Tomb Raider - Die Konstruktion von Weiblichkeit im Spiel "Tomb Raider"


Seminararbeit, 2008

21 Seiten, Note: 12


Leseprobe

Gliederung

1. Einleitung

2. Das Spiel Tomb Raider

3. Konstruktion von Weiblichkeit
3.1. Figur selbst
3.2. Kameraperspektive
3.3. Rolle im Raum
3.4. Lara Croft im Vergleich zu männlichen Spielhelden
3.5. Frauenbild in Tomb Raider

4. Narrative Funktion der Figur

Fazit

Literaturverzeichnis
Internetquellen
Aufsätze zu Tomb Raider

Abbildungsverzeichnis

1. Einleitung

„So, auf ins Abenteuer!“[1]

Mit diesen Worten beginnt das Computerspiel Lara Croft – Tomb Raider und mit ihnen das Abenteuer. Im Rahmen dieser Hausarbeit, untersuche ich die Spielserie Tomb Raider und das Phänomen Lara Croft. Die Spielserie besteht mittlerweile aus neun Teilen, der erste Teil entstand 1996. Damals stellte das Spiel aufgrund der weiblichen Hauptfigur und auch aufgrund des neuartigen Spielkonzepts eine Sensation dar.

Um das Spiel besser kennenzulernen, wird dies zu Beginn der Hausarbeit näher beschrieben. Hauptaugenmerk dieser Arbeit ist die Konstruktion von Weiblichkeit im Spiel Tomb Raider. Es soll herausgefunden werden ob und wenn ja mit welchen Mitteln Weiblichkeit konstruiert wird. Um die Konstruktion zu untersuchen möchte ich verschiedene Aspekte des Spiels, wie die Figur selbst, die genutzte Perspektive und die Rolle der Figur im Raum näher untersuchen. Da es zahlreiche Actionhelden gibt, aber keiner den Erfolg erzielen konnte wie Lara Croft, soll die Figur in Beziehung mit anderen, männlichen Spielhelden untersucht werden. Zum Abschluss wird das Frauenbild, welches das Spiel vermittelt dargestellt. In Punkt drei der Hausarbeit, wird die besondere narrative Funktion der Figur, die teilweise auch durch die Weiblichkeit verstärkt wird erläutert.

Bei meinen Untersuchungen habe ich mich nicht auf ein bestimmtes Spiel beschränkt, sondern versucht, alle Spiele einfließen zu lassen. Hierzu habe ich alle Spiele kurz ausprobiert, jedoch nicht bis zum Ende durchgespielt.

2. Das Spiel Tomb Raider

Tomb Raider ist eine Spielserie, die von Toby Gard, einem für Core Design tätigen Spielentwickler entwickelt wurde. 1996 ist der erste Teil auf den Markt gekommen und war sehr erfolgreich. Seit dem sind neun weitere Teile[2] des erfolgreichen Computerspieles für den PC auf den Markt gekommen. Außerdem wurden weitere Spiele für verschiedene Spielkonsolen und auch für das Handy herausgebracht. Die Spielserie ist eine der meistverkauften Serien der Welt. Das ist unter anderem darin begründet, dass das Spielkonzept von Tomb Raider etwas zu der Zeit völlig neues war. Es sollte ein „Labyrinthartiges Spiel mit einer Mischung aus Erkundungs-, Action- und Rätselelemente“ entstehen.[3] Um das Projekt noch außergewöhnlicher zu gestalten und um sich vor allem von Anderen Actionadventures, wie Indiana Jones abzugrenzen[4] wurde als Hauptperson eine Frau ausgewählt. Die Protagonistin war ursprünglich von der „Musikerin Neneh Cherry“ und der Comic Figur „Tank Girl“ inspiriert[5]. Den Machern war es desweiteren von Bedeutung, dass die Spielfigur nicht mithilfe ihrer Muskeln überzeugt, sondern, dass der Spieler beim Spielen zum Nachdenken angeregt wird. Mit Tomb Raider wurde ein neues Spielgenre definiert: das 3D – Action – Adventure[6]. Um der Spielfigur mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen wurde Lara Croft eine Biographie geschrieben, in der zum Leidwesen der Fans lediglich einige Ecksteine der Person angerissen wurden. Es war bekannt, dass sie einer aristokratischen Familie entstammt und somit über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, um ihre Abenteuer zu finanzieren. Über ihren Charakter war noch wenig bekannt, lediglich dass sie eine Einzelgängerin ist und eine Affinität zu Abenteuern hegt. Mehr Details wurden nicht preisgegeben, da damals noch nicht klar war, dass sich die Spieler nach mehr verzehren. Nach kurzer Zeit wurde den Entwicklern allerdings bewusst, dass die gegebenen Informationen zur Person nicht ausreichen und deshalb wurde eine lückenlose Biographie, samt besuchten Schulen veröffentlicht.[7]

Vom Aufbau her ähneln sich alle Spiele. Lara Croft muss im Spiel verschiedene Level durchqueren. Um dies zu schaffen, muss sie unterschiedliche Rätsel lösen und Level-Gegner besiegen. Das Spiel hat einen vorgefertigten Weg, den die Figur durchschreiten muss, um im Spiel voranzukommen. Erfüllt sie alle kleinen Etappenziele, erreicht sie das Endziel, was meist das Auffinden eines verlorenen oder gestohlenen Artefaktes oder Schatzes darstellt. Das Spielprinzip ist Jump and Run. Das bedeutet, die Spielhandlung wird nur vorangetrieben wenn sich Lara bewegt. Steht sie an einem Ort still, passiert nichts. Erst durch ihre Bewegung erfährt auch das Spiel eine Weiterführung. Da es sich um ein Adventure Game handelt, steht das Töten beziehungsweise Bekämpfen eines Gegners nicht im Vordergrund, sondern das Lösen der gegebenen Rätsel. Als Rahmung für diese Rätsel dienen archäologische-historische Handlungen. Auch Lara Croft ist bezüglich dieses Themas „vorbelastet“, da sie als Archäologin ausgeschrieben wird.

Die insgesamt neun Teile unterscheiden sich nicht wesentlich in der Story. Es geht stets um Abenteuer und um Schätze die Lara finden muss. Grafisch hat sich das Spiel natürlich im Laufe der Zeit stark verbessert. Immer einen Schritt voraus, bezüglich der grafischen Umsetzung waren die Spiele für die PSX. Das Spiel „Tomb Raider - Angel of Darkness“ beinhaltet seitens der Story eine innovative Neuheit. Lara Croft wird, wenn auch nur für einen kurzen Teil des Spiels, eine zweite Hauptfigur zur Seite gestellt namens Kurt Trentis, die auch vom Spieler zu spielen ist[8]. In drei Levels kann der Spieler die neue Figur spielen.

Lara Croft erreicht nicht nur unter Computerspielern große Begeisterung, sondern auch die Filmindustrie begann sich früh für sie zu interessieren. Die Filmrechte wurden 1998, also zwei Jahre nachdem das erste Spiel veröffentlicht wurde an Paramount verkauft[9] und im Jahr 2000 erschien der erste Film zu Tomb Raider „Lara Croft: Tomb Raider“. 2002 folgt der zweite Teil „Lara Croft – Die Wiege des Lebens“. Bis auf kleine Fehler, die aufgrund der besseren Narration begangen werden mussten, passen die Filme zu den Spielen[10]. Zusätzlich zu den Spielen und Filmen entstanden drei Romane die von den Abenteuern der Lara Croft handeln und in den Jahren 2004 und 2005 entstanden sind.[11]

Lara Croft´s Name ist heutzutage mindestens genauso präsent wie die von realen Kolleginnen. Immerhin hat sie es als erste Computerspielfigur geschafft, aus der Welt der Computer in die reale Welt hinauszutreten und das sogar sehr erfolgreich. Sie dient als Werbeikone, spielt in Musikvideos mit, tritt bei Konzerten auf oder posiert auf diversen Zeitschriften. Kurz gesagt: Lara ist in allen Medien bekannt. Möchte man beispielsweise über Google etwas über „Lara Croft“ herausfinden mangelt es nicht an Quellen. Etwa 9.760.000 Ergebnisse werden angezeigt[12].

3. Konstruktion von Weiblichkeit

Weiblichkeit wird im Spiel Tomb Raider auf verschiedene Arten vermittelt und dargestellt. Die offensichtlichste Darstellung geschieht durch die Figur selbst. Die Perspektive verstärkt die Wirkung der Figur noch mehr und wird in Punkt 3.2. näher beschrieben. Auch die Rolle der Figur im Raum stellt einen Beitrag zur Weiblichkeit im Spiel dar. Außerdem sollen die Unterschiede der Figur zu männlichen Actionhelden deutlich gemacht werden. Abschließend zu diesen Punkten wird das Frauenbild das in Tomb Raider durch Lara Croft, resultierend aus den zuvor untersuchten Aspekten vermittelt wird erläutert.

3.1. Figur selbst

Lara Croft ist, wie bereits erwähnt, aufgrund ihrer starken Medienpräsenz nicht nur unter Computerspielern bekannt. Sie verkörpert das Bild einer perfekten, wenn auch nicht sehr realistischen Frau. Sie hat lange Beine, eine extrem schmale Taille, große Brüste und ein hübsches Gesicht mit großen Lippen. In den weiteren Teilen der Tomb Raider Spielserie wurden anatomische Gesetze immer weiter außer Acht gelassen. Die Taille wurde stets schmaler und die Brüste größer. Sie erinnert mehr und mehr an die Barbie Puppe, deren Körper ebenfalls anatomisch unmöglich gestaltet wurde.

[...]


[1] Dies sagt Lara Croft zu Beginn des Spiels Tomb Raider, dem ersten Teil der Spielserie .

[2] Teile I, II, III, IV – Last Revelation, V – Chronik, Angel of Darkness, Legend, Anniversary und Underworld.

[3] Krüger, Björn: Lara Croft – Eine Action Heldin als Marke?, S. 3.

[4] Unter anderem wurde eine weibliche Figur gewählt, um möglichen Rechtsstreitereien aufgrund der Ähnlichkeit von Lara und Indiana Jones von vornerein aus dem Weg zu gehen.

[5] http://www.lara-forever.de/trstory.htm.

[6] Ebd.

[7] Biographie von Lara Croft einsehbar unter: http://www.lara-forever.de/lara_croft.htm.

[8] Kurt Trentis ist ebenfalls ein erfahrener Kämpfer und besitzt Kenntnisse der schwarzen Magie, zum Beispiel kann er Gegenstände anhand seiner Gedanken bewegen.

[9] http://www.lara-forever.de/trstory.htm.

[10] Beispielsweise wurde im Film aus der Einzelgängerin Lara, die keinen Kontakt zu ihrer Familie pflegt eine Frau die sehr um ihren verstorbenen Vater trauert und vor dessen Tod eine innige Beziehung mit diesem pflegte.

[11] Die Titel der Romane lauten: „Amulett der Macht“, „Der vergessene Kult“, „Der Mann aus Bronze“.

[12] „Gegoogelt“ am 16.07.09.

Ende der Leseprobe aus 21 Seiten

Details

Titel
Tomb Raider - Die Konstruktion von Weiblichkeit im Spiel "Tomb Raider"
Veranstaltung
Medienwissenschaften
Note
12
Autor
Jahr
2008
Seiten
21
Katalognummer
V156173
ISBN (eBook)
9783640688203
ISBN (Buch)
9783640688319
Dateigröße
1133 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Tomb, Raider, Konstruktion, Weiblichkeit, Spiel
Arbeit zitieren
Anina Müller (Autor), 2008, Tomb Raider - Die Konstruktion von Weiblichkeit im Spiel "Tomb Raider", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/156173

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Tomb Raider - Die Konstruktion von Weiblichkeit im Spiel "Tomb Raider"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden