Syphilistherapie in der Frühen Neuzeit

Wie eine Krankheit die Geschichte der Medizin beeinflusst


Bachelorarbeit, 2022

38 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
1.1. Quellenauswahl & Forschungsstand

2. Frühneuzeitliche Medizin vor der Syphilis
2.1. Humoralpathologie
2.2. Erklärungsansätze für Seuchen

3. Syphilis - Eine neue Krankheit erreicht Europa?
3.1. Herkunft der Syphilis
3.2. Verbreitung und kulturelle Auswirkung

4. Behandlung der Syphilis
4.1. Behandlung nach altem humoralpathologischem Konzept
4.1.1. Quellenanalyse „Ein hübscher Tractat“ 1496
4.1.2. Kontextualisierung
4.2. Neue Behandlungsansätze
4.2.1. Guajak
4.2.1.1. Quellenanalyse Ulrich von Hutten
4.2.1.2. Kontextualisierung
4.2.2 Quecksilber
4.2.2.1. Quellenanalyse Paracelsus
4.2.2.2. Kontextualisierung

5. Zusammenfassung und Fazit

6. Quellenverzeichnis

7. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 38 Seiten

Details

Titel
Syphilistherapie in der Frühen Neuzeit
Untertitel
Wie eine Krankheit die Geschichte der Medizin beeinflusst
Hochschule
Universität Münster
Note
1,3
Autor
Jahr
2022
Seiten
38
Katalognummer
V1252620
ISBN (eBook)
9783346686404
ISBN (Buch)
9783346686411
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Syphilis, Mittelalter, Neuzeit, Pandemie, Paracelsus, Quecksilber, Guajak
Arbeit zitieren
Maurice Janotta (Autor:in), 2022, Syphilistherapie in der Frühen Neuzeit, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1252620

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Syphilistherapie in der Frühen Neuzeit



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden