Unterrichtsskizze: Die Heilung des blinden Bartimäus


Unterrichtsentwurf, 2004

6 Seiten, Note: gut


Leseprobe

Heilung des blinden Bartimäus

Sachanalyse

Die Grundlage zur Stunde: „Die Heilung des blinden Bartimäus“ ist der neutestamentliche Text Mt 9, 27-31. In diesem Text bittet ein blinder Bettler Jesus um Erbarmen. Sein Glauben an Jesus, dass er ihn von seiner Blindheit befreit ist stark genug, um ihn wieder sehend zu machen.

In diesem Text geht es also nicht nur darum, dass jemand, der nicht mehr mit den Augen se­hen kann, geheilt wird. Es geht vielmehr um die innere Blindheit, an der viele Menschen leiden. Dieser Bibeltext soll uns die Augen öffnen. Wir sollen kranken Menschen beistehen und ihnen helfen, so gut wir können.

Im metaphorischen Sinne spricht die Bibel von Blindheit als Unfähigkeit, den Willen und die Werke Gottes zu erkennen und somit im göttlichen Licht zu leben. Die Visionen der messianischen Heilzeit sind immer mit einer Aufhebung der körperlichen und geistlichen Blindheit verbunden.

...Ihr Blinden, blickt aut und seht her! (Jes 42,18)

...,und die Augen der Blinden sehen selbst im Dunkeln und

Finstern (Jes 29,18)

...als er aber die Augen Öffnete, sah er nichts. [...] Sofort fiel es wie

Schuppen von seinen Augen und er sah wieder. (Apg 9,8 ff.)

Während das Sehen in manchen Fällen nur als sinnliche Wahrnehmung gemeint ist, be­zeichnet es ansonsten die innere Wahrnehmung nicht sinnlich sichtbarer Wirklichkeit. Sehen und Glauben stehen somit in einem engen Bezug zueinander. Die Identität von Sehen und Glauben macht deutlich, dass dieses Sehen eine Wahrnehmung des Glaubens ist.

Um das Thema „Blindheit“ und „Blindenheilung“ verstehen zu können, muss ein Gefühl dafür hergestellt werden. Erst wer die Erfahrung gemacht hat, was Blindheit heißt, kann das eigene Sehen erst bewusst wahrnehmen. Die Thematik kann somit nur durch die Sensibili­sierung der eigenen Sinne erfahren werden.

[...]

Ende der Leseprobe aus 6 Seiten

Details

Titel
Unterrichtsskizze: Die Heilung des blinden Bartimäus
Hochschule
Bergische Universität Wuppertal
Veranstaltung
Seminar
Note
gut
Autor
Jahr
2004
Seiten
6
Katalognummer
V128917
ISBN (eBook)
9783640385300
Dateigröße
390 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unterrichtsskizze, Heilung, Bartimäus
Arbeit zitieren
Merle Umnirski (Autor), 2004, Unterrichtsskizze: Die Heilung des blinden Bartimäus, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/128917

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unterrichtsskizze: Die Heilung des blinden Bartimäus



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden