Der Topos einer kriegsbegeisterten deutschen Gesellschaft im Ersten Weltkrieg – ein anhand literarischer Quellen dekonstruierbares Bild?


Hausarbeit, 2011

22 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Der Topos einer kriegsbegeisterten deutschen Gesellschaft im Ersten Weltkrieg .
2.1 Der Zusammenhang zwischen Wehrpflicht und Kriegsbegeisterung
2.2 Die soziale Verwurzelung der Kriegsbegeisterung
2.3 Ernst Jüngers „In Stahlgewittern“ als Beispiel für heroisierende Kriegsberichte

3. Dominik Richerts Werk als Gegenbeispiel zur Kriegsbegeisterung
3.1 Methodische Vorbetrachtungen
3.2 Die Schlüsselpassagen des Werkes

4. Die Desillusionierung der Kriegsbegeisterten
4.1 Die Desillusionierung der Soldaten
4.2 Der Stimmungswandel in der Gesellschaft

5. Fazit

Quellen- und Literaturverzeichnis ..

Ende der Leseprobe aus 22 Seiten

Details

Titel
Der Topos einer kriegsbegeisterten deutschen Gesellschaft im Ersten Weltkrieg – ein anhand literarischer Quellen dekonstruierbares Bild?
Hochschule
Universität Rostock
Note
1,7
Autor
Jahr
2011
Seiten
22
Katalognummer
V174720
ISBN (eBook)
9783640953370
ISBN (Buch)
9783640953080
Dateigröße
523 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Kriegsbegeisterung, Erster Weltkrieg, literarische Quellen, Feldpostbriefe, Dominik Richert
Arbeit zitieren
Bakkalaureus Artium Steffen Radtke (Autor:in), 2011, Der Topos einer kriegsbegeisterten deutschen Gesellschaft im Ersten Weltkrieg – ein anhand literarischer Quellen dekonstruierbares Bild?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/174720

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Der Topos einer kriegsbegeisterten deutschen Gesellschaft im Ersten Weltkrieg – ein anhand literarischer Quellen dekonstruierbares Bild?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden