Untersuchung von Renditeanomalien mit Hilfe flexibler Regressionsmodelle


Diplomarbeit, 2008

138 Seiten, Note: 1,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

In dieser Arbeit sollen Renditeanomalien von Aktien untersucht werden. Man spricht von einer Anomalie, wenn die Rendite nicht durch ein gängiges Modell der erwarteten Rendite erklärt werden kann, wobei das sogenannte Capital Asset Pricing Model (kurz CAPM) wohl das Geläufigste ist. Dieses besagt, dass man höhere Renditen nur durch Übernahme zusätzlichen Risikos erzielen kann.In einigen Arbeiten zu diesem Thema wurde das CAPM jedoch kritisiert und bessere Modellierungsansätze für die Rendite gefunden, so dass man auch ohne zusätzliches Risiko durch Selektion der Aktien anhand bestimmter Indikatoren eine höhere Rendite erzielen kann.
Zur Untersuchung dieser Renditeanomalien sollen nun Regressionsmodelle mit der Aktienrendite als abhängige Variable und verschiedenen Indikatoren zur Aktienbewertung als unabhängige Variablen gefittet werden. Man möchte damit herausfinden, ob und auf welche Weise diese Indikatoren die Rendite beeinflussen, so dass damit eine mögliche Hilfestellung geliefert werden kann, um entsprechende Anlageentscheidungen zu treffen.
Als Indikatoren werden hier das Kurs-Gewinn-Verhältnis sowie das Momentum, berechnet über verschieden lange Zeiträume, verwendet. Die Modellierung geschieht zunächst durch klassische lineare Regression. Allerdings erscheint es nicht immer als gerechtfertigt, von einem linearen Zusammenhang zwischen den Indikatoren und der Rendite auszugehen. Vor Allem bei wenig Vorwissen über den wahren funktionalen Zusammenhang zwischen Einflussgröße und Response erscheint es sinnvoller, auf die Annahme von Linearität zu verzichten und zu flexibleren Modellen überzugehen. Hierfür bieten sich nichtparametrische Regressionsmodelle an. Mit der Modellierung des Einflusses der verschiedenen Indikatoren auf die Rendite durch diese Methode befasst sich der Hauptteil dieser Arbeit.

Details

Titel
Untersuchung von Renditeanomalien mit Hilfe flexibler Regressionsmodelle
Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München  (Institut für Statistik)
Note
1,3
Autor
Jahr
2008
Seiten
138
Katalognummer
V135160
ISBN (eBook)
9783640427833
ISBN (Buch)
9783640423958
Dateigröße
8807 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Untersuchung, Renditeanomalien, Hilfe, Regressionsmodelle
Arbeit zitieren
Birgit Scheitler (Autor:in), 2008, Untersuchung von Renditeanomalien mit Hilfe flexibler Regressionsmodelle, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/135160

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Untersuchung von Renditeanomalien mit Hilfe flexibler Regressionsmodelle



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden