter, differenzierter mündlicher Mitarbeit, sowie guten schriftlichen Ergebnissen. Ein Schüler von der Hauptschule, sowie drei bis vier Wechsler von anderen weiterführenden Schulen haben gelegentlich Hemmungen, sich ausreichend in das Klassengespräch einzubringen. Diesen SUS möchte ich vor allem durch Methodenwechsel Anreize zum vermehrten Gebrauch der englischen Sprach machen. Im Verlauf des Kurses gelang mir dies bislang vor allem durch Etablierung von Gruppen und Partnerarbeit. Die SUS sind mit diesen Methoden vertraut und aktzeptieren auch neue Ideen und Versuche.

Ich habe das Thema „Terrorism“ als Einstieg in Verabredung mit den SUS ausgewählt, weil ich mir davon einen starken Aufforderungscharakter für die ersten Wochen erhofft habe. Dies ist eingetreten und ich konnte bei den SUS reges Interesse und gesteigerte Motivation beobachten.

Problematisch könnte in der heutigen Stunde ein zu großer Unterschied der Lern-Tempi einzelner SUS sein, bedingt durch die angesprochene schulische Sozialisation vor der 11.

4. Didaktisch-Methodischer Kommentar

Die heutige Stunde hat ihren Schwerpunkt in der Aneignung und Reflexion der Methode „Lerntempo-Duett“. „Das Lerntempo-Duett“ vereint dabei zwei wesentliche Forderungen des Lehrplans an den gymnasialen Oberstufenunterricht. Kurzgefasst geht es dabei um die „Verantwortung für den eigenen Lernprozess in Zusammenarbeit mit anderen“ und die „Aktivierung von Vorwissen“[1]

Die Bedeutung des Vorwissens und dessen Aktivierung steht im Zentrum der Methode. Um den SUS meiner Lerngruppe dieses zu erleichtern, habe ich bewußt einen kurzen, aber komplizierten Text ausgewählt. Die SUS werden nachvollziehen, dass die Visualisierung und Präsentation der Inhalte und das gegenseitige Zuhörern für ein tieferes Verständnis des Textes sorgt. Dieses Ergebnis soll anschließend von den SUS in einer Reflektion erarbeitet werden, um die Grundlage für die Aktzeptanz dieser Methode zu legen. Die Verantwortung für den eigenen Lernprozess wird nicht nur durch die Methode geübt, sondern auch durch das bewußte „Ausschalten“ des Lehrers während der Arbeitsphase.

[...]


[1] MSWF NRW [Hrsg.]. “Richtlinien und Lehrpläne für die Sekundarstufe II in NRW – Gymnasium/Gesamtschule - Englisch”, Ritterbach-Verlag, 1999, S.41+42

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Unterrichtsstunde: Terrorism – a global threat?
Untertitel
„The USA Patriot Act“ – ein Lerntempo-Duett
Autor
Jahr
2007
Seiten
10
Katalognummer
V116251
ISBN (eBook)
9783640186006
ISBN (Buch)
9783640187980
Dateigröße
761 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unterrichtsstunde, Terrorism
Arbeit zitieren
Sebastian Goetzke (Autor), 2007, Unterrichtsstunde: Terrorism – a global threat? , München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/116251

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unterrichtsstunde: Terrorism – a global threat?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden