Terror und Gewalt unter Stalin


Essay, 2009

7 Seiten, Note: 3,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

„Als Stalin am 5. März 1953 starb, endete auch der beinahe dreißigjährige Ausnahmezustand, den er und seine Gefolgsleute über die Sowjetunion verhängt hatten.“ (Baberowski, Jörg: Der rote Terror, Die Geschichte des Stalinismus, Bonn 2007, S. 7.) Der Ausnahmezustand, den Baberowski in seiner Monographie beschreibt, meint den bewussten Terror und die maßlose Gewalt, welche seit der Machtergreifung der Bolschewiki im Oktober 1917 in der Sowjetunion herrschten. Es stellt sich zum Einen die Frage, wie und warum er so viel Gewalt über das Land bringen konnte. War er doch in der öffentlichen Wahrnehmung ein freundlicher, aber zynischer Mann. Zum Anderen muss ergründet werden, wie es Stalin gelungen war, an die Spitze der Macht zu gelangen. Dazu ist es zunächst notwendig, die historischen Ereignisse und die politische Entwicklung jenes großen Landes in dieser Zeit zu betrachten, die ausschlaggebend Stalin den Weg zur Macht ebneten. Mit dem heutigen Geschichtsverständnis ist der Stalinismus ohne seinen Namensgeber nicht denkbar. Für das Verstehen des Stalinismus` muss insofern seine Biografie und besonders seine „politische Karriere“ untersucht werden.

Details

Titel
Terror und Gewalt unter Stalin
Hochschule
Georg-August-Universität Göttingen
Note
3,0
Autor
Jahr
2009
Seiten
7
Katalognummer
V141360
ISBN (eBook)
9783640516261
ISBN (Buch)
9783640516476
Dateigröße
375 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Russland, Stalin, Stalinismus, Totalitarismustheorie, Kollektivierung, Zwangsenteignung, Kommunismus, Sozialismus, Persönlichkeit Stalin
Arbeit zitieren
Laura Schiffner (Autor:in), 2009, Terror und Gewalt unter Stalin, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/141360

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Terror und Gewalt unter Stalin



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden