Gebärdensprache in Kindertagesstätten


Hausarbeit, 2011

22 Seiten, Note: 2,8


Inhaltsangabe oder Einleitung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Gebärdensprache in Kindertagesstätten.

Sprache kann über Handbewegungen, Worten, Mimik, Gestik oder auch Pfeiftöne passieren. Die Kommunikation mit Mimik, Gestik und der Körperhaltung bildet den Schwerpunkt in dieser Arbeit.

Zuerst will ich mich mit den wichtigsten Aspekten rund um die Gebärdensprache beschäftigen. Anschließend stelle ich ein sehr wichtiges Buch vor, das sich mit Gebärden für die Kita beschäftigt und danach werde ich zwei Projekte erläutern und über meine eigenen Erfahrungen während meines Praktikums in einer integrativen Kita erzählen.

Was ist überhaupt die Sprache? Und wie verständigen sich Menschen, die gehörlos oder hörgeschädigt sind? Dieser Fragestellung will ich in meiner Ausarbeitung auf den Grund gehen.

Laut Edward Sapir, ist Sprache eine ausschließlich dem Menschen eigene, nicht im Instinkt wurzelnde Methode zur Übermittlung von Gedanken, Gefühlen und Wünschen mittels eines Systems von frei geschaffenen Symbolen. Die Sprache ist ein Zeichensystem, welches der Kommunikation dient.

Details

Titel
Gebärdensprache in Kindertagesstätten
Hochschule
Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Note
2,8
Autor
Jahr
2011
Seiten
22
Katalognummer
V1463890
ISBN (eBook)
9783389032824
ISBN (Buch)
9783389032831
Sprache
Deutsch
Schlagworte
gebärdensprache, kindertagesstätten
Arbeit zitieren
Nina Friedmann (Autor:in), 2011, Gebärdensprache in Kindertagesstätten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1463890

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Gebärdensprache in Kindertagesstätten



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden