Marketing in Social-Networks

Das große Umdenken in diesem Medienumfeld


Seminararbeit, 2009
19 Seiten, Note: 1,7

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Kurzfassung

Abstract

Abbildungsverzeichnis

1 Einleitung

2 Soziale Netzwerke
2.1 Blogs
2.2 Wikis

3 Virales Marketing in sozialen Netzwerken

4 Der Nutzen von Sozialen Netzwerken für das Marketing

5 Peer Production

6 Der Open-Source-Ansatz am Beispiel von Linux

7 Partizipative Plattformen am Beispiel von Amazon, Google und eBay

8 Fazit

Literatur- und Quellenverzeichnis

Kurzfassung

Gegenstand der hier vorgestellten Arbeit ist das Marketing in sozialen Netzwerken. So-ziale Netzwerke eröffnen Unternehmen ungeahnte Möglichkeiten neue Produkte zu entwickeln und diese auf dem Markt zu positionieren. Die rasante Entwicklung von Web-2.0 in den letzten Jahren ist ein Indikator dafür, welches Potenzial hinter den An-wendungen des neuen Webs steckt. Es gibt eine Vielfalt neuer Werkzeuge derer sich ein Unternehmen bedienen kann. Es kann über Freundschaftsnetzwerke wie StudiVZ oder Facebook Profildaten über die User sammeln. Diese Daten dann mit geschickten viralen Kampagnen verknüpfen. Oder völlig neue Wege gehen in dem es Peer Production nutzt oder sich Wettbewerbsvorteile mit partizipativen Netzwerken verschafft. Unternehmen, an denen diese Entwicklung bisher vorbei gegangen ist sollten von Pionieren wie Goog-le, Amazon oder eBay lernen.

Schlagwörter: Web-2.0, Soziale Netzwerke, Marketing, Peer Production, partizipative Plattformen, Wettbewerbsvorteile

Abstract

Subject of the here presented work is the marketing in social networks. Social networks can show companies unimagined ways to develop new products and to launch them on the market. Rapid development of Web-2.0 in recent years is an indicator for the poten­tial behind Web-2.0 applications. There is a diversity of new tools which these compa­nies can use. There are friendship-networks like StudiVZ, where companies can gain a lot of information out of user profiles. This data could be used cleverly in viral market­ing campaigns. But the companies could walk along entirely new ways where they use Peer Production or the competitive advantages of participatory networks. Companies missed this development should learn from pioneers like Google, eBay or Amazon.

Keywords: Web-2.0, social networks, marketing, Peer Production, participatory net­works, competitive advantages

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Social-Media-Tools

Abbildung 2: Web 2.0 Marketing

1 Einleitung

Millionen von Medienfans nutzen heute Blogs, Wikis, Chatrooms und sogenanntes Per­sonal Broadcasting durch Podcasts und Videos oder selbst hergestellte Nachrichtensen-dungen. Dieses laute Gewirr aus Dialog und Debatte wird Blogosphäre genannt.

In dieser Blogosphäre steckt ein riesiges Potenzial, welches sich kluge Unternehmen heute schon zu Nutze machen.

Sei es durch angepasste Werbung in Freundschaftsnetzwerken, wie Facebook oder MySpace, durch innovative Ideen wie der Open-Source-Ansatz, den sich IBM bei Linux zu Nutze gemacht hat, durch Schaffung partizipativer Plattformen oder durch geschick-tes virales Marketing.

Kluge Unternehmen bekämpfen das Wachstum solcher Online-Communitys nicht, son-dern versuchen sie zu fördern. Viele dieser Communitys sind an den Rändern des Webs entstanden und sind in kürzester Zeit zu riesigen Netzwerken mit Millionen von Nut-zern angewachsen.

Es gibt viele Unternehmen, die die Zusammenarbeit mit solchen Communitys, über Unternehmensgrenzen hinweg, für sich entdeckt haben, um Kosten zu senken, Innova-tionen schneller voran zu treiben und mit Kunden und Partnern neue Produkte zusam-men zu entwickeln.

Die Möglichkeiten, Web 2.0-Technik in der Geschäftswelt einzusetzen, sind vielfältig. Im Folgenden werde ich auf die Vorgehensweisen dieser Unternehmen eingehen und anhand von Beispielen versuchen zu verdeutlichen, wie es ihnen gelingt sich im Bus-innessumfeld des 21. Jahrhundert zu etablieren.

[...]

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Marketing in Social-Networks
Untertitel
Das große Umdenken in diesem Medienumfeld
Hochschule
Hochschule der Medien Stuttgart
Veranstaltung
Content Management
Note
1,7
Autor
Jahr
2009
Seiten
19
Katalognummer
V129382
ISBN (eBook)
9783640351817
ISBN (Buch)
9783640351374
Dateigröße
628 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Marketing, Social-Networks, Umdenken, Medienumfeld
Arbeit zitieren
Waldemar Spomer (Autor), 2009, Marketing in Social-Networks, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/129382

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Marketing in Social-Networks


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden