Fertigstellung von Spätzle mit einem Spätzle-Hobel (Unterweisung Koch / Köchin)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2012

7 Seiten, Note: 1


Leseprobe

Gliederung der Unterweisung

I Vorbemerkungen
1. Beschreibung der Ausgangsposition
2. Beschreibung der Lernziele
2.1 Gesamtlernziel
2.2 Feinlernziel
2.3 Motivation
3. Ort der Unterweisung
4. Lernzeit
5. Unterweisungsmethode
6. Ausbildungsmittel

II Ablauf der Unterweisung
1. Vorbereiten durch den Ausbilder
2. Vormachen und erklären
3. Nachmachen und erklären
4. Selbstständig üben lassen

III Schlussbesprechung

IIII Anhang: Arbeitsgliederung

I Vorbemerkungen

1 Beschreibung der Ausgansposition

Der Ausbilder

Ich heiße Max Mustermann und bevorzuge in dieser Unterweisung den kooperativen Führungsstil.

Die Auszubildende

Der Name der Auszubildenden ist Linda Musterfrau. Sie ist 18 Jahre alt und befindet sich im 2. Ausbildungsjahr. Vor der Kochlehre erwarb sie die mittlere Reife.

Leistungsstand des Auszubildenden

Die Auszubildende kocht schon seit Kindestagen an leidenschaftlich gerne und ist daher auch sehr aufnahmefähig und wissbegierig, wenn es darum geht neue Sachen zu erlernen. Sie gliederte sich nahtlos ins Küchenteam ein, arbeitet routiniert und besitzt für ihren Ausbildungsstand ein gutes Fachwissen, daher ist es für sie auch kein Problem des Öfteren selbständig zu arbeiten. Ich muss sie aber öfters auch einmal bremsen, da sie wegen ihrer Eifrigkeit manchmal zu übermotiviert wirkt und sich daraus vermeidbare Fehler einschleichen.

Betriebliche Vorkenntnisse des Auszubildenden über dieses Thema

Die Auszubildende hatte bereits schon mehrmals den Spätzleteig selbst hergestellt und danach anderen Kollegen dabei beobachtet wie Spätzle gekocht werden. Dabei hatte sie erste Kenntnisse und Erfahrungen gesammelt. Sie ist dadurch orientiert, kann die Arbeit jedoch noch nicht selbstständig ausführen.

2 Beschreibung der Lernziele

2.1 Gesamtlernziel

Groblernziel: Herstellung und Verarbeitung von Teigwaren.

Richtlernziel: Durch üben und ausprobieren, sollte die Auszubildende am Ende ihrer Ausbildung, in der Lage sein, Spätzle mit Hilfe eines Hobels fertig zu stellen und danach sachgerecht zu lagern.

2.2 Feinlernziele

Auszubildende…

1. bestimmt Salzgehalt und Menge des Wassers und bringt Wasser zum Kochen.
2. füllt Spätzle-Hobel mit Spätzlemasse und hobelt den Teig in siedend kochendes Wasser.
3. schöpft nach einmaligen Aufkochen die Spätzle mit einem Schaumlöffel ab und gibt sie sofort
in Eiswasser.
4. lässt die Spätzle im Durchschlagsieb gut abtropfen und gibt sie auf ein mit Tuch bedecktes Blech.

Bei dieser Tätigkeit stehen die psychomotorischen Lernziele im Vordergrund. Der Auszubildenden werden bei diesem Arbeitsprozess durchweg praktische Fertigkeiten abverlangt, die aber gleichzeitig auch mit kognitiven Lernzielen verbunden sind, wie das rechtzeitige Abschöpfen der Spätzle und der fachgerechten Lagerung. Hinzu kommen affektive Lernziele, wie zielstrebiges Arbeiten unter Einhaltung der genau festgelegten Arbeitsabläufe.

2.3 Motivation

Ich lobe sie während der Begrüßung, indem ich die Auszubildende auf den hervorragenden Spätzleteig hinweise, welchen die Auszubildende zuvor hergestellt hatte. Dadurch kann ihr Selbstbewusstsein für kommende Aufgaben neu gestärkt werden. Auch während und nach der Unterweisung werde ich die Auszubildende loben, wenn es der Situation angebracht ist.

Durch die Erweiterung ihrer Kenntnisse und dem selbständigen Ausführen nach der Unterweisung erlangt die Auszubildende bei anderen Auszubildenden und Kollegen Anerkennung und Lob und wird dadurch in ihrer Ausführung auch sicherer.

3 Ort der Unterweisung

Die Unterweisung wird in der Küche durchgeführt. Man kann damit rechnen, dass die Auszubildende bessere Ergebnisse erzielen wird, wenn die Unterweisung in der gewohnten Arbeitsumgebung, unter normalen Arbeitsbedingungen und mit originalen Gegenständen und Materialien stattfindet.

4 Lernzeit

Die Unterweisung wird zwischen 10:45 bis 11.15 Uhr stattfinden, da in diesem Zeitraum die Küche bereits für das Mittagsgeschäft gereinigt ist, die Küchenbrigade nur noch mit der letzter Service-Vorbereitung beschäftigt ist, so dass die Unterweisung ohne störende Einflüsse ablaufen kann.

Zudem ist die biologische Leistungskurve am Vormittag noch am Höchsten.

5 Unterweisungsmethode

Die Unterweisung erfolgt nach der Vier-Stufen-Methode und soll nach der folgenden Arbeitszergliederung ablaufen:

1. Stufe: Vorbereiten durch den Ausbilder
2. Stufe: Vormachen und erklären durch den Ausbilder
3. Stufe: Nachmachen und erklären durch die Auszubildende
4. Stufe: Selbstständig üben lassen

„Die Fertigstellung von Spätzle“ ist am besten in einer Einzelunterweisung zu erarbeiten.

6 Ausbildungsmittel

- Spätzleteig
- Spätzle-Hobel
- Salz
- Topf mit Deckel
- Küchentuch
- Durchschlagsieb
- Metallschüssel
- Schöpfkelle
- Metallblech
- Teigkarte

[...]

Ende der Leseprobe aus 7 Seiten

Details

Titel
Fertigstellung von Spätzle mit einem Spätzle-Hobel (Unterweisung Koch / Köchin)
Veranstaltung
AEVO
Note
1
Autor
Jahr
2012
Seiten
7
Katalognummer
V230048
ISBN (eBook)
9783656456476
Dateigröße
522 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Spätzle, AEVO, IHK, Spätze Hobel, Teig, Teigwaren, Nudeln, Unterweisung
Arbeit zitieren
Robert Zach (Autor), 2012, Fertigstellung von Spätzle mit einem Spätzle-Hobel (Unterweisung Koch / Köchin), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/230048

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Fertigstellung von Spätzle mit einem Spätzle-Hobel (Unterweisung Koch / Köchin)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden