Projektmanagement

Anwendbarkeit der Projektmanagementmethoden im Industrieanlagengeschäft


Hausarbeit, 2012

22 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1 Einführung

2 Die Projektwelt
2.1 Klassifikation der Projekte
2.2 Management der Projekte

3 Allgemeine Methoden des Projektmanagements
3.1 Grundtypen der Projektorganisation
3.1.1 Reine Projektorganisation
3.1.2 Stablinienorganisation
3.1.3 Matrixorganisation
3.2 Instrumente des Projektmanagements
3.2.1 Planung
3.2.2 Überwachung und Steuerung

4 Besonderheiten und Anwendbarkeit im Industrieanlagengeschäft
4.1 Grundtypen der Projektorganisation
4.1.1 Reine Projektorganisation
4.1.2 Stablinienorganisation
4.1.3 Matrixorganisation
4.2 Instrumente des Projektmanagements
4.2.1 Planung
4.2.2 Überwachung und Steuerung

5. Fazit

Literaturverzeichnis

Internetquellen

Erklärung

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Leitungs- und Organisationskonzept des Projektmanagements

Abbildung 2: Zentrale Charakteristika von „Linie“ und „Projekt“

Abbildung 3: Aufgaben des Projektmanagement

Abbildung 4: Reine Projektorganisation

Abbildung 5: Stab- Projektorganisation

Abbildung 6: Eine typische Matrixorganisation

1 Einführung

Der Begriff „Projekt“ hat sowohl in der Literatur als auch in der Praxis viele verschie- dene Definitionsformen. Grundsätzlich definiert sich ein Projekt jedoch am häufigsten durch die folgenden Merkmale: die zeitliche Befristung, Komplexität und die Einma- ligkeit.1 Aufgrund dieser Eigenschaften ist es in der Praxis von großer Bedeutung je- dem Projekt eine maßgeschneiderte Planung, Organisation und Durchführung zuzu- teilen.

Auf dem ersten Blick läuft jedes Projekt nach dem gleichen Schema ab. Es gibt ge- wisse Vorgehensweisen, die bei der Projektabwicklung zu beachten sind. Diverse Projektmanagementbücher wie Beispielsweise „Projektmanagement - Einführung“ von Hans Corsten oder „Projektmanagement - Methoden, Techniken, Verhaltenswei- sen“ von Hans Litke oder das Projekt Management Institute (PMI) geben diese vor.

Doch es gibt viele verschiedene Arten von Projekten, angefangen von einer reinen Dienstleistung wie zum Beispiel IT und Softwareentwicklung bis hin zu Turn Key Pro- jekten im Anlagenbau. Letzteres weist in den meisten Fällen eine sehr hohe Komple- xität und hohen Organisationsbedarf auf. Es stellt sich nun die Frage, ob es über- haupt möglich ist, jede Art von Projekten nach ein und denselben Vorgehensweisen abzuwickeln.

Diese vorliegende Ausarbeitung soll daher untersuchen, inwieweit die allgemeinen Projektmanagementmethoden in Projekten des Anlagenbaus anwendbar sind.

2 Die Projektwelt

Was macht ein Projekt aus und wie wird es definiert? Wie bereits in der Einleitung erwähnt, ist ein Projekt am häufigsten durch folgende Merkmale geprägt:

- Jedes Projekt ist zeitlich befristet. Es hat also ein Anfang und ein Ende, wel- ches im Voraus bestimmt ist, sich aber dennoch zeitlich verschieben kann. Daher weist jedes Projekt auch eine gewisse Dynamik auf.
- Projekte sind oft komplex. Sie beinhalten eine Vielzahl von schwer vorausbe- stimmbaren Teilaktivitäten und Interdependenzen, dessen Wirkung die Gren- zen eines Unternehmensbereiches überschreiten. Hierbei müssen unter- schiedliche Fach- und Wissensgebiete bei der Lösung einer Aufgabe zusam- menwirken. Das bedeutet auch, dass das Zusammenwirken verschiedener Spezialisten in einer interdisziplinären Gruppe erforderlich ist.
- Zudem sind Projekte immer einmalig. Wobei sich der Begriff „Einmalig“ nicht auf die Aufgaben bezieht, sondern vielmehr auf die situativen Bedingungen. Auf diese Weise können sich durchaus bei vielen Projekten, wie etwa die Pla- nung und Errichtung von Industrieanlagen, Hausbau oder Schiffsbau, viele Parallelen oder Wiederholungen ergeben.2 „Projekte unterscheiden sich von der täglichen Routinearbeit und müssen dementsprechend nach anderen Gesetzmäßigkeiten behandelt werden.“3

2.1 Klassifikation der Projekte

Projekte werden nahezu in allen Branchen durchgeführt. Einige Beispiele von Projekten aus unterschiedlichen Bereichen können sein:

- Entwicklung neuer Produkte in der Pharmazie
- Planung, Bau und Inbetriebnahme von Anlagen im Kraftwerksbau
- Hoch- und Tiefbau von Autobahnen, Tunnel oder Brücken
- Entwicklung und Einführung neuer Informationssysteme in der IT Branche

Trotz der unterschiedlichen Bereiche, haben alle Projekte jedoch die unter Punkt 2 beschriebenen Merkmale gemeinsam.

2.2 Management der Projekte

„Management ist ein eindeutig identifizierbarer Prozess, bestehend aus den Phasen Planung, Organisation, Durchführung, Kontrolle, der über einen Einsatz von Men- schen zur Formulierung und Erreichung von Zielen führt.“4 Der Projektmanager ist die verantwortliche Person, die die Führung zur Erreichung dieser Ziele übernimmt.

Die Projektwelt definiert hierbei insbesondere die folgenden drei Zielbereiche, auch „Dreieck der Projektziele“ genannt:

- Qualität (= Sachziele, Leistungsziele) -> scope - Kosten (= Kostenziele) -> budget
- Zeit (= Terminziele) -> time5

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb 1: Leitungs- und Organisationskonzept des Projektmanagements 6

Im Rahmen der Unternehmensorganisation ist der Linienmanager ebenfalls von ho- her Bedeutung. Doch wie unterscheidet sich der Linienmanager vom Projektmana- ger?

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 2: Zentrale Charakteristika von „ Linie “ und „ Projekt “ 7

Der Linienmanager kann auch das Projektmanagement sein. Er ist für den normalen Ablauf neben dem Projekt zuständig und stellt sicher, dass dem Projekt im erforderli- chen Zeitraum die geeigneten Ressourcen zur Verfügung stehen.8 Ein großer Unter- schied zum Projektmanager ist, dass der Linienmanager dauerhaft gleiche bzw. ähn- liche Arbeitsbedingungen und -abläufe hat und die Entscheidungs- und Kommunika- tionswege klar sind.

[...]


1 Vgl. Corsten, H.; Projektmanagement, 2. Aufl., S. 1

2 Vgl. Corsten, H., Projektmanagement, 2. Aufl., S. 1ff

3 Vgl. Litke, H. D., Projektmanagement, 5. Aufl., S. 19

4 Vgl. Litke, H. D., Projektmanagement, 5. Aufl., S. 20

5 PM-Handbuch.com: Dreieck der Projektziele

6 Vgl. Litke, H. D., Projektmanagement, 5. Aufl., S. 21

7 Business-Wissen.de: „Linie“ und „Projekt“ Zwei Denkwelten wie Feuer und Wasser

8 Projektmanagement-Definitionen.de: Linienmanager

Ende der Leseprobe aus 22 Seiten

Details

Titel
Projektmanagement
Untertitel
Anwendbarkeit der Projektmanagementmethoden im Industrieanlagengeschäft
Hochschule
BA Hessische Berufsakademie
Note
2,0
Autor
Jahr
2012
Seiten
22
Katalognummer
V201450
ISBN (eBook)
9783656281733
ISBN (Buch)
9783656283560
Dateigröße
595 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Projektmanagement, PMI;, Industriegüter;, Industrieanlagen, Projektorganisation, Dynamische Unternehmensorganisation, Stablinienorganisation, Matrixorganisation
Arbeit zitieren
Jirada Chayaluk (Autor), 2012, Projektmanagement, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/201450

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Projektmanagement



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden