Der vollständig automatisierte Erlass von Verwaltungsakten gem. § 35a VwVfG


Hausarbeit, 2020

17 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


GLIEDERUNG

A. Einleitung

B. Vollständig automatisierter Erlass durch Algorithmen und künstliche Intelligenz

C. Anerkennung des § 35a VwVfG
I. Grundlagen
II. Regelungsvorbehalt
a. Beschränkung auf gebundene Entscheidungen
b. Wahrung von Verfahrensrechten
c. Unions-rechtliche Vorgaben
III. Mögliche Anwendungsfelder

D. Folgen und kritische Anmerkungen
I. Probleme
II. Probleme für die verwaltungsgerichtliche Kontrolle

E. Handlungsempfehlungen

F. Fazit und Ausblick

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 17 Seiten

Details

Titel
Der vollständig automatisierte Erlass von Verwaltungsakten gem. § 35a VwVfG
Hochschule
Universität Kassel
Note
1,3
Autor
Jahr
2020
Seiten
17
Katalognummer
V1286670
ISBN (eBook)
9783346744296
ISBN (eBook)
9783346744296
ISBN (eBook)
9783346744296
ISBN (Buch)
9783346744302
Sprache
Deutsch
Schlagworte
erlass, verwaltungsakten, vwvfg
Arbeit zitieren
Nina Feldbusch (Autor:in), 2020, Der vollständig automatisierte Erlass von Verwaltungsakten gem. § 35a VwVfG, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1286670

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Der vollständig automatisierte Erlass von Verwaltungsakten gem. § 35a VwVfG



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden