Das Höchstpreisedikt Diokletians und die wirtschaftlichen Auswirkungen auf Staat und Gesellschaft in der römischen Spätantike


Hausarbeit (Hauptseminar), 2019

41 Seiten, Note: 2,8


Inhaltsangabe oder Einleitung

In dieser Hausarbeit steht der Reformversuch von Diokletian in Anbetracht der Stabilisierung des Finanzwesens im Bereich der Wirtschaftspolitik zur Zeit der römischen Spätantike im Vordergrund.
Im Zeitalter des Dominats verkündeten Diokletian und seine Mitregenten offiziell ein Edikt, das im gesamten imperium romanum allgemein gültige Maximalpreise verordnen sollte. Dieses Edikt zählt zu recht zu den bedeutungsvollsten epigraphisch überlieferten Texten in lateinischer und griechischer Sprache des Altertums. Nach antiken Überlieferungen ist das Höchstpreisedikt als das edictum de pretiis rerum venalium zu bezeichnen.
Außerdem ist die Inschrift der römischen Welt nicht nur auf ihre außergewöhnliche historische Bedeutung zurückzuführen, sondern auch in vielen konkreten Details in ihrer Bedeutung und ihrem Verständnis fragwürdig.

Details

Titel
Das Höchstpreisedikt Diokletians und die wirtschaftlichen Auswirkungen auf Staat und Gesellschaft in der römischen Spätantike
Hochschule
Westfälische Wilhelms-Universität Münster  (Seminar für Alte Geschichte / Institut für Epigraphik)
Note
2,8
Autor
Jahr
2019
Seiten
41
Katalognummer
V1192633
Sprache
Deutsch
Schlagworte
höchstpreisedikt, diokletians, auswirkungen, staat, gesellschaft, spätantike
Arbeit zitieren
B.A. Irina Bensom (Autor:in), 2019, Das Höchstpreisedikt Diokletians und die wirtschaftlichen Auswirkungen auf Staat und Gesellschaft in der römischen Spätantike, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1192633

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Das Höchstpreisedikt Diokletians und die wirtschaftlichen Auswirkungen auf Staat und Gesellschaft in der römischen Spätantike



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden