Linkshändiges Lehren und Lernen im Sportunterricht der Primarstufe und Sekundarstufe I


Examensarbeit, 2001

71 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsangabe

Vorbemerkung

I Wissenschaftliche Erkenntnisse über Linkshändigkeit
1. Ursprünge der Linkshändigkeit
1.1. Erklärungsversuche der Linkshändigkeit in der Geschichte
1.2. Herkunft der Linkshändigkeit
1.3. Linkshänder in anderen Kulturen
2. Das Rätsel Linkshändigkeit
3. Linkshänder in unserer Gesellschaft
4. Umgeschulte Linkshänder
4.1. Primär- und Sekundärfolgen der Umschulung der Händigkeit
4.2. Beidhänder
5. Gehirnphysiologie
5.1. Stammhirn
5.2. Kleinhirn
5.3. Zwischenhirn
5.4. Großhirn (Zerebrum)
6. Psychologische Folgen
7. Von der Händigkeit zur Spezialisierung im Gehirn

II Linkshändigkeit im Sportunterricht
1. Situation der Linkshänder im Sportunterricht
2. Allgemeine Probleme der Händigkeit im Sportunterricht
3. Kontralateraler Mitübungseffekt
4. Probleme in einzelnen Sportarten
5. Problemlösungsansätze
6. Folgen für den Sportunterricht aus den wissenschaftlichen Untersuchungen
6.1. Phänomen des Handwechsels
6.2. Phänomen unterschiedlicher Ausprägung der Händigkeit und der Beinigkeit
6.3. Drehseitigkeit

III Durchführung eines Schulversuches
1. Schulbesuch
2. Übungen
2.1. Schwerpunkt auf die Händigkeit:
2.2. Schwerpunkt auf die Füßigkeit
2.3. Schwerpunkt auf die Drehseitigkeit
3. Analyse der Gruppe
4. Schulversuche mit Jugendlichen der 6. und 7. Jahrgangsstufe
4.1. Die einzelnen Stationen für die Untersuchung:
4.2. Aufbau der Stationen
4.3. Verlauf des Schulversuchs
4.4. Ergebnisse
5. Zusammenfassung

IV Schlussbemerkung

V Abbildungsverzeichnis und Bibliografie
1. Abbildungsverzeichnis
2. Bibliografie

VI Anhang

Erklärung

Vorbemerkung

Das Thema Linkshändigkeit hat mich persönlich schon seit langem beschäftigt, weil ich mich selbst als linkshändig bezeichne. Durch eigene Beobachtung ist mir aufgefallen, dass an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe ziemlich viele Studierende mit der linken Hand schreiben. Diese Tatsache hat mich zum Nachdenken angeregt. Während der ganzen Schulzeit, von Klasse eins bis Klasse 13 war ich als Linksschreiber immer einer von zwei bis drei Schülern in meiner Klassenstufe, die mit der linken Hand schrieben. Die selben Beob­achtungen konnte ich in dem Sportverein, dem ich angehörte, beobachten. Ich spielte von der E-Jugend bis zur A-Jugend Handball und war immer der einzige in den Mannschaften, der mit der linken Hand geworfen hat.

Durch die Tatsache, dass ich der einzige Linkshänder in der Mannschaft war, konnte und wollte der Trainer vielleicht die einzelnen Übungen nicht extra für mich vormachen. Dadurch war ich immer darauf angewiesen mir die Übungen von den Rechtshändern abzuschauen und diese für mich selbstständig zu transferieren. Ähnliche Erfahrungen machte ich im Schulsport. Hier wurden mir keine großen Hilfestellungen gegeben.

So weit ich mich erinnern kann hat keine Lehrperson oder Trainer versucht mich zu einem Rechtshänder umzuerziehen.

Durch die persönliche Betroffenheit und die Neugier über die Herkunft und eigentliche Seltenheit der Linkshändigkeit, habe ich mich dazu entschlossen als Thema für die wissenschaftliche Hausarbeit die Linkshändigkeit zu wählen. Meine Wahl des Faches fiel mir nach diesem Entschluss nicht mehr sehr schwer. Durch meine Fächerkombination wollte ich unbedingt in meinem Hauptfach Sport die Arbeit ableisten.

Während der Zusammenstellung der Literatur und der näheren Beschäftigung mit dem Thema ist mir aufgefallen, dass das Thema Linkshändigkeit im Sportunterricht weit über die Grenzen des Faches Sport hinausgeht. Deshalb musste ich mich für ein weiteres Fach entscheiden.

[...]

Ende der Leseprobe aus 71 Seiten

Details

Titel
Linkshändiges Lehren und Lernen im Sportunterricht der Primarstufe und Sekundarstufe I
Hochschule
Pädagogische Hochschule Karlsruhe  (Fachbereich Pädagogik)
Note
2,0
Autor
Jahr
2001
Seiten
71
Katalognummer
V1987
ISBN (eBook)
9783638112260
Dateigröße
1032 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Dies ist eine Zulassungsarbeit im Rahmen des Studiums an der Pädagogischen Hochschule.
Schlagworte
Sport Linkshändigkeit Unterricht
Arbeit zitieren
Martin Peitzer (Autor:in), 2001, Linkshändiges Lehren und Lernen im Sportunterricht der Primarstufe und Sekundarstufe I, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1987

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Linkshändiges Lehren und Lernen im Sportunterricht der Primarstufe und Sekundarstufe I



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden