Unterrichtsstunde: Grundlagen der Erziehbarkeit des Menschen erarbeitet an Arnold Gehlens anthropologischem Ansatz


Unterrichtsentwurf, 2007
9 Seiten

Leseprobe

1. Thematischer Zusammenhang

1.1 Thema des Unterrichtsvorhabens

Anthropologische Aspekte der Erziehung beziehen sich auf das obligatorische Lehrplanthema „Das Individuum im Erziehungsprozess“ (11.1). Es geht dabei um die Auseinandersetzung mit dem Erziehungsbegriff unter den Aspekten Sozialisation und Enkulturation. Ausgewählte Erziehungssituationen und Erklärungsansätze aus der Anthropologie werden herangezogen, um in die Tiefendimension des Erziehungsbegriffs einzudringen.[1]

1.2 Themen der Einheiten

1.2.1 „Braucht der Mensch Erziehung?“ – Filmanalyse des authentischen Fallbeispiels „Der Wolfsjunge“, 1789, nach H. Truffault unter Berücksichtigung grundlegender anthropologischer Fragestellungen anhand einer Gegenüberstellung der Positionen des Dr. Itard und Prof. Pinel ( 3 Std.)

1.2.2 Warum braucht der Mensch Erziehung? - Grundlagen der Erziehungsbedürftigkeit erarbeitet an Adolf Portmanns zoologisch orientiertem Ansatz zur Anthropologie (1 Std.)

1.2.3 Grundlagen der Erziehbarkeit des Menschen erarbeitet an Arnold Gehlens anthropologischem Ansatz (1 Std.)

1.2.4 Lernbedürftig- und Lernbarkeit in Pädagogischer Anthropologie nach Heinrich Roth (1 Std.)

1.3 Thema der Stunde:

Grundlagen der Erziehbarkeit des Menschen erarbeitet an Arnold Gehlens anthropologischem Ansatz

2. Lernziele der Unterrichtsstunde

2.1 Hauptziel der Stunde

Die SuS sollen die Kernaussagen des philosophisch anthropologischen Ansatzes Arnold Gehlens erfassen und ansatzweise zur Erklärung der Erziehbarkeit des Menschen nutzen können. Sie sollen anhand des Ansatzes begründen können, dass Erziehung des Menschen möglich ist, denn er ist angewiesen auf planende gemeinsame Tätigkeit (Enkulturation).

2.2 Teilziele der Stunde

Die SuS sollen ...

- die Kernaussagen im Ansatz Gehlens zu Mängelwesen und Kulturwesen des Menschen wiedergeben können.
- eine pädagogische Leitfrage an den Ansatz Gehlens richten, die eine pädagogische Auseinandersetzung mit dem Text ermöglicht (beispielweise: Ist Erziehung möglich? Ist der Mensch erziehbar? Inwiefern ist Enkulturation Erziehung?).
- zur Position Gehlens unter pädagogischer Perspektive Stellung beziehen, indem sie ihn mit Vorwissen (z. B. A. Portmann) vergleichen.

3. Hausaufgaben

3.1 Hausaufgaben zur Stunde

Lesen Sie den Text. Wir wollen uns in der nächsten Stunde intensiv damit auseinandersetzen. (vorbereitend)

3.2 Hausaufgaben der Stunde

Beziehen Sie persönlich Stellung zum Ansatz Gehlens. Warum ist Erziehung möglich?

[...]


[1] Vgl. Lehrplan S.14 ff.

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Unterrichtsstunde: Grundlagen der Erziehbarkeit des Menschen erarbeitet an Arnold Gehlens anthropologischem Ansatz
Autor
Jahr
2007
Seiten
9
Katalognummer
V125437
ISBN (eBook)
9783640312351
Dateigröße
502 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unterrichtsstunde, Grundlagen, Erziehbarkeit, Menschen, Arnold, Gehlens, Ansatz
Arbeit zitieren
M. A. Jutta Mahlke (Autor), 2007, Unterrichtsstunde: Grundlagen der Erziehbarkeit des Menschen erarbeitet an Arnold Gehlens anthropologischem Ansatz, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/125437

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unterrichtsstunde: Grundlagen der Erziehbarkeit des Menschen erarbeitet an Arnold Gehlens anthropologischem Ansatz


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden