Vergleich von Corporate Governance im Vereinigten Königreich und den USA


Essay, 2009
9 Seiten, Note: 2,0

Leseprobe

1 Einleitung

Corporate Governance (CG) ist seit jeher ein kritisch betrachtetes Thema und wird nach den Skandalen von Unternehmen wie Enron und WorldCom im Jahre 2002 wieder ver-stärkt diskutiert (Petra, 2006, S. 107). Aus diesem Grund kam es auch zu einer Überar-beitung und Neuentwicklung von einzelnen Vorschriften, um das Vertrauen der Öffent-lichkeit in Corporate Governance wiederherzustellen. Die Corporate Governance Struk-turen der Vereinigten Staaten von Amerika und dem Vereinigten Königreich werden aufgrund ihrer Gemeinsamkeiten im sogennanten anglo-amerikanischen System eingeg-liedert und zusammengefasst. Nichtsdestotrotz sind aber auch beachtliche Unterschiede vorhanden, die die Differenzierung beider Systeme bedingen.

Die Zielsetzung dieses Essays ist, einen kritischen Einblick in die Corporate Governan­ce Systeme der USA und des Vereinigten Königreiches zu geben, um dann die umfang-reichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu analysieren. Im Hinblick auf die Struk-tur der Arbeit werden zunächst die Gemeinsamkeiten der beiden Systeme vorgestellt. Danach werden in Kapitel 2.2 die Hauptunterschiede präsentiert und dabei auf die un-terschiedlichen Regelungen und die Beziehungen zu den Hauptakteuren der Corporate Governance untersucht. In der abschließenden Zusammenfassung wird dann schließlich eine retrospektive Analyse der Erkenntnisse vorgenommen um dann einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen der Corporate Governance zu geben. Vorausgehend dem Vergleich der beiden Systeme sollen die Grundlagen zunächst in einer Definition konk-retisiert werden. Aguilera, Williams, Conley und Rupp (2006) definieren Corporate Governance als ein „wechselseitiges Verhältnis der Einheiten innerhalb eines Unter-nehmens und zwischen dem Unternehmen und seinem Umfeld“[1] (S. 148). Eine weitere allgemeinere Begriffserklärung umschreibt Corporate Governance als die „Systeme, und Prozesse begründet durch Unternehmensinstanzen mit dem Ziel der Verantwort-lichkeit, Integrität und Transparenz“[2] (Dowdney, 2005, S. 37). Corporate Governance hat vor allem das Ziel eine Vertrauensbasis zwischen Shareholdern und dem Manage­ment zu schaffen. Dabei wird in erster Hinsicht auch der Einfluss betrachtet, den die Corporate Governance auf die ökonomische Effizienz ausübt (Munzig, 2003, S. 15-16). Weiterhin befasst sich Corporate Governance durch die Wahrung einer gewissen Re-chenschaftspflicht und Verantwortung von Individuen in einer Organisation mit Me-chanismen, mit deren Hilfe das Prinzipal-Agenten-Problem maßgeblich reduziert oder unterbunden werden kann (Munzig, 2003, S. 9).

2 Vergleich der Corporate Governance Modelle in den USA und dem Vereinigten Königreich

2.1 Gemeinsamkeiten und Abgrenzung zu anderen Systemen

Weltweit existiert eine Vielzahl an Corporate Governance Systemen mit beachtlichen Unterschieden, aber auch Gemeinsamkeiten. Dabei gibt es kein universell-globales Re-gelwerk, das die Corporate Governance festsetzt. Organisationen richten sich vielmehr nach den Parametern der nationalen Regelungen und nach den wirtschaftlichen Zielen und Erwartungen der Anteilseigner (Dowdney, 2005, p. 37). Im Gegensatz zum koordi-nierten System in Kontinentaleuropa und in Japan, stellt das anglo-amerikanische Mo­dell ein liberaleres System dar, welches aufgrund der ähnlichen Kapitalmarktstruktur der USA und dem Vereinigten Königreich oft einheitlich betrachtet wird (Toms & Wright, 2005, p. 267). Allerdings gibt es auch im internationalen Vergleich ein Zusam-menlaufen der Corporate Governance Prinzipien, welche hauptsächlich durch die ver-mehrt einheitlichen Standards, die von internationalen Investoren und Kapitalmärkten erwartet werden, bedingt sind. Ein wichtiges Kennzeichnungsmerkmal der USA und dem Vereinigten Königreich im Hinblick auf die Corporate Governance ist die vorran-gige Stellung der Anteilseigner, die zunehmend auf eine ordnungsgemäße Befolgung von Corporate Governance Grundsätzen bestehen. In den letzten Jahrzehnten hat bei-derseits des Atlantiks ein Wandel von einem Markt mit individuellen Investoren zu ei-nem zu großen Teilen institutionalisierten Markt mit hoher Eigenkapitalfinanzierungs-quote der Unternehmen stattgefunden (Davis, 2002, S. 203). Diese Vormachtsstellung der institutionellen Investoren (deren Zusammensetzung sich allerdings in beiden Sys-temen unterscheidet) hat dazu geführt, dass die Unternehmenspolitik von Organisatio-nen kritischer betrachtet wird. Vor allem aus diesem Grund ist es zwingend notwendig, dass die relevanten Bestimmungen von Unternehmen gekannt und intern durch eine kohärente Corporate Governance Strategie umgesetzt werden. Weitere Gemeinsamkei-ten der beiden Märkte sind flexible Arbeitsmärkte, aktive Märkte für Verfügungsrechteund ein zerstreuter Anteilsbesitz von Shareholdern (Aguilera et al., 2006, p. 148).

[...]


[1] „...one can conceptualise corporate governance as relationships within the firm and between the firm and its envi­ronment“ (Aguilera, Williams, Conley und Rupp, 2006, S. 148).

[2] „...the systems and processes established by corporate entities for ensuring proper accountability, probity and open­ness...” (Dowdney, 2005, S. 37).

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Vergleich von Corporate Governance im Vereinigten Königreich und den USA
Hochschule
European Business School - Internationale Universität Schloß Reichartshausen Oestrich-Winkel
Veranstaltung
Governance Ethics
Note
2,0
Autor
Jahr
2009
Seiten
9
Katalognummer
V129290
ISBN (eBook)
9783640380428
ISBN (Buch)
9783656415466
Dateigröße
416 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Corporate Governance, Business Ethics
Arbeit zitieren
Robert Stolt (Autor), 2009, Vergleich von Corporate Governance im Vereinigten Königreich und den USA, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/129290

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Vergleich von Corporate Governance im Vereinigten Königreich und den USA


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden