Seminarunterlage Word 2003 Tipps und Tricks


Skript, 2008
39 Seiten, Note: 1,0

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

2 Symbolleisten anpassen

3 AutoTexte
3.1 AutoTexte in Word hinterlegen
3.2 AutoTexte

4 Wichtige Tastenkombinationen in Word

5 Markierungstechniken

6 Seite einrichten

7 Seitenwechsel / Zeilenwechsel
7.1 Seitenwechsel
7.2 Zeilenwechsel

8 Text kopieren oder verschieben
8.1 Kopieren
8.2 Ausschneiden

9 Zeichenformatierungen
9.1 Zeichenformate
9.2 Standardschrift einstellen

10 Absatzformatierung
10.1 Definition Absatz
10.2 Merkregeln für Absatzformate
10.3 Absatzausrichtung
10.3.1 Absatzausrichtung
10.3.2 Absatz - Linksbündig ausgerichtet
10.3.3 Absatz - Zentriert ausgerichtet
10.3.4 Rechtsbündig ausgerichtet
10.3.5 Blocksatz
10.3.6 Rechter und linker Einzug (3 cm) + Blocksatz
10.3.7 Linker Einzug (3 cm) + Blocksatz
10.3.8 Rechter Einzug (3 cm) + Blocksatz
10.3.9 Erstzeileneinzug + Blocksatz
10.3.10 Hängender Einzug
10.3.11 1,5 Zeilen Zeilenabstand
10.3.12 Doppelter Zeilenabstand
10.3.13 Rechter und linker Einzug 2,5 cm, Blocksatz, 1,5 Zeilen Zeilenabstand, roter doppelter Rahmen links und rechts
10.4 Rahmen und Schattierungen
10.4.1 Absatzformate: Rahmenlinien
10.4.2 Anzeigen mit Absatzformaten gestalten
10.5 Absätze wieder auf „Normal“ zurücksetzen
10.6 Automatische Nummerierungen und Aufzählungszeichen
10.7 Nummerierung anpassen
10.8 Tabulatoren
10.8.1 Allgemeines Vorgehen
10.8.2 Tipps zu Tabulatoren
10.8.3 Beispiel
10.8.4 Weiche Zeilenschaltung bei Tabulatoren

11 Bilder
11.1 Bilder einfügen
11.2 Bilder in der Größe verändern

12 Tabellen
12.1 Tabelle einfügen (= Tabelle erstellen)
12.2 Zeichenformatierungen, Absatzformatierung
12.3 Zeilen einfügen
12.4 Tabellen und Rahmen-Symbolleiste einblenden
12.5 Zellen verbinden (aus mehreren Zellen eine große Zelle machen)
12.6 Text in der Zelle ausrichten
12.7 Textrichtung ändern
12.8 Zeilenhöhe und Spaltenbreite ändern
12.9 Rahmenlinien in der Tabelle verändern
12.10 Spalten, Zeilen oder Zellen löschen
12.11 Problembekämpfung

13 Formulare in Word
13.1 Formularsymbolleiste einblenden
13.2 Arten von Formularfeldern
13.3 Textformularfeld
13.4 Dropdown-Formularfeld
13.5 Formular schützen
13.6 Formular als Vorlage speichern
13.7 Formular abschließen und als Vorlage speichern, dann benutzen
13.8 Textmarken in Formularfeldern

14 Felder
14.1 Tastenkombinationen für Felder
14.2 Felder immer aktualisieren
14.3 Seitenzahlen einfügen
14.4 Datumsfelder einfügen
14.5 Fill-in Feld
14.6 Verweis auf Formatvorlagen
14.7 Querverweis = Ref-Feld
14.8 Wenn-Feld

2 Symbolleisten anpassen

Um die Standard- und die Formatsymbolleiste anzuzeigen und um die Menüs immer vollständig anzuzeigen, gehen Sie folgendermaßen vor:

- Menü „Ansicht“
- Befehl „Symbolleisten“ Unterbefehl „Anpassen“
- Setzen Sie die Haken bei „Standard- und Formatsymbolleiste in zwei Zeilen anzeigen“ und bei „Menüs immer vollständig anzeigen“.
- Bestätigen Sie mit „Schließen“.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3 AutoTexte

AutoTexte sind Textbausteine, mit deren Hilfe Texte schnell immer wieder in Word reproduziert werden können.

3.1 AutoTexte in Word hinterlegen

- Text schreiben
- vollständig markieren
- Menü „Einfügen“
- Befehl „AutoText“
- Unterbefehl „Neu“
- Hier eine Kurzbezeichnung für den Autotext eingeben, die mindestens vier Zeichen lang ist.
- Bestätigen mit [Ok]

3.2 AutoTexte

- Um die Textbausteine einzufügen, benötigen Sie die Kurzbezeichnung des AutoTextes.
- Kurzsbezeichnung schreiben
- In der Regel erscheint nach Eingabe des vierten Buchstabens eine gelbe Hilfsbox mit einer Vorschau auf den AutoText. Bestätigen Sie mit [Enter].

Falls die Hilfsbox nicht erscheint: Betätigen Sie die F3-Taste.

- Alternativ können Sie die AutoTexte auch einfügen über:
- Menü „Einfügen“
- Befehl „AutoText“
- Unterbefehl „Standard“
- Hier den gewünschten AutoText anklicken.

4 Wichtige Tastenkombinationen in Word

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

5 Markierungstechniken

Wenn man einen Text verändern möchte, muss man vorher markieren!

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

6 Seite einrichten

Menü Seitenränder:

Hier werden Anstände oben, unter, rechts und links sowie der Abstand zu den Kopf und

Fußbereichen eingestellt. Z. B. der Kopfbreich eines Geschäftsbriefes hat ein Logo mit der Höhe von 5 cm, so darf der zu beschriftende Bereich bei frühestens bei 6 cm anfangen, ansonsten würde die Schrift im Kopfteil beginnen.

Menü Papierformat:

Hier werden gemäß der Geschäftsvorgaben Papierformate eingestellt. FürDeutschland ist dieses in der Regel DIN A4, d.h. 21 cm in der Breite und 29,7 cm in der Höhe. Des weiteren kann die Ausrichtung des Papiers gewählt werden, in der Regel im Hochformat im Bedarfsfall z.B. für Präsentationen im Querformat.

Menü Papierzufuhr:

Sollte ein Drucker mehrere Papierformate oder Layouts bevorraten, so muß bevor der

Druckauftrag gestartet und das entsprechende Papier ausgewählt werden z.B. Geschäftsbrief Seite 1.

Menü Seitenlayout:

Hier können noch spezielle Einstellungen getätigt werden, z.B. drucke zuerst alle ungeraden Seiten, füge Zeilennummern bei etc.

7 Seitenwechsel / Zeilenwechsel

7.1 Seitenwechsel

1. Möglichkeit: über die Tastenkombination[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]
2. Möglichkeit: über das Menü Einfügen, Befehl Manueller Wechsel, Seitenwechsel, [Ok]

Ein fester Seitenwechsel kann (wie ein normales Zeichen) mit der Entf-Taste gelöscht werden.

7.2 Zeilenwechsel

Zeilenwechsel innerhalb eines Absatzes, wird z. B. bei Tabulatoren verwendet:[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

8 Text kopieren oder verschieben

8.1 Kopieren

1. markieren
2. doppeltes Blatt Papier (= Menü Bearbeiten, Befehl Kopieren) oder[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]
3. ans Ziel gehen
4. einfügen mit dem Schreibbrett (= Menü Bearbeiten, Befehl Einfügen) oder[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

8.2 Ausschneiden

1. markieren
2. Schere (= Menü Bearbeiten, Befehl Ausschneiden) oder[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]
3. ans Ziel gehen
4. einfügen mit dem Schreibbrett (= Menü Bearbeiten, Befehl Einfügen) oder[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten]

9 Zeichenformatierungen

9.1 Zeichenformate

Über das Menü Format, Befehl Zeichen, kann ich zusätzlich zur Schriftart, Schriftgröße, Schriftschnitt und Schriftfarbe folgende Formatierungen anwählen:

nur Wörter unterstrichen

farbig unterstrichen

Text durchgestrichen

Text hochgestellt, z.B. m2 oder m3

Text tiefgestellt, z.B. H2O

schattierter Text

KAPITÄLCHEN

NICHT KAPITÄLCHEN, SONDERN GROßBUCHSTABEN

Wenn Text nur am Bildschirm sichtbar sein soll, kann ich ihn mit Format, Zeichen, Ausgeblendet formatieren. Dann wird dieser Text nicht ausgedruckt, ist aber am Bildschirm sichtbar - allerdings nur dann, wenn ich die nichtdruckbaren Zeichen eingeschaltet habe. Der ausgeblendete Text wird durch eine dünne gepunktete Linie gekennzeichnet.

Als praktisches Beispiel bei wissenschaftlichen Texten: (sic!) wird geschrieben und verborgen formatiert, wenn ein Originaltext von der aktuellen deutschen Rechtschreibung abweicht und der Lektor des Verlages wissen soll, dass hier kein Tippfehler vorliegt.

[...]

Ende der Leseprobe aus 39 Seiten

Details

Titel
Seminarunterlage Word 2003 Tipps und Tricks
Hochschule
Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg  (Lehrstuhl für Informatik)
Veranstaltung
"Office für Dummies"
Note
1,0
Autor
Jahr
2008
Seiten
39
Katalognummer
V145831
ISBN (eBook)
9783640561322
ISBN (Buch)
9783640561810
Dateigröße
842 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Word, 2003, Tipps, Tricks, Textbearbeitung, Office
Arbeit zitieren
Michel Beger (Autor), 2008, Seminarunterlage Word 2003 Tipps und Tricks, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/145831

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Seminarunterlage Word 2003 Tipps und Tricks


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden