Das ICE-Unglück von Eschede. Wer trägt die moralische Verantwortung?


Essay, 2021

6 Seiten, Note: 1,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

Nach dem ICE-Unglück in Eschede am 03.06.1998 mit 101 Todesopfern und 88 schwer Verletzten stellt sich die Frage, wer die moralische Verantwortung für dieses schwerwiegende Zugunglück trägt. Hierzu soll zuerst der Begriff der moralischen Verantwortung erklärt, die Grundsätze der Verantwortungszuschreibung genannt und anschließend potentielle Verantwortungsträger anhand von faktischen Annahmen diskutiert werden. Abschließend soll aufgezeigt werden, wer die moralische Verantwortung für das ICE-Unglück von Eschede trägt.

Details

Titel
Das ICE-Unglück von Eschede. Wer trägt die moralische Verantwortung?
Hochschule
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt; Würzburg
Veranstaltung
Unternehmensethik
Note
1,7
Autor
Jahr
2021
Seiten
6
Katalognummer
V1334116
ISBN (eBook)
9783346831996
Sprache
Deutsch
Schlagworte
ice-unglück, eschede, verantwortung
Arbeit zitieren
Florian Koch (Autor:in), 2021, Das ICE-Unglück von Eschede. Wer trägt die moralische Verantwortung?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1334116

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das ICE-Unglück von Eschede. Wer trägt die moralische Verantwortung?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden