Anlegen einer Personalakte

Unterweisung Lehrgespräch


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2011

5 Seiten, Note: 2


Leseprobe

Situationsbeschreibung:

Die Auszubildende Miriam Mustermann, 18 Jahre ist im 1. Ausbildungsjahr (5. Ausbildungsmonat) der Firma EPS Personalservice GmbH. Da ihr späteres Aufgabengebiet hauptsächlich darin besteht Bewerbergespräche zu führen, Personalakten anzulegen und Arbeitsverträge zu erstellen soll Frau Mustermann natürlich gleich mit in den Arbeitsalltag einbezogen werden. Sie hat schon des öfteren an Bewerbergesprächen teilgenommen und soll nun auch lernen wie man eine Personalakte anlegt. In der Berufsschule hat Frau Mustermann schon die praktischen Grundlagen zum Anlegen einer Personalakte gelernt. Auch die Datenschutzbestimmungen wurden in der Berufsschule besprochen.

Jetzt soll die Auszubildende lernen eigenständig eine Personalakte anzulegen.

Ablauf:

Teilvorgang: die Auszubildende soll lernen eine Personalakte eigenständig anzulegen

In eine Personalakte kommen bei der Firma XY:

Arbeitsvertrag und seine spätere Änderung, Nebenabreden

Kopie Personalausweis, Krankenkassenkarte, Bankkarte

Aufzeichnungen über Krankheitszeiten

Aufzeichnungen über Urlaub

Abmahnungen

Aufzeichnungen über Personalgespräche

Bewerbungsunterlagen

Lebenslauf

Personalfragebogen

Schriftwechsel mit dem Arbeitnehmer

Zeugnisse

Kernpunkte : Unterweisungsform: Lehrgespräch

Fragend- entwickelnde Methode

Begründung: Die Methode Lehrgespräch wurde gewählt, weil das Lehrgespräch ein Vorwissen voraussetzt welches die Auszubildende durch die Berufsschule schon besitzt. Beim Azubi werden durch zielgerichtete Fragen Denk- und Erkenntnisprozesse ausgelöst.

Durch das Lehrgespräch hat der Azubi eine hohe Behaltensquote durch Eigenerarbeitung

Lernziele:

Richtziel:

Personaldienstleistungen §4 Abs. 1 Nr. 7.2

Grobziel:

b) Aufgaben der Personalverwaltung einschließlich Eintritte und Austritte bearbeiten

Feinlernziel:

Das Anlegen einer Personalakte

Kognitiv:

- der Azubi soll wissen welche Inhalte in die Personalakte gehören
- der Azubi kann im Anschluss selbst eine Personalakte anlegen

Affektiv:

- der Azubi geht konzentriert und motiviert an die Personalakten ran
- der Azubi lernt Ordnungssinn, Motivation und Konzentration

Operationalisierung:

- der Azubi weiß welche Inhalte in eine Personalakte gehören
- der Azubi kann selbstständig eine Personalakte anlegen

Begleitendes Wissen: Datenschutz (wurde auch schon in der Berufsschule besprochen)

Lernerfolgskontrolle:

Der Azubi bekommt einen kleinen Test mit den Fragen die auch schon im Lehrgespräch besprochen wurden. Zudem wird der ab jetzt die Personalakten selbst anlegen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 5 Seiten

Details

Titel
Anlegen einer Personalakte
Untertitel
Unterweisung Lehrgespräch
Hochschule
Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben
Note
2
Autor
Jahr
2011
Seiten
5
Katalognummer
V176590
ISBN (eBook)
9783640989850
Dateigröße
416 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Ada Schein, Lehrgespräch, Unterweisung, Industriekauffrau, Bürokauffrau
Arbeit zitieren
Alexandra Hornung (Autor), 2011, Anlegen einer Personalakte , München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/176590

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Anlegen einer Personalakte



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden