Der „Prüm-Prozess“. Vertrag, Ratsbeschluss und Regierungsabkommen mit den USA

Neue Herausforderungen für die transnationale polizeiliche Zusammenarbeit in Europa und darüber hinaus


Wissenschaftlicher Aufsatz, 2010

9 Seiten


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die Polizeiarbeit ist zunehmend international. Grenzüberschreitende Kriminalität lässt sich nur grenzüberschreitend bekämpfen. Die deshalb nötige transnationale polizeiliche Zusammenarbeit in Europa und darüber hinaus braucht Regeln, die sich sowohl im Europa- als auch im Völkerrecht finden. Wichtige rechtliche Regelungen finden sich im Vertrag von Prüm, der später zum größten Teil in den EU-Ratsbeschluss Prüm überführt wurde. Vertrag, Ratsbeschluss und ein auf sie aufbauendes Abkommen mit den USA werden ihrem wesentlichen Inhalt nach kurz vorgestellt.

Details

Titel
Der „Prüm-Prozess“. Vertrag, Ratsbeschluss und Regierungsabkommen mit den USA
Untertitel
Neue Herausforderungen für die transnationale polizeiliche Zusammenarbeit in Europa und darüber hinaus
Autor
Jahr
2010
Seiten
9
Katalognummer
V167544
ISBN (eBook)
9783640841967
ISBN (Buch)
9783640840458
Dateigröße
471 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Prüm, Polizeiliche Zusammenarbeit, Vertrag von Prüm, Datenaustausch, Ratsbeschluss Prüm, Europäische Union, EU
Arbeit zitieren
Robert Dübbers (Autor:in), 2010, Der „Prüm-Prozess“. Vertrag, Ratsbeschluss und Regierungsabkommen mit den USA, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/167544

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Der „Prüm-Prozess“. Vertrag, Ratsbeschluss  und Regierungsabkommen mit den USA



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden