Ein Versuch über Herman Nohl


Essay, 2005

4 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Ein Versuch über Herman Nohl

Herman Nohl, geboren 1879 in eine Epoche, in der die Begriffe der Pädagogik, der Schulformen und der Erziehung einerseits fertig und fest verwurzelt schienen, andererseits durch krisenhafte Entwicklungen (Industrielle Revolution) gezwungen wurde, über neue Wege nachzudenken. Die vorherrschende Lehrmeinung sprach von „der verwahrlosten Jugend“, wenn sie die sich stark entwickelte Jugenddelinquenz und die neue Jugendbewegungen, wie der Wandervogel betrachtete. Nohl empfand, wie die größten Teile der neuen Jugendbewegung, „unsere Väter waren nicht mit uns zufrieden“ und „nicht der Jugend fehle es am Idealismus, sondern den Alten am Ideal“ (Niemeyer: 143). Bis kurz vor seiner Habilitation im Jahre 1908 war Nohl ein begeisterter Nietzscheanhänger, sein Studienlehrer Friedrich Paulsen, ein Professor der alten Generation gab ihm zu verstehen, dass es für seine berufliche Zukunft besser ist, keine neuen Gedanken von Nietzsche zu entwickeln. Nohl griff erst nach dem ersten Weltkrieg seine Ideen für ein neues Jugendverständnis wieder auf, er beschrieb sie in seinem Hauptwerk „ Die pädagogische Bewegung und ihre Theorie “ (1933). Nohl vertrat die These, dass „ die Einordnung in die Gemeinschaft und eine sich selbst entwickelnde Persönlichkeit zum Wesen der Erziehung gehöre“, er forderte „einen neuen Stil pädagogischer Gemeinschaft“ und erklärte „das leidenschaftliche Verhältnis eines reifen Menschen zu einem werdenden Menschen, und zwar um seiner selbst willen, dass er zu seinem Leben und seiner Form komme“ sei der neue pädagogische Bezug (Niemeyer: 146).

Nohl formulierte mit seinen Thesen, dass es in Zukunft weniger um Kinderfehler, sondern um Erziehungsfehler gehe. Er prägte erstmals den Begriff der Sozial- pädagogik, seine Auffasung wurde bei seinen Schülern rasch zur Kultformel, er wurde als der Urheber von Sozialpädagogik als einer neuen Theorie der Jugendwohlfahrt gesehen. Hermann Nohl galt schon zu Lebzeiten, in seiner Epoche, als einer der Hauptbegründer der Reformpädagogik, eine Pädagogik, die neue Handlungsfelder im Rahmen einer repressionsfreien Jugendpflege und Jugendfürsorge forderte. Aus der Reformpädagogik heraus entstand z. B. bahnbrechend das Reichsjugendwohlfahrtsgesetz 1922, indem u. a. jedem Kind erstmalig ein Recht auf Erziehung zustand.

[...]

Ende der Leseprobe aus 4 Seiten

Details

Titel
Ein Versuch über Herman Nohl
Hochschule
Universität Lüneburg  (Fachbereich Sozialwesen)
Veranstaltung
Vorlesung
Note
1,3
Autor
Jahr
2005
Seiten
4
Katalognummer
V142723
ISBN (eBook)
9783640524655
Dateigröße
404 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Versuch, Herman, Nohl
Arbeit zitieren
Bachelor Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin (Uni) Heike Meyer (Autor), 2005, Ein Versuch über Herman Nohl, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/142723

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Ein Versuch über Herman Nohl



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden