Die theoretische Modellierung phonologischer Prozesse. Eine Analyse am Beispiel der Liaison des Wortes "plus"


Hausarbeit (Hauptseminar), 2020

15 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe


Inhaltverzeichnis

1. Einleitung

2. Diachronie/Historische Fakten zu der Liaison

3. Theorien
3.1. Generative Phonologie
3.2. Autosegmentale Phonologie
3.3. Optimalitätstheorie
3.4. Exemplaristische Phonologie

4. Anwendung der Optimalitätstheorie am Beispiel des Wortes plus

5. Fazit

6. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Die theoretische Modellierung phonologischer Prozesse. Eine Analyse am Beispiel der Liaison des Wortes "plus"
Hochschule
Georg-August-Universität Göttingen  (Romanisches Seminar)
Veranstaltung
Pro-Seminar : Französische Phonetik und Phonologie
Note
1,7
Autor
Jahr
2020
Seiten
15
Katalognummer
V1180812
ISBN (eBook)
9783346601308
ISBN (Buch)
9783346601315
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Phonetik und Phonologie, Theoretische Modellierung phonologischer Prozesse Linguistik, Französische Phonetik und Phonologie
Arbeit zitieren
Natalie Paggel (Autor:in), 2020, Die theoretische Modellierung phonologischer Prozesse. Eine Analyse am Beispiel der Liaison des Wortes "plus", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1180812

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die theoretische Modellierung phonologischer Prozesse. Eine Analyse am Beispiel der Liaison des Wortes "plus"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden