Das PC-Spiel "Genius - Im Zentrum der Macht" als Mitte politischer Bildung

Eine Analyse anhand des Beutelsbacher Konsens


Hausarbeit, 2010

14 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1.0 Einleitung

2.0 Eignung des Beutelsbacher Konsens für die Untersuchung des PC-Spiels
2.1 Geschichte des Beutelsbacher Konsens
2.2 Akzeptanz des Beutelsbacher Konsens
2.3 Diskussionen rund um den Beutelsbacher Konsens
2.4 Fazit

3.0 Vergleich des PC-Spiels „Genius - der Weg zur Macht“ mit dem Beutelsbacher Konsens
3.1 Überwältigungsverbot
3.1.1 Wertevermittlung als Umgehung der Überwältigung
3.1.2 Verkürzung oder Tabuisierung als Form der Überwältigung
3.2 Gebot der Kontroversität
3.2.1 Kompensatorische Funktion des Lehrenden
3.2.2 Darstellung radikaler Meinungen
3.3 Prinzip der Schülerorientierung
3.3.1 Gemeinwohl in der Schülerorientierung

4.0 Fazit

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Das PC-Spiel "Genius - Im Zentrum der Macht" als Mitte politischer Bildung
Untertitel
Eine Analyse anhand des Beutelsbacher Konsens
Hochschule
Universität Kassel
Note
1,0
Autor
Jahr
2010
Seiten
14
Katalognummer
V209199
ISBN (eBook)
9783656367918
ISBN (Buch)
9783656368243
Dateigröße
453 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
pc-spiel, genius, zentrum, macht, bildung, eine, analyse, beutelsbacher, konsens
Arbeit zitieren
Lucas Christoffer (Autor:in), 2010, Das PC-Spiel "Genius - Im Zentrum der Macht" als Mitte politischer Bildung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/209199

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das PC-Spiel "Genius - Im Zentrum der Macht" als Mitte politischer Bildung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden