Versuch über einen kritischen Begriff der Prokrastination. Prokrastination als negativ zu bewertende Dysfunktion oder positive Strategie


Masterarbeit, 2018

56 Seiten, Note: 1,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Eine Theorie der Prokrastination, die sich nicht auf die Symptombekämpfung beschränken will, müsste umfassend angelegt sein. Kauß (2008) hat dies in ihrer literaturwissenschaftlichen Studie "Der diskrete Charme der Prokrastination" versucht und die literarische Rezeption des Phänomens unter Berücksichtigung der geistesgeschichtlichen Entwicklung des Begriffs dargelegt. Ihre These, dass Prokrastination heutzutage überwiegend als entweder negativ zu bewertende Dysfunktion oder positive Strategie aufgefasst wird, ist Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit. Im Laufe der Bearbeitung stand daher besonders die Frage im Vordergrund, ob Prokrastination als irrational oder rational zu verstehen ist. An diesem Spannungsverhältnis ist schließlich die Möglichkeit eines kritischen Begriffs von Prokrastination deutlich geworden, der dieses Verhältnis vermittelt. Die daran anschließenden Fragen sind unzählig und aufgrund der Komplexität des Gegenstands wird sich diese Arbeit daher darauf beschränken, einzelne Aspekte eines kritischen Begriffs herauszuarbeiten, an die sich mit weiterer Forschung anknüpfen lässt.

Die Arbeit gliedert sich in drei Teile. Erstens wird das Spannungsfeld von Rationalität und Irrationalität, in dem sich Prokrastination bewegt, beschrieben. An diese Bestandsaufnahme schließt ein psychoanalytischer Teil an, der die Schwierigkeit des Phänomens weiter erläutern soll, um mit einem eher spekulativen Teil die Aspekte eines kritischen Begriffs unter Bezugnahme auf die Kritische Theorie zu entwerfen.

Details

Titel
Versuch über einen kritischen Begriff der Prokrastination. Prokrastination als negativ zu bewertende Dysfunktion oder positive Strategie
Hochschule
International Psychoanalytic University
Note
1,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
56
Katalognummer
V1324389
ISBN (eBook)
9783346809803
ISBN (Buch)
9783346809810
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Aufschieben, Akademische Psychologie, Rationatlität, Handlungstheorie, Philosophie des Geistes, Psychoanalyse, Kauß, Davidson, Ferrari, Freud, Kritische Theorie, Adorno, Akrasie, Arbeitsplatz, Motivation, Willensschwäche, Fehlleistung, Subjekttheorie, Sublimierung, Über-Ich, Ersatzhandlung, Pfaller, Psychoanalytische Sozialpsychologie, Irrationalität, Akrasia, Prokrastination, Aufschieberitis
Arbeit zitieren
Benjamin Dittrich (Autor:in), 2018, Versuch über einen kritischen Begriff der Prokrastination. Prokrastination als negativ zu bewertende Dysfunktion oder positive Strategie, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1324389

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Versuch über einen kritischen Begriff der Prokrastination. Prokrastination als negativ zu bewertende Dysfunktion oder positive Strategie



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden