Eltern-Kind-Veranstaltungen für ein besseres Verständnis von digitalen Welten

Ein medienpädagogisches Veranstaltungskonzept für Bibliotheken


Bachelorarbeit, 2021

80 Seiten, Note: 2,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit einem Veranstaltungskonzept für Bibliotheken als medienpädagogische Lernorte und beantwortet die Frage, inwiefern Eltern-Kind-Veranstaltungen für ein besseres Verständnis von digitalen Welten sorgen können.

Der Inhalt dieser Arbeit zeigt die wesentlichen Aspekte der medienpädagogischen Bildung in öffentlichen Bibliotheken auf. Hierbei wird anhand des aktuellen theoretischen Stands und mithilfe einer im Rahmen dieser Bachelorarbeit durchgeführten Umfrage ein Veranstaltungskonzept aufgestellt, welches darauf abzielt, Kinder und Eltern gemeinsam die Themen „Videospiele“ und „Jugendschutz“ erarbeiten und somit die Inhalte der Veranstaltung besser vertiefen zu lassen.

Alterseinstufungen wie die USK und die FSK begegnen uns im Alltag immer wieder. Egal ob ein Kinobesuch geplant ist, online Serien gestreamt oder in der örtlichen Bibliothek ein Videospiel ausgeliehen werden soll. Nachdem man selbst das 18. Lebensjahr überschritten hat, verlieren sie allerdings mehr und mehr an Wichtigkeit. Doch wie sieht es eigentlich mit den Minderjährigen aus, die selbst auf solche Aufschriften achten sollten, da sie dadurch häufiger vom Konsum einiger Medien abgehalten werden?

Die KIM-Studie zeigte im Jahr 2020 auf, dass rund ein Drittel der Kinder, die aktiv Videospiele spielen, nicht für die eigene Altersstufe freigegebene Games (Spiele) spielt. Dabei stell sich oft die Frage, woher sie den Zugriff auf diese bekommen. Obwohl 64% der Kinder sagen, dass diese Spiele von Freund*innen weitergegeben wurden, hat auch knapp ein Drittel diese Spiele von den eigenen Eltern bekommen. Zeigt uns das jetzt, dass all diese Eltern ihre Kinder so einschätzen, dass diese von den gegebenenfalls gewalttätigen Inhalten der Spiele nicht negativ beeinflusst werden?

Details

Titel
Eltern-Kind-Veranstaltungen für ein besseres Verständnis von digitalen Welten
Untertitel
Ein medienpädagogisches Veranstaltungskonzept für Bibliotheken
Hochschule
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Note
2,0
Autor
Jahr
2021
Seiten
80
Katalognummer
V1217398
ISBN (Buch)
9783346649140
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Pädagogik, Medienpädagogik, Bibliothekswesen, Veranstaltung, Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Information Science, Bibliotheksveranstaltungen, Kinder, Eltern, Videospiele, Digitalisierung
Arbeit zitieren
Dexter Jordan (Autor:in), 2021, Eltern-Kind-Veranstaltungen für ein besseres Verständnis von digitalen Welten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1217398

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Eltern-Kind-Veranstaltungen für ein besseres Verständnis von digitalen Welten



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden