Methodisch-didaktische Einheit zum Thema "Abwaschen"


Unterrichtsentwurf, 2011

6 Seiten, Note: 1,3

Anonym


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Zielgruppe/ Zielperson

2. Beteiligung der Zielperson/Gruppe am Zielfindungsprozess

3. Begründung für die Zielauswahl

4. Zielformulierung
4.1 Grobziel
4.2 Feinziel
4.3 Konkretes Lernziel

5. Thema

6. Methodisch-didaktische Aufbereitung
6.1 Einstieg
6.2 Hauptteil
6.3 Abschluss

7. Reflexion
7.1 Selbstreflexion
7.2 Lernzielkontrolle
7.3 Überprüfung der methodisch-didaktischen Aufbereitung
7.4 Notwendige weiterführende Maßnahmen

1. Zielgruppe/ Zielperson

Schüler P. wurde am 05.04.1995, mit einer Entwicklungsverzögerung unbekannter Genese geboren. Derzeit besucht er die F.E Schule in München und ist dort in der Berufsschulstufe 1.

2. Beteiligung der Zielperson/Gruppe am Zielfindungsprozess

Jeder Schüler in der Berufsschulstufe 1 hat einen Dienst in der Klasse. Eine Aufgabe, die mit dem jeweiligen Schüler besprochen sowie ausgesucht wurde. Der Dienst von Schüler P. ist das Abwaschen des Geschirrs, welches nach der Brotzeit gereinigt werden soll. Die verschiedenen Ämter wechseln immer von Zeit zu Zeit um eine Abwechslung und ein Kennenlernen der verschiedenen Bereiche zu ermöglichen.

Das Abwaschen des Geschirrs macht Schüler P. sehr zuverlässig er ist sich jedoch noch unsicher was die Menge des Spülmittel betrifft. Oft geschieht es, dass Schüler P. sehr viel Spülmittel verwendet und es so zu viel Schaum. Zudem kommt, dass Schüler P. das Geschirr oft nur in das Spülwasser eintaucht, es jedoch nicht mit einem Spülschwamm säubert. So bleiben immer wieder Essensreste kleben. Wird Schüler P. auf die kleben gebliebenen Essensreste angesprochen, ist ihm dies sichtlich unangenehm. Um bei Schüler P. Sicherheit beim abspülen zu erlangen, hat sich eine Einheit in diesem Bereich angeboten.

3. Begründung für die Zielauswahl

Da das Abwaschen das Amt von Schüler P. ist, er jedoch noch Unsicherheiten in diesem Gebiet zeigt, ist das erlernen vom richtigen Abspülen eine Grundvoraussetzung für einen weiteren Schritt in die Selbstständigkeit. Das erlangen von Selbstständigkeit ist vor allem in der Berufsschulstufe sehr wichtig, da die SchülerInnen auf ihr zukünftiges Leben nach der Schule vorbereitet werden sollen.

4. Zielformulierung

4.1 Grobziel

Schüler P. erlernt weitere lebenspraktische Fähigkeiten, die ihn in seiner Selbständigkeit unterstützen.

4.2 Feinziel

Schüler P. weiß um die Notwendigkeit das Geschirr richtig zu spülen.

4.3 Konkretes Lernziel

Schüler P. kann selbstständig Spülwasser einlassen, Spülmittel verwenden und das Geschirr spülen.

5. Thema

Erlernen der Anwendung von der richtigen Menge an Spülmittel sowie das Geschirr spülen.

6. Methodisch-didaktische Aufbereitung

6.1 Einstieg

Bevor Schüler P. das nächste Mal Abspült, bespreche ich mit ihm, warum das Geschirr überhaupt abgespült werden muss nachdem es benutzt worden ist. Danach erkläre ich ihm wozu das Spülmittel da ist und wie viel für ein Waschbecken mit Wasser verwendet werden muss.

6.2 Hauptteil

Ich bitte Schüler P. Wasser in das Spülbecken laufen zu lassen und ein wenig Spülmittel hinzu zu fügen. Ich begleite ihn verbal bei der Menge des Spülmittels um zu verhindern, dass zu viel hineingegeben wird und er so denkt, er habe etwas falsch gemacht. Nachdem er das Spülwasser fertig hat, lobe ich ihn. Dies dient der Motivation und hilft diese aufrecht zu erhalten.

Schüler P. fängt von sich aus an, das Geschirr in das Spülbecken zu legen. Nachdem er mehrere Tassen und Besteck in das Wasser gelegt hat, bitte ich ihn, den Spülschwamm zu nehmen. Ich frage ihn, warum dies wichtig ist. Schüler P. erinnert sich an das, was wir vor der praktischen Umsetzung besprochen haben und sagt es mit. Er nimmt den Spülschwamm und geht mit diesem am äußeren Rand einer Tasse entlang. Als er damit fertig ist, stellt er die Tasse auf die Spüle. Ich erkläre ihm, dass es wichtig ist, die Tasse auch von innen zu reinigen, damit die Trinkrückstände komplett entfernt werden. Dies holt er bei der schon abgestellten Tasse sofort nach.

Nachdem er alles Geschirr abgespült hat, bitte ich Schüler P. das Spülwasser aus dem Becken zu lassen und das Becken danach zu säubern um übrig gebliebene Essensreste zu entfernen.

6.3 Abschluss

Nachdem Schüler P. das Waschbecken gesäubert hat, bedanke ich mich für die konzentrierte und gute Mitarbeit. Durch den Dank und das Lob bringe ich ihm Respekt und Wertschätzung entgegen welches förderlich für seine weitere Motivation ist.

[...]

Ende der Leseprobe aus 6 Seiten

Details

Titel
Methodisch-didaktische Einheit zum Thema "Abwaschen"
Hochschule
Akademie Schönbrunn
Note
1,3
Jahr
2011
Seiten
6
Katalognummer
V181675
ISBN (eBook)
9783656061403
Dateigröße
434 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Diese methodisch-didaktische Einheit ist eine Ausarbeitung einer Förderung zum Thema Abwaschen. Dabei wird besonders auf die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung eingegangen. Ideal für angehende Heilerziehungspfleger/innen oder vergleichbare medizinische und pflegerische Berufe. Ohne Sekundärliteratur.
Schlagworte
Abwaschen, MDE, methodisch, didaktisch, Einheit, Behinderung, HEP, Ziele, Reflexion, Lernzielkontrolle, Grobziel, Feinziel, konkretes Lernziel, Heilerziehungspflege, Menschen mit Behinderung
Arbeit zitieren
Anonym, 2011, Methodisch-didaktische Einheit zum Thema "Abwaschen", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/181675

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Methodisch-didaktische Einheit zum Thema "Abwaschen"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden