Ästhetik im Musikvideo - Analyse der Message von Katy Perrys "California Gurls"


Essay, 2012

15 Seiten


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. California Gurls (Katy Perry feat. Snoop Dogg), 2010
2.1 Hintergrund und Konzept
2.2 Das Musikvideo

3. Ästhetik und Message in „California Gurls“ (Analyse)

4. Fazit und Schlusswort

5. Appendix

6. Literaturverzeichnis

Ästhetik im Musikvideo - Analyse der Message von Katy Perrys „California Gurls“

1. Einleitung

Kinetophone, Soundies und Scopitones - alle drei sind mittlerweile passé.1 Nicht so die Music- Clips: Obwohl Henry Keazor und Thorsten Wübbena dem Musikvideo bereits 2005 attestierten, den Zenit längst überschritten zu haben ( „ Die Zeichen stehen schlecht. Von den Plattenfirmen wird deutlich weniger Geld für die Produktion von Videoclips zur Verfügung gestellt [ … ] “2 ), stechen auch heute immer wieder Musik-Clips hervor, bei denen sich eine genauere Analyse lohnt - oder wie Klaus Neumann-Braun und Axel Schmidt überzeugt sind: „ Das Thema Musik- fernsehen und Videoclips bleibt auf der Agenda, auch wenn inzwischen Routine in den Sende- und Rezeptionsalltag eingekehrt ist. “3

2010 beispielsweise sorgte Katy Perry mit ihrem Song - und vor allem dem dazugehörigen Musikvideo - für Schlagzeilen; besonders in den USA war der Clip rege im Gespräch. In den USCharts kletterte „California Gurls“ im Juni 2010 auf Platz 1.4 Der Song war die erste SingleAuskopplung des Albums „Teenage Dream“.5

Im vorliegenden Essay (animiert durch Carol Vernallis‘ „The aesthetics of music video: an ana- lysis of Madonnas ‘Cherish‘“) wird in erster Linie Katy Perrys extraordinäres Musikvideo the- matisiert, welches in der Musikszene für viel Gesprächsstoff gesorgt hat. Aufgegriffen werden insbesondere die Ästhetik in diesem Musik-Clip, sowie die Verschränkung von Bild und Ton/Songtext. Analysiert werden die Musik, die Lyrics, die Bilder, die Rolle von Mann / Frau im Clip sowie das Narrative, das im Song und im Video steckt - wobei an dieser Stelle ange- merkt werden muss, dass in der Kürze eines Essays nicht alle Aspekte vertieft aufgegriffen werden können. Neumann-Braun und Axel Schmidt weisen diesbezüglich auch darauf hin, dass bei Musikvideos stets ein „ Bedeutungsüberschuss “ besteht - sie sagen, dass „ aus dem losen Zusammenspiel dieser Ebenen eine enorme Fülle an Interpretationsm ö glichkeiten “ resultiert.6 Der aufgezeigte Ansatz ist also nur eine Lesart des Musikvideos, mit Möglichkeiten vieler an- derer „Lesarten“.

2. California Gurls (Katy Perry feat. Snoop Dogg), 2010

2.1 Hintergrund und Konzept

„California Gurls“ wurde von Katy Perry, Bonnie McKee, Calvin Broadus, Max Martin und Lukasz "Dr. Luke" Gottwald geschrieben und ist im Genre des Elektropops einzuordnen, wobei auch R&B und Dancepop-Einflüsse erkennbar sind.7 8

Die Idee zu "California Gurls" stammt von der in Santa Barbara geborenen Katy Perry selbst. Sie beobachtete auf einer Party, wie die Gäste beim Hören von Jay-Z‘s New-York-Hymne "Empire State Of Mind" ausflippten und beschloss, einen ebensolchen Song für Los Angeles zu schreiben. Katy Perry erklärte dabei: "Ich beschloss auf der Stelle, dass wir unsere eigene Ant- wort [auf Jay-Z] formulieren sollten. Wenn sie [die Partyg ä ste] die zum ersten Mal h ö ren, sol- len die Leute gleich einen Flug nach Kalifornien buchen!" Perry holte dazu den Rapper Snoop Dogg ins Boot; er sollte seine unnachahmlichen Vocals in den Song einfliessen lassen.9

Das Video fand am 6.Juni 2010 seine offizielle Premiere auf Katy Perrys Facebook-Seite, die offizielle TV-Premiere erfolgte in den USA am 15.Juni 2010. Katy Perry erklärte zum Musik- Clip:10

„ It's definitely something to watch when you have the munchies It's all edible," [ … ].We named it 'Candyfornia' instead of 'California,' so it's a different world. It's not just like, 'Oh, let's go to the beach and throw a party and then shoot a music video!' It's more like, 'Let's put us California Gurls in a whole different world!' “11

Der Song und das Video wurden - auf Drängen Perrys Managers - von „California Girls“ auf „California Gurls“ unbenannt, als Hommage an den Song „September Gurls“ der Band „Big Star“, dessen Mitglied Alex Chilton im selben Jahr verstorbenen war.12

2.2 Das Musikvideo

Das Musikvideo von „California Gurls“ folgt einer klaren narrativen Struktur, wobei diese Struktur nicht 1:1 vom Songtext übernommen wurde, geschweige erkennbar wäre. Man würde sich beim einfachen Hören des Songs wohl eher Strand, Palmen und Eis-Essen mit knackigen Girls vorstellen, als das, was nachher im Musikvideo zu sehen ist. Doch noch einmal kurz zu- rück zum Narrativen: Wie Hauschild, Kurp und Wiese beschreiben, wird im narrativen Video um den Interpreten oder den Song filmisch eine Geschichte gewoben. Häufig wird dabei die Textvorgabe des Liedes in eine „Minispielfilmgeschichte“ umgesetzt. Wie das genau in California Gurls“ aussieht, wird in den folgenden Abschnitten beschrieben:13

Bei „California Gurls“ dreht sich die Geschichte in erster Linie um Katy Perry als Interpretin; der Song hat herzlich wenig mit der filmischen Handlung zu tun (oder eben umgekehrt). Katy Perry mimt in ihrem im Clip eine Spielfigur im Spiel „Candyfornia“, wobei beispielsweise Be- züge zu Poker oder anderen Brettspielen erkennbar werden. Betrachtet man die dargestellte Candy-Landschaft genauer, so lassen sich Bezüge zu anderen Traumlandschaften erkennen, wie beispielsweise zu „Alice im Wunderland“ oder zu „Charlie und die Schokoladenfabrik“. Snoop Dogg übernimmt im Clip die Rolle des „Spielers“, der die Würfel in der Hand hält. Er ist „Su- gar Daddy“, der die Girls mit den Süssigkeiten an sich bindet, „gefangen“ hält.14

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.1 a: Die Spielverpackung

Quelle: www.youtube.de Quelle: www.youtube.de

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.1 b: Katy Perry als Spielfigur

Quelle: www.youtube.de

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 2a: Die Würfel - Bezug zum Poker

Quelle: www.youtube.de

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 2b: Spielbrett - Bezug zu Brettspielen wie z.B. „Candy Land“

Quelle: www.youtube.de

Perry befreit während des Clips die anderen Girls, die alle in irgendeiner Weise gefangen sind (z.B. eingeschlossen in einen grünen Wackelpudding o.ä.). Nachdem alle Girls befreit sind, führt Katy Perry sie zum Tanzen zum Strand.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 3a: California Gurls - Riesencandy

Quelle: www.youtube.de

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 3b: Charlie and the Cocolate Factory - Riesencandy

Quelle: www.youtube.de

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 4a: California Gurls - Türme

Quelle: www.youtube.de

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 4b: Alice in Wonderland - Türme

Quelle: www.youtube.de Quelle: www.youtube.de

Nach kurzer Zeit merkt „Sugar Daddy“, dass die Girls entkommen sind und läuft wütend - und begleitet von einer „Armee“ von Gummibären zum Strand. Katy Perry „erschiesst“ die Gummibären mit Schlagsahne. „Sugar Daddy“ muss sich ergeben. Die Endszene zeigt „Sugar Daddy“, der von den Girls bis zum Hals mit Sand eingegraben ist. Dabei wünscht er sich (laut Song-Lyrics), dass alle Frauen „California Girls“ werden.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.5a: Die mit der Schlagsahne erschossenen Bären

Quelle: www.youtube.de

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 5b: „Sugar Daddy“, von den Girls „überwältigt“

Quelle: www.youtube.de

[...]


1 Keazor, Henry / Wübbena, Thorsten, 2005, S. 57 - 58

2 Keazor, Henry / Wübbena, Thorsten, 2005, S. 11

3 Neumann-Braun, Klaus / Schmidt, Axel, 1999, in: Keazor, Henry / Wübbena, Thorsten, 2005, S. 10 - 11

4 vgl. Entertainment Weekly, http://music-mix.ew.com, 10.06.2010

5 vgl. About.com, www.about.com, 2010

6 Neumann-Braun, Klaus / Schmidt, Axel, 1999, S. 14

7 vgl. About.com, www.about.com, 2010

8 vgl. Wikipedia, www.wikipedia.org, 20.04.2012

9 vgl. Musiktipps24, http://musiktipps24.com, 11.05.2010

10 vgl. Wikipedia, www.wikipedia.org, 20.04.2012

11 MTV, mtv.com, 15.06.2010

12 vgl. Wikipedia, www.wikipedia.org, 20.04.2012

13 Hauschild, Claudia / Kurp, Matthias, Wiese, Klemens, 2002, S. 51

14 vgl. Youtube; www.youtube.de, 01.10.2010

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Ästhetik im Musikvideo - Analyse der Message von Katy Perrys "California Gurls"
Hochschule
Universität Basel  (Medienwissenschaft)
Veranstaltung
Populärkultur, Musik und Medien
Autor
Jahr
2012
Seiten
15
Katalognummer
V198017
ISBN (eBook)
9783656243588
ISBN (Buch)
9783656244851
Dateigröße
2722 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
ästhetik, musikvideo, analyse, message, katy, perrys, california, gurls
Arbeit zitieren
Martina Leser (Autor), 2012, Ästhetik im Musikvideo - Analyse der Message von Katy Perrys "California Gurls", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/198017

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Ästhetik im Musikvideo - Analyse der Message von Katy Perrys "California Gurls"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden