Arbeitsrecht. Bewerbung und Ablehnung aufgrund von Schwerbehinderung


Hausarbeit, 2021

14 Seiten, Note: 1,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

N bewirbt sich bei G als Bürobote und verweist auf seine Schwerbehinderung. G weist die Bewerbung des N unter Hinweis auf die Behinderung des N ab. Er sagt – womit er recht hat – als Bürobote muss N bei G den ganzen Tag Treppen auf- und absteigen, was N nicht kann. N meint, er sei zu Unrecht abgewiesen worden. Stimmt das? Falls ja, was kann er tun?

Für diesen Sachverhalt wird angenommen, dass die Schwerbehinderung des N aus einer körperlichen Behinderung besteht, da die Treppen für sein Fortkommen sowie das Ausführen der Tätigkeit als Bürobote eine Barriere darstellen. Des Weiteren wird davon ausgegangen, dass G kein öffentlicher AG ist.

Details

Titel
Arbeitsrecht. Bewerbung und Ablehnung aufgrund von Schwerbehinderung
Note
1,0
Autor
Jahr
2021
Seiten
14
Katalognummer
V1335900
ISBN (Buch)
9783346835925
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Arbeitsrecht Schwerbehinderung Bewerbung
Arbeit zitieren
Lisa Hartmann (Autor:in), 2021, Arbeitsrecht. Bewerbung und Ablehnung aufgrund von Schwerbehinderung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1335900

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Arbeitsrecht. Bewerbung und Ablehnung aufgrund von Schwerbehinderung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden