Interkulturelle Kommunikation und kulturelle Missverständnisse


Hausarbeit, 2022

24 Seiten, Note: 1,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

Auf dieser Erde gibt es insgesamt 193 verschiedene Länder, dies zumindest, wenn es um die offiziell anerkannten Länder der UN geht. Allein wenn diese Zahl betrachtet wird, kann gesagt werden, dass es mindestens 193 unterschiedliche Kulturen gibt, wenn nicht nur Länder betrachtet werden, dann dürfte die Anzahl von Kulturen nochmal deutlich höher sein, genauso wie die Anzahl der Sprachen.

Dies macht die interkulturelle Kommunikation, also die Kommunikation zwischen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, enorm schwierig, da jede Kultur unterschiedliche Formen der Kommunikation hat. Dies wird für uns derzeit sogar noch schwieriger, da in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung wir immer mehr mit Menschen aus anderen Kulturen zu tun haben und es somit zu Missverständnissen der Kommunikation kommen kann.

Auch die Migrationsbewegung hat hier einiges versetzt, denn es kann in Deutschland nicht mehr davon ausgegangen werden, dass jeder Deutsch ist und somit die kulturellen Gepflogenheiten und Kommunikationsformen von Deutschland beherrscht, auch hier ist also der Kontakt zu anderen Kulturen dadurch gestiegen. Da die interkulturelle Kommunikation so ein schwieriges, aber alltägliches Thema ist, ist es Ziel dieser Arbeit die Kommunikation im Allgemeinem näher vorzustellen, sowie anschließend mögliche Missverständnisse der interkulturellen Kommunikation zu verdeutlichen.

Damit dieses Ziel erreicht werden kann beschäftigt sich Kapitel 2 vor allem erstmal mit den Theorien zum Thema Kommunikation. In Kapitel 2.1 soll vorgestellt werden, wie die Kommunikation funktioniert. Kapitel 2.2 beschäftigt sich mit Theorien zur Kommunikation, also wie eine Nachricht verläuft. Kapitel 2.3 geht dann auf die Missverständnisse der Kommunikation ein. In Kapitel 3 werden dann Vergleiche zwischen Kulturen angestellt zu den Missverständnissen. Dabei sollte beachtet werden, dass es hier nur beispielhafte kulturelle Unterschiede sind, es können unmöglich alle Unterschiede von allen Ländern vorgestellt werden. In Kapitel 4 wird über Kultur und Individualismus, sowie der Auseinandersetzung mit fremden Kulturen diskutiert. Kapitel 5 schließt letztlich diese Arbeit ab, indem dort das Ziel nochmal aufgegriffen wird und was denn nun getan werden kann, damit interkulturelle Kommunikation möglich wird.

Details

Titel
Interkulturelle Kommunikation und kulturelle Missverständnisse
Hochschule
SRH Hochschule Riedlingen
Veranstaltung
Kultur und Interkulturelle Kommunikation
Note
1,7
Autor
Jahr
2022
Seiten
24
Katalognummer
V1270367
ISBN (Buch)
9783346712721
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Kommunikation, Interkulturelle Kommunikation, Kulturen, Länder, Missverständnisse, Sprache, Verbal, Paraverbal, Extraverbal, Nonverbal, Stimmlage, Sprechtempo, Sprechrhtymus, Emotionen, Kleidung, Kontext, Mehrabian-Regel, 7-38-55-Regel, Inhalt, Körpersprache, Mimik, Gestik, Körperhaltung, Gesichtsausdruck, Blickkontakt, Proxemik, Präsentation, Basisemotionen, Interpersonale Kommunikation, Sender-Empfänger-Modell, Sachebene, Beziehungsebene, Organonmodell, Darstellungsfunktion, Ausdrucksfunktion, Appellfunktion, Axiome, Watzlawick, Nicht nicht kommunizieren, Inhaltsaspekt, Beziehungsaspekt, Reaktion, digitale Kommunikation, analoge Kommunikation, Komplementäre Kommunikation, symmetrische Kommunikation, Vier Seiten einer Nachricht, Schulz von Thun, Selbstkundgabe, Interkulturalität, Erwartungen, Rich Points, Hotword, Tabus, Sprechakt, Schweigen, Unterbrechen, Kommunikationsstil, Entschlüsselung, Intention, Grammatik, Wortschatz, Identität, Religion, Politik, Krankheit, Distanz, Berührungen, intime Zone, Öffentliche Zone, indirekt, direkt, High-Kontext, Low-Kontext, Hintergrundwissen, Zeichen, Team, fremde Kultur, Heimat, Wörterbuch, Artikel, Kompetenz, Japan, Deutschland, Asien, Ghana, Türkei, Europa, Naher Osten, Thailand, Südafrika, China, Gesicht, Zeigen, Mexiko, Brasilien, Latainamerika, Afrika, USA, Kanada, Großbritannien, Russland, Österreich, Schweiz, Indien, Unternehmen, Präferenzen, Trainings
Arbeit zitieren
Denis Pyttel (Autor:in), 2022, Interkulturelle Kommunikation und kulturelle Missverständnisse, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1270367

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Interkulturelle Kommunikation und kulturelle Missverständnisse



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden