Unterrepräsentation und wahrgenommene Diskriminierung von Ostdeutschen. Eine Analyse basierend auf Daten und rechtlichen Aspekten


Hausarbeit, 2023

15 Seiten, Note: 2,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die vorliegende Arbeit untersucht die gegenwärtige Position und Wahrnehmung von Ostdeutschen in verschiedenen Bereichen der deutschen Gesellschaft. Angespornt durch jüngste Enthüllungen, in denen hohe Führungspersonen Vorurteile gegenüber Ostdeutschen zum Ausdruck brachten, stellt die Arbeit die Frage, inwieweit solche Anschauungen verbreitet sind und ob Ostdeutsche tatsächlich diskriminiert werden.

Die Definition von "Ostdeutschen" basiert dabei auf der Sozialisierung während der Kindheit und Jugend in den neuen Bundesländern oder der DDR. Die Arbeit geht detailliert auf die Unterrepräsentation von Ostdeutschen in der Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und den Medien ein, basierend auf Daten der Universität Leipzig. Zudem wird die wahrgenommene Diskriminierung aus der Sicht von Ostdeutschen anhand von MONITOR-Berichten aus Thüringen und Sachsen beleuchtet. Schließlich wird die aktuelle Rechtslage in Bezug auf die Diskriminierung von Ostdeutschen diskutiert.

Details

Titel
Unterrepräsentation und wahrgenommene Diskriminierung von Ostdeutschen. Eine Analyse basierend auf Daten und rechtlichen Aspekten
Hochschule
Otto-Friedrich-Universität Bamberg  (Lehrstuhl für Fränkische Landesgeschichte)
Veranstaltung
Diskriminierung und Gleichstellung seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland
Note
2,0
Autor
Jahr
2023
Seiten
15
Katalognummer
V1399632
ISBN (eBook)
9783346947352
ISBN (Buch)
9783346947369
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Ostdeutsche, Ostdeutsche als Ethnie, Diskriminierung Ostdeutscher, Neue Bundesländer, Ostdeutschland
Arbeit zitieren
Leonard Dürrwald (Autor:in), 2023, Unterrepräsentation und wahrgenommene Diskriminierung von Ostdeutschen. Eine Analyse basierend auf Daten und rechtlichen Aspekten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1399632

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Unterrepräsentation und wahrgenommene Diskriminierung von Ostdeutschen. Eine Analyse basierend auf Daten und rechtlichen Aspekten



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden