Volksaberglaube in Bram Stokers "Dracula". Inspirationen für den Vampirroman in Legenden und Mythen


Hausarbeit, 2021

16 Seiten, Note: 1,7

Anonym


Inhaltsangabe oder Einleitung

Wo Bram Stoker traditionelle Überlieferungen aus Rumänien und Transsilvanien nutzt, wo weitere Legenden und Mythen aus der Welt zum Tragen kommen, welche anderen Quellen und Inspirationen sich für den Vampir finden und, was lediglich Stokers Imagination entspringt, ist Gegenstand dieser Arbeit. Dabei wird zunächst auf die Ursprünge des Vampiraberglaubens und Stokers Grundidee des Romans, einschließlich des Schauplatzes und der Inspiration für Graf Dracula, eingegangen. Im Anschluss findet eine genauere Betrachtung der Verwandlung des Menschen in einen Vampir und darauffolgend, des Vampirs selbst, mit seinem äußeren Erscheinungsbild, seinen Eigenschaften und Fähigkeiten statt. Zuletzt wird ein Blick auf die Maßnahmen gegen den Vampir, sowohl auf Abwehrmaßnahmen wie auch auf die Vernichtung des Vampirs, geworfen. Im Endeffekt soll gezeigt werden, dass Stokers Vampirfigur nicht lediglich auf seine eigene Vorstellungskraft zurückgeht, viel mehr werden verschiedene Mythen und Legenden aus dem Volksaberglauben verschiedener Kulturen miteinander verwoben und es finden sich auch eine Reihe weitere Inspirationen, wie Krankheiten und historische Überlieferungen für seine Vampirfigur.

Beinahe jede Kultur kennt sie, die blutdürstigen wiederauferstandenen Toten. Doch überall tragen sie verschiedene Namen, haben verschiedene Eigenschaften, Fähigkeiten und sind mit variierenden Traditionen verbunden. Als der Urvater der Vampire wird oft der Vampir nach Bram Stokers "Dracula", erschienen 1897, gesehen. Doch der Vampirismus und Aberglaube über den Vampirmythos geht viel weiter zurück.

Details

Titel
Volksaberglaube in Bram Stokers "Dracula". Inspirationen für den Vampirroman in Legenden und Mythen
Hochschule
Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg)  (Germanistik)
Note
1,7
Jahr
2021
Seiten
16
Katalognummer
V1319213
ISBN (eBook)
9783346800510
ISBN (Buch)
9783346800527
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Dracula, Volksaberglaube, Vampirroman, Vampir, Bram Stoker, Transsilvanien, Aberglaube, Graf Drakul, Vlad Tepes, nosferatu, Mythos, Mythen
Arbeit zitieren
Anonym, 2021, Volksaberglaube in Bram Stokers "Dracula". Inspirationen für den Vampirroman in Legenden und Mythen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1319213

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Volksaberglaube in Bram Stokers "Dracula". Inspirationen für den Vampirroman in Legenden und Mythen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden