Startup einer Makleragentur in Fürth - Eine betriebswirtschaftliche Analyse


Projektarbeit, 2012
28 Seiten, Note: 1,8

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1. Einleitung

2. Grundlegende Entscheidungen der Unternehmensgründung
2.1 Persönliche Voraussetzungen
2.1.1 Persönlichkeitsmerkmale
2.1.2 Unternehmerisches Denken
2.1.3 Fachliche Voraussetzungen
2.2 Rechtliche und finanzielle Voraussetzungen

3. Der Gründungsprozess in 3 Phasen
3.1 Die Vorgründungsphase
3.2 Die Gründungsphase
3.3 Die Frühentwicklungsphase

4. Die Versicherung
4.1 Die Eigensicherung des Agenturisten
4.2 Die Betriebliche Risikoabsicherung

5. Die Standortanalyse der Makleragentur
5.1 Einflussfaktoren auf die Standortwahl
5.2 Bewertungsmatrix zur Standortanalyse

6. Die Branchenanalyse
6.1 Die Marktanalyse
6.2 Die Konkurrenzanalyse

Fazit

Literaturverzeichnis

Internetverzeichnis

Anlagen

Abbildungsverzeichnis

Abb. 1, Absicherung der Makleragentur,

Abb. 2, Bewertungsmatrix zum Standort Fürth,

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Einleitung

In der Gesamtmetropolregion Nürnberg - Fürth ist in den letzten Jahren ein bedeutender wirtschaftlicher Industriestandort entstanden, der durch die Gründung vieler namhafter Firmen zum Zugpferd des bayrischen Nordens geworden ist. Zu den namhaftesten Unternehmen zählen Adidas, Areva, Datev, und die GfK. Doch auch viele mittelständische Unternehmen konnten sich hier am Markt behaupten und sind nun die Grundpfeiler der Wirtschaftskraft.

Denkt man an die Gesamtregion, denkt man meist zuerst an den Industriestandort Nürnberg, die kleine Tochter Fürth, wird in der Regel erst im zweiten Atemzug genannt. In Fürth haben wirtschaftlich ebenso bedeutungsvolle Unternehmen ihren Ursprung, als da wären Playmobil, die Ergo Direktversicherung, Simba Dickie Group oder auch der Süßwarenfabrikant Trolli. Für die Gründung einer Makleragentur, die den Fokus auf Versicherung, Vorsorge und Vermögen gelegt hat, sind das Vorhandensein von Kaufkraft, der passenden Zielgruppe und die Nachfrage nach den Produkten absolut existentielle Voraussetzungen.

In der folgenden wissenschaftlichen Arbeit erörtere ich unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten, ob diese Voraussetzungen für eine Unternehmensgründung einer Makleragentur am Standort Fürth vorhanden sind und welche betriebswirtschaftlichen Entscheidungen zu treffen und Vorgaben einzuhalten sind.

2. Grundlegende Entscheidungen der Unternehmensgründung

Die Ziele der Unternehmensgründer sind oft einfach und gut nachvollziehbar. Man möchte auf seinen eigenen Beinen stehen, sein eigener Chef sein und möglichst viel Geld verdienen. Bei Vielen scheitert dieser Sprung in die Selbstständigkeit jedoch am Ehrgeiz und am Mut, an seine Idee und Innovation zu glauben. Was können aber dennoch Motive für den Schritt in die vermeintliche Unabhängigkeit sein? Ausschlaggebend für den Neuanfang könnte eine Unzufriedenheit in der jetzigen Tätigkeit sein, vielleicht kann sich der Gründer aber auch von seiner Konkurrenz absetzen indem er neue Maßstäbe im Bereich Service und Kundenorientierung setzt.

2.1 Persönliche Voraussetzung

Ein Unternehmensgründer muss ein Visionär sein, er muss an seine Idee glauben und diese zielstrebig verfolgen. Der Makler der eine Agentur gründen will, muss seine potentiellen Kunden begeistern und mitreißen. Ebenso unabdingbar ist ein betriebswirtschaftliches und unternehmerisches Verständnis für die Abläufe innerhalb der Agentur. Man kann die persönlichen Voraussetzungen unterteilen in Persönlichkeitsmerkmale, in Merkmale die einen unternehmerisch denkenden Gründer kennzeichnen und in fachliche Voraussetzungen.

2.1.1 Persönlichkeitsmerkmale

Die relevanten Persönlichkeitsmerkmale wurden auf verschiedenen Coaching Seminaren mit unterschiedlichen Teilnehmern analysiert. Es lassen sich folgende Persönlichkeitsmerkmale festhalten:

- Empathie ( Einfühlungsvermögen )
- Hartnäckigkeit und Durchsetzungsvermögen
- Teamfähigkeit
- Esprit de Corps ( Gemeinschaftsgeist )1

Diese Persönlichkeitsmerkmale stellen nur ein Gerüst für den Charakter eines Unternehmers dar und sind lediglich hinreichende Indizien für den unternehmerischen Erfolg.

2.1.2 Unternehmerisches Denken

Weitere wichtige Indikatoren sind die Merkmale die einen unternehmerisch denkenden Gründer kennzeichnen. Unternehmerisches Denken kennzeichnet sich grundsätzlich dadurch, dass man ein Verständnis für die internen und externen Abläufe des Unternehmens besitzt. Dieser Grundsatz hat seine Gültigkeit aber nicht nur für Selbständige, auch Angestellte sollen bei ihren Entscheidung so handeln, als wären sie der Unternehmer.

Welche Indikatoren kann man nun als kennzeichnend für einen Makler festlegen?

Der Makler sollte ein hohes Maß an unternehmerischer Leistungsbereitschaft besitzen, denn gerade am Anfang des Maklervertriebes muss er einen hohen Aufwand betreiben, um sich einen Kundenstamm und den nötigen Bestand aufzubauen. Ein zweiter, sehr wichtiger, Indikator, ist die Risikobereitschaft. Unternehmer müssen bewusst Risiken eingehen. Die Unternehmensgründung bedarf einem hohen Maß an Risikobereitschaft, denn man kann den Erfolg der Unternehmung nicht planen. „Die Risikobereitschaft der Unternehmer ist mit der anderer Gruppen vergleichbar…Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass aus einem erhöhten Machbarkeitsdenken eine reduzierte subjektive Risikowahrnehmung des Unternehmers resultiert.“2 Die Risiken bei der Gründung einer Makleragentur sind vielfältig. Um diese Risiken zu minimieren muss man im Vorfeld eine Vielzahl an Standortanalysen, Kundenanalysen, Wettbewerbsanalysen und zum Beispiel Produktdifferenzierungen vornehmen. Denn nur durch einen genau geplanten Eintritt in den Markt, kann man die Risiken eingrenzen und minimieren.

Risikobereitschaft eines Unternehmers ist jedoch nicht nur bei der Unternehmensgründung gefragt. Im laufenden Geschäftsbetrieb gilt es, kreative, neue und einzigartige Wege für die Vermarktung seiner Produkte zu finden und diese umzusetzen. Das Beschreiten eines neuen und unbekannten Weges setzt eine hohe Affinität zur Risikobereitschaft voraus.

Der dritte Indikator für einen unternehmerisch denkenden Gründer ist die Begeisterungsfähigkeit. Der Gründer einer Makleragentur muss seine Kunden von den Produkten begeistern können. Er muss ihnen das Gefühl der „hundertprozentigen Bedarfsdeckung“ geben. Doch nicht nur seinen Kunden gegenüber muss der Makleragenturist begeistern können. Der Makler muss es schaffen, dass seine Mitarbeiter mit demselben Einsatz an die Unternehmung glauben, wie er. „Ein typischer Charakterzug von Unternehmensgründern ist ihre Begeisterungsfähigkeit, das heißt. sie verkehren gerne mit ihren Mitmenschen, sind unternehmungslustig…[Sie] sind besonders humorvoll und stehen gerne im Mittelpunkt von gesellschaftlichen Anlässen.“3 All diese, von Klandt beschriebenen Eigenschaften, helfen dem Makler, sich in kürzester Zeit ein Netzwerk aus führenden Persönlichkeiten der Wirtschaft, Lokalpolitik und Kultur aufzubauen.

Der letzte Indikator eines unternehmerisch denkenden Gründers ist die Problemlösungsfähigkeit. Diese setzt voraus, dass man eigenständige und unkomplizierte Lösungsansätze für Unternehmensprobleme findet. Zum Lösen der Probleme ist das Aufzeigen mehrerer Handlungsalternativen besonders wichtig, das heißt Gründer sollen als Systemdenker fungieren. Sie sollten also die Fähigkeit besitzen, „mit komplexen, intransparenten Problemen umgehen zu können, bei beschränkten Informationsmöglichkeiten und vielen vernetzten Elementen zu realitätsnahen Vorstellungen über Handlungsalternativen zu kommen.“4 Vor allem der Gründer einer Makleragentur wird am Anfang seines Business vor vielen zu lösenden Problemen stehen. Hier ist es dann besonders gefragt, auf diese Probleme mehrere Handlungsalternativen als Lösungen parat zu haben.

2.1.3 Fachliche Voraussetzungen

Als Versicherungsmakler ist man Unternehmer mit allen sich daraus ergebenen Anforderungen. Die vielfältigen Aufgaben einer Versicherungsvermittlung verlangen Fähigkeiten und Kenntnisse in verschiedenen Bereichen. Der Aufgabenbereich reicht von der Führung der Mitarbeiter bis zur erfolgreichen Akquise von Neugeschäft. Der Agenturinhaber muss hinreichende Kenntnisse der Versicherungswirtschaft und der Versicherungstechnik besitzen (dies sind zum Beispiel Kenntnisse über die verschiedenen Deckungsarten, Deckungsmöglichkeiten, Bedingungswerke und Prämienrichtlinien). Zudem sind Kenntnisse im Versicherungsvertragsrecht und im einschlägigen Steuerrecht unabdingbar. Als Versicherungsmakler muss man außerdem in der Lage sein aus eigener Erfahrung die Bedürfnisse der Kunden zu ermitteln und ein passendes Deckungsmodell zu erstellen und zu erläutern. Darüber hinaus ist es zwingend erforderlich, dass der Makler das fachliche Wissen besitzt, Versicherungsverträge überprüfen zu können und zur Gestaltung solcher Verträge fähig sein. Weitere fachliche Aufgaben, die der Unternehmensgründer beherrschen muss, sind:

- die Auftragsabwicklung zu abgeschlossen Versicherungsverträgen,
- die Schadenabwicklung für die Versicherungsnehmer und
- die grundlegende Kenntnis des Versicherungsmaklerrechtes.5

Vor der Gründung einer Makleragentur muss sich der zukünftige Makler selbst hinterfragen, ob er diese persönlichen Voraussetzungen erfüllt. Das heißt aber nicht, dass ein Vorhandensein der Indikatoren automatisch zum unternehmerischen Erfolg führt, sie sind lediglich richtungsweisend und förderlich.

2.3 Rechtliche und finanzielle Voraussetzungen

Zu den personenbezogenen Voraussetzungen kommen die rechtlichen und finanziellen Voraussetzungen zum Startup einer Makleragentur.

Versicherungsmakler sind nur Firmen, die ausschließlich das Versicherungsmaklergeschäft betreiben. Bei Unternehmungen die noch nicht drei Jahre bestehen oder noch nicht drei Jahre als Versicherungsmakler tätig sind, ist es erforderlich, dass der Inhaber:

- drei Jahre in einer Versicherungsmaklerfirma in gehobener Position tätig war, oder
- mindestens fünf Jahre als hauptberuflicher Versicherungsvertreter tätig war, oder
- mindestens fünf Jahre bei einer Versicherungsgesellschaft in mehreren Fachabteilungen gearbeitet hat.6

Jeder Versicherungsmakler muss auf seinen Briefköpfen den Hinweis „Versicherungsmakler“ führen. Der Antrag auf Erlaubnis zur Vermittlung von Versicherungsverträgen ist bei der zuständigen IHK zu stellen. Die IHK ist dazu verpflichtet, die erforderliche Zuverlässigkeit des Antragstellers zu prüfen. Zuverlässigkeit liegt nicht vor, wenn der Antragsteller in den letzten fünf Jahren wegen eines Verbrechens oder Diebstahl rechtskräftig verurteilt worden ist. Der Makler muss außerdem in geordneten Vermögensverhältnissen leben, dies ist nicht der Fall, wenn über das Vermögen des Maklers das Insolvenzverfahren eröffnet worden ist.

Als Versicherungsmakler muss man der zuständigen IHK den Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung Vorlegen. Die Versicherung muss mit einem inländischen Versicherungsunternehmen abgeschlossen worden sein. Die Mindestversicherungssumme beträgt eine Million Euro pro Versicherungsfall und 1,5 Millionen Euro für alle Versicherungsfälle eines Jahres.7

[...]


1 Vgl. Russo, P.; Badura, A. ( Von der Idee zum Markt, 2008) S.10

2 Koch, L.; Zacharias, C. (Gründungsmanagement, 2001) S.65-66

3 Klandt, H. (Gründungsmanagement-der integrierte Unternehmensplan, 2006) S.21

4 Klandt, H. (Gründungsmanagement-der integrierte Unternehmensplan, 2006) S.23

5 Vgl. Wirtschaftslexikon Gabler (Versicherungsmakler, 2011)

6 Vgl. Wirtschaftslexikon Gabler (Versicherungsmakler, 2011)

7 Vgl. Haufe Kompass ( EU Vermittlerrichtlinie, 2006) S. 44ff.

Ende der Leseprobe aus 28 Seiten

Details

Titel
Startup einer Makleragentur in Fürth - Eine betriebswirtschaftliche Analyse
Hochschule
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim
Note
1,8
Autor
Jahr
2012
Seiten
28
Katalognummer
V208067
ISBN (eBook)
9783656356004
ISBN (Buch)
9783656356349
Dateigröße
516 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Startup, Versicherung, Makler, Betriebswirtschaftliche Analyse
Arbeit zitieren
Sebastian Wendt (Autor), 2012, Startup einer Makleragentur in Fürth - Eine betriebswirtschaftliche Analyse, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/208067

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Startup einer Makleragentur in Fürth - Eine betriebswirtschaftliche Analyse


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden