Die Rolle der Berufsverbrecher in verschiedenen Konzentrationslagern. Eine (privilegierte) Opfergruppe?


Seminararbeit, 2022

20 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1 . Einleitung

2 Konzeptionsgeschichte des „Berufsverbrechers“
2.1 Robert Heindls Konzept des „Berufsverbrechers“
2.2 Verschärftes Vorgehen gegen „Berufsverbrecher“
2.3 Das Konzentrationslager etabliert und entfernt sich gleichzeitig

3 Berufsverbrecher in der Häftlingsgesellschaft
3.1 „Berufsverbrecher als verlängerter Arm der SS“
3.2 KZ Bergen-Belsen
3.3 KZ Buchenwald
3.4 KZ Flossenbürg
3.5 KZ Mauthausen
3.6 KZ Mittelbau-Dora
3.7 KZ Neuengamme
3.8 KZ Sachsenhausen

4 Resümee

5 Bibliographie

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Die Rolle der Berufsverbrecher in verschiedenen Konzentrationslagern. Eine (privilegierte) Opfergruppe?
Hochschule
Universität Wien  (Historisch-kulturwissenschaftliche Fakultät)
Veranstaltung
PS BA-Proseminar - Geschichte des KZ-Systems Mauthausen
Note
1,0
Autor
Jahr
2022
Seiten
20
Katalognummer
V1352544
ISBN (eBook)
9783346863058
ISBN (Buch)
9783346863065
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Berufsverbrecher, Konzentrationslager, Mauthausen, Bergen-Belsen, Buchenwald, Flossenbürg, Mittelbau-Dora, Neuengamme, Sachsenhausen
Arbeit zitieren
Nico Türk (Autor:in), 2022, Die Rolle der Berufsverbrecher in verschiedenen Konzentrationslagern. Eine (privilegierte) Opfergruppe?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1352544

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die Rolle der Berufsverbrecher in verschiedenen Konzentrationslagern. Eine (privilegierte) Opfergruppe?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden