Herstellen einer Tischdekoration (Unterweisung Hauswirtschafter / -in)

80. Geburtstag einer Kundin - Kaffeetafel für 10 Personen


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2009

20 Seiten, Note: Gut


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Vorwort, Hinweis zum Sprachgebrauch, Persönliche Daten

I. Begründung der Themenwahl 3 bis

II. Lehr- und Lernvoraussetzungen 4 bis

III. Auswahl und Begründung der Teilinhalte 5 bis

IV. Methodische Überlegungen 8 bis

V. Kompetenzen und Lernzielbeschreibung 12 bis

VI. Verlaufsplanung

VII. Planung der Unterweisung und Definition der Schritte 15 bis

VIII. Herstellen einer personen - und anlaßbezogenen Tischdekoration

IX. Pannen, Literatur

Anlagenangabe

Vorwort:

Hinweis zum Sprachgebrauch:

Zum Erleichtern des Lesens und um den Behaltenswert zu steigern wurde auf eine schriftliche Darstellung der männlichen und weiblichen Schreibweise mancher Begriffe verzichtet.

Angesprochen sind aber immer beide Geschlechter, wenngleich als Schreibweise die weibliche gewählt wurde.

Persönliche Daten

Name: Sabine Wallbaum

Lehrgang: Meisterlehrgang in der Hauswirtschaft

Schule: Berufskolleg Lübbecke

1. Begründung der Themenwahl

Thema und Dauer:

Das Thema dieser Unterweisung lautet „Herstellen einer Tischdekoration, hier: 80. Geburtstag einer Kundin im Februar; Kaffeetafel für 10 Personen“.

Diese Ausbildungseinheit ist unter § 4 Abs. 2 der Ausbildungsverordnung Hauswirtschaft (AusVO HauWi) und i. V. m. dem Abschnitt II des Ausbildungsrahmenplan Hauswirtschaft unter Ziffer 6. „Fachaufgaben im Einsatzgebiet“, Ziffer 6.1 Buchstabe a) als Element der beruflichen Fachbildung aufgeführt: „Dienstleistungen erbringen und Produkte erstellen“.

In der Ausbildung zur Hauswirtschafterin gehört die Erfüllung von teilweise auch komplexen Kundenaufträgen zu den zentralen Elementen der Ausbildung im 3. und letzte Lehrjahr. Es ist daher wichtig, dass die Auszubildende an diese Thematik herangeführt wird, denn sie wird im späteren weiteren Berufsleben als ausgebildete Hauswirtschafterin der Ausbildung immer wieder mit solchen oder gleichartigen Aufgabenstellungen konfrontiert werden.

Die Dauer der Unterweisung beträgt 1 Stunde (60 Minuten).

2. Lern- und Lehrvoraussetzungen

2.1 Lernvoraussetzungen

Die Erfüllung von Kundenaufträgen ist nach dem Ausbildungsrahmenplan ein zentraler Bereich in der Hauswirtschaft. Während der ersten Lehrjahre hat die Auszubildende bereits erfahren, dass häufig Aufträge für Feiern (Geburtstage, Jubiläen etc.) eingehen. Durch die bisherigen Tätigkeiten und die intensive Begleitung der Ausbilderin als Vorbild bei der Bearbeitung von Aufträgen - quasi als Adjutantin - hat sie bereits einige Informationen rund um die Erfüllung von Kundenaufträgen und Wünschen zur Erstellung festlicher Tische und dazugehöriger Blumenarrangements bekommen.

Die Auszubildende befindet sich am Beginn des 3. Ausbildungsjahres zur Hauswirtschafterin. Im Rahmen der betrieblichen Ausbildung war sie schon mehrfach praktisch, teilweise auch schon selbständig, eingesetzt. Sie hat somit bereits einige praktische Erfahrungen im Bereich der Arbeit in der Hauswirtschaft erworben. Insofern ist die Auszubildende in der vorbereitenden Ausbildung an die jetzige Aufgabe im Vorfeld herangeführt worden.

Die Strukturen der Hauswirtschaft und die Grundlagen der verschiedenen Aufgabenerfüllungen wie z. B. Nahrungserstellung oder Wohnraumgestaltung sind ihr bekannt. Nun kann weiter in die Tiefe gegangen werden.

Die Auszubildende hat bereits bei der Abarbeitung von entsprechenden Kundenaufträgen mitgearbeitet, hat selbst auch schon Tischgestecke hergestellt und bei der Herstellung festlicher Tischdekorationen geholfen und deren verschiedene Ausformungen kennengelernt. Sie kann bereits Tische eindekorieren, Blumenschmuck herstellen und ein umfassendes Tischbild ausformen. Anforderungen an Sichtbeziehungen und Tischhygiene sind ihr geläufig.

Ihr sind unterschiedliche Eindeckmöglichkeiten bekannt. Sie kennt auch schon etwas über die Lebensweise und das Verhalten der Blumen nach dem Schnitt.

Sicherheitsanforderungen und Anforderungen an ergonomisches Arbeiten sind ihr ebenfalls bekannt.

Es wurden ihr bereits Einblicke in die betrieblichen Arbeitsabläufe gegeben, das Zusammenspiel der einzelnen Teilaspekte wie Kundengespräch, Beratung, Auftragsannahme, Erstellen einer Auftragsbestätigung, Umsetzen des Auftrages bis zum Herstellen einer Tischdekoration. Auch Regeln des Farbenzusammenspiels, der Sitzordnungen und verschiedenes Tischbesteck sowie Geschirr hat sie kennengelernt und sie weiß auch, dass oft unterschiedliche Arbeitsschritte von unterschiedlichen Kollegen zu unterschiedlichen Zeiten abzuarbeiten sind.

2.2 Lehrvoraussetzungen

Durch meine bisherige Arbeit sowohl als ausgebildete Floristin und Hauswirtschafterin habe ich bereits viele Erfahrungen im Bereich der Auftragsannahme von Feierlichkeiten, insbesondere der Erstellung von festlichen Tischdekorationen, auch mit der floralen Ausgestaltung erworben.

Ich kenne und beherrsche alle erforderlichen Arbeiten und habe somit sämtliche Aspekte im jahreszeitlichen Wandel realisiert, kenne, beherrsche und verarbeite vielfältige Materialien im floristischen Bereich und bin in der Lage, die so erstellten floristischen und hauswirtschaftlichen Produkte in ein Gesamtbild einzugliedern.

Ich kenne und beherrsche die Verwendung von Tischwäsche, Geschirr, Besteck, Frisch-, Trocken- und Seidenblumen.

Ich habe dieses Thema gewählt, damit die Auszubildende zum einen einmal an die Thematik einer komplexen Aufgabe herangeführt wird und sie sich mit den für sie zunächst ungewohnten Arbeiten und zu bedenkenden Gesichtspunkten auseinandersetzen kann. Es handelt sich dabei um eine recht anspruchsvoll gestaltete Aufgabe auf einem relativ hohen Niveau, an der sie sich üben und die abzuarbeitenden Arbeitsteilaspekte mittels der gewonnenen Kenntnisse vertiefen kann.

3. Auswahl und Begründung der Teilinhalte

Die Auszubildende hat bereits mehrfach Bezug zu der Thematik durch die vergangene Zeit in der Ausbildung und in der Berufsschule im Bereich der Hauswirtschaft bei den Versorgungs- und Betreuungsleistungen oder auch durch die Vorgänge rund um die eigene Familienfeiern bekommen, wenngleich sie selbst auch nicht immer im Mittelpunkt als Durchführende war.

Sie hat schon bei der Begrüßung und Einführung in den jetzigen Arbeitsbereich Begriffe aus der Tisch- und Wohnraumgestaltung gehört und auch schon einige festliche Tische und Blumengestecke gesehen, teilweise auch selbst schon daran mitgearbeitet. Das Aussehen von Gestecken und Sträußen ist ihr daher gut bekannt. Auf dieses vorhandene Wissen soll aufgebaut werden und bereits vorliegende Kenntnisse mit den neuen Inhalten verknüpft werden.

Die Auszubildende befindet am Beginn des 3. Lehrjahres. Es müssen als sachliche Informationen die Voraussetzungen vermittelt werden, unter denen ein Kundenauftrag hierzu abgewickelt wird. Dabei sind die Grundlagen zu berücksichtigen, die sich aus der Auftragslage ergeben.

Als Auftrag ist das Herstellen einer jahreszeitlichen festlichen Kaffeetafel für eine Familienfeier mit 10 Personen anlässlich eines 80. Geburtstages gestellt worden.

Eigentliche tiefer gehende floristische Bearbeitungen, wie Symbolik, Steckverhältnisberechnungen und komplizierte Formgebungen werden hierzu nicht herangezogen. Ebenso nicht komplexe Variantenänderungen, weil diese die Auszubildende überfordern würden, sie soll schließlich keine Floristin werden. Außerdem könnte sie dann die Flut der Informationen überfrachten, frustrieren, einschüchtern und auch demotivieren. Das Gesteck selbst ist bereits vorgefertigt und kann in die zu erstellende Tischdekoration eingebunden werden.

Die Auszubildende muss im Vorfeld der Aufgabe außerdem jene Informationen (Kundengespräch) einholen, die für die Erfüllung des Kundenauftrages notwendig sind.

Sie soll lernen, dass

- das ein Kundenauftrag anzunehmen, zu kalkulieren, umzusetzen und zu bestätigen ist,
- es unterschiedliche Eindeckmöglichkeiten gibt,
- vielfältige und umfassende Prüfungen vorzunehmen sind,
- es Sichtbeziehungen der Kaffeetafelgäste untereinander und zueinander gibt und diese zu berücksichtigen sind. -

Um den Kundenauftrag abwickeln zu können, ist es notwendig, dass die Auszubildende mit den jeweiligen Geschirr- und Besteckteilen vertraut ist. Sie soll prüfen, ob Schäden (Absplitterungen, Risse) am Geschirr vorhanden sind und die jeweiligen Teile austauschen und für die Ersatzbeschaffung beiseite stellen.

Weiter ist die Tischwäsche zu prüfen auf Restflecken oder Schäden. Das Besteck ist zu prüfen auf Schäden oder Verfärbungen und sie hat es bei Bedarf aufarbeiten zu lassen.

Tische und Stühle sind zu prüfen (Schäden, Schmutz) und außerdem einige verschiedene Eindeckvarianten zu besprechen, die mit dem vorhandenen Gesteck einhergehen.

Dabei ist eine Begleitung durch die Ausbilderin erforderlich, um aufzuzeigen, wie ein solcher Kundenauftrag von A bis Z abgearbeitet wird.

Festliche Tischdekorationen heben die jeweilige Tafel aus dem alltäglichen Leben heraus und betonen den herausgehobenen Charakter der jeweiligen Veranstaltung. Dabei soll die Tischdekoration immer anlassbezogen und personenorientiert ausgerichtet sein.

Um den Kundenauftrag in der geplanten Form abwickeln zu können, sind dabei folgende Hintergründe zu vermitteln:

- Wie führe ich ein Kundengespräch ? (Begrüßung, Vorstellung, Fragen nach dem Begehr)
- Wie berate ich die Kunden ? (Fragen nach der Anzahl der zu bewirtenden Gäste, nach Wünschen, Vorlieben, Neigungen, Farborientierung, Allergien etc.)

[...]

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Herstellen einer Tischdekoration (Unterweisung Hauswirtschafter / -in)
Untertitel
80. Geburtstag einer Kundin - Kaffeetafel für 10 Personen
Note
Gut
Autor
Jahr
2009
Seiten
20
Katalognummer
V124558
ISBN (eBook)
9783640312085
ISBN (Buch)
9783640316120
Dateigröße
536 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Die Unterweisung wurde von mir im Rahmen der Meisterprüfung Hauswirtschaft erstellt und mit der Note "Gut" bewertet.
Schlagworte
Herstellung, Tischdekoration, Unterweisung
Arbeit zitieren
Sabine Wallbaum (Autor), 2009, Herstellen einer Tischdekoration (Unterweisung Hauswirtschafter / -in), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/124558

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Herstellen einer Tischdekoration (Unterweisung Hauswirtschafter / -in)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden