Funktionen und Arbeitsweisen einer öffentlichen Behörde und Vorgehensweise zur Ermittlung der Wirtschaftlichkeit in Architekturbüros und Kalkulation im Planungsprozess


Praktikumsbericht / -arbeit, 2006

22 Seiten, Note: 2,3


Leseprobe

Gliederung

1. Einleitung

2. Funktionen und Arbeitsweise einer öffentlichen Behörde

3. Vorgehensweisen zur Ermittlung der Wirtschaftlichkeit in Architekturbüros, sowie der Kalkulation im Planungsprozess

4. Erfahrungsbericht

5. Schlusswort

1. Einleitung

Einen Teil meines Praktikums habe ich zunächst bei einer öffentlichen Behörde in Deutschland gemacht und den zweiten Teil bei einem Architektur- und Ingenieurbüro. Meine Tätigkeit für die im Strassen- und Verkehrswesen zuständigen Behörde betrug 18 Wochen und bei dem Architektur und Ingenieurbüro 6 Monate, jeweils als Vollzeitbeschäftigung mit 38,5 und 40 Stunden in der Woche. Zum einen habe ich mich für diese Aufteilung entschieden, weil ich die Tätigkeit für eine Behörde im Hinblick auf die Verwaltungsinformatik besonders interessant und wichtig halte und zum anderen habe ich mich für die Arbeit in dem Architektur- und Ingenieurbüro entschieden um dort am Aufbau eines Intranets mitzuarbeiten und auch, weil mir dort die Möglichkeit gegeben wurde mich in die Auftragsabwicklung, Rechnungsstellung und Wirtschaftlichkeitsprüfungen der getätigten Auftrage intensiv einarbeiten zu können.

Nach Einreichen meiner Bewerbung wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen, wo ich mich dem stellvertretenden Leiter der Behörde und dem Sachgebietsleiter im Bereich Verkehrsplanung, der auch gleichzeitig der Ausbildungsleiter war und der Mitarbeiterin der Ausbildungsstelle vorstellen durfte. Dabei wurden unter anderem meine Kenntnisse in dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaft besprochen. Die Dauer des Praktikums von 18 Wochen und meine Einweisung im Bereich der Informationstechnologie wurden festgelegt. Der Schwerpunkt dieses Praktikums ist also, vereinfacht gesagt, die Verwaltungsinformatik und Systemadministration.

Den zweiten Teil meines Praktikums habe ich bei einem Architektur- und Ingenieurbüro gemacht. Dies insbesondere im Hinblick darauf, später vielleicht selber einmal ein kleines Unternehmen zu führen und dort die wichtigsten Grundlagen kennen zu lernen.

Der Schwerpunkt dieses Teils meines Praktikums lag in der Ermittlung der Wirtschaftlichkeit im Architekturbüro und der Kalkulation im Planungsprozess.

Der Praktikumsbericht beginnt mit der Einleitung. In dem zweiten Kapitel habe ich die Arbeitsabläufe, die sich üblicherweise in den Behörden mit den Schwerpunkten: Strassen- und Verkehrswesen abspielen, beschrieben. Natürlich sind die Erläuterungen besonders auf die Struktur und Funktionsweise der Behörde für die ich gearbeitet habe gerichtet.

Im dritten Abschnitt folgt eine kurze Erläuterung und Darstellung der Prozesse im Architekturbüro und danach folgt die Beschreibung der Arbeitsabläufe, die ich persönlich ausführen durfte.

Die Arbeit spiegelt generell nur meine eigenen Nachforschungen und Erfahrungen wider.

2. Funktionen und Arbeitsweise einer öffentlichen Behörde

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Eine für Strassen- und Verkehrswesen zuständige Behörde ist ein dem Gemeinwohl verpflichtetes Dienstleistungsunternehmen. Die Beschäftigten nehmen ihre Aufgaben höflich und mit Verständnis für die Belange der Bürger und Verbände (Bsp. Umweltvereine, Fahrradverbände, usw.) wahr und erledigen deren Anliegen sachgerecht und zügig. Sie erteilen verständliche Auskunft und gewähren die notwendige Hilfe.

Die Öffnungszeiten der für Strassen- und Verkehrswesen zuständigen Behörde sind bedarfsgerecht festgelegt. Es ist auch möglich einen Termin ausserhalb der Öffnungszeiten zu vereinbaren. Bürgern und Verbänden, denen keine längeren Wartezeiten zugemutet werden können, soll Vortritt vor Anderen erhalten.

Die für Strassen und Verkehrswesen zuständige Behörde ist durch ein Amtsschild zu kennzeichnen. Ausserdem ist auf die Öffnungszeiten hinzuweisen. Im Eingangsbereich ist ein deutlich lesbarer und aussagekräftiger Wegweiser anzubringen. Die Orientierung im Dienstgebäude ist durch Hinweise in den Fluren und an den Türen zu erleichtern.[1]

Die Organisationsformen der für Strassen- und Verkehrswesen zuständigen Behörden können regional unterschiedlich sein.

[...]


[1] Auszug aus der Geschäftsordnung einer für Strassen und Verkehrswesen zuständigen Behörde.

Ende der Leseprobe aus 22 Seiten

Details

Titel
Funktionen und Arbeitsweisen einer öffentlichen Behörde und Vorgehensweise zur Ermittlung der Wirtschaftlichkeit in Architekturbüros und Kalkulation im Planungsprozess
Hochschule
Universität Kassel  (Informationsmanagement)
Note
2,3
Autor
Jahr
2006
Seiten
22
Katalognummer
V177885
ISBN (eBook)
9783640998548
ISBN (Buch)
9783640998555
Dateigröße
467 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
funktionen, arbeitsweisen, behörde, vorgehensweise, ermittlung, wirtschaftlichkeit, architekturbüros, kalkulation, planungsprozess
Arbeit zitieren
Hilger Schneider (Autor), 2006, Funktionen und Arbeitsweisen einer öffentlichen Behörde und Vorgehensweise zur Ermittlung der Wirtschaftlichkeit in Architekturbüros und Kalkulation im Planungsprozess, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/177885

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Funktionen und Arbeitsweisen einer öffentlichen Behörde und Vorgehensweise zur Ermittlung der Wirtschaftlichkeit in Architekturbüros und Kalkulation im Planungsprozess



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden