Food Chain Management


Hausarbeit, 2013
19 Seiten, Note: 2,0

Leseprobe

Inhalt

Abbildungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

0. Einleitung

1. Erklärung Food Chain / Food Chain Management

2. Die drei Pfeiler des Food Chain Management
2.1. Agrarwirtschaft (Definition und Aufgabenbereich)
2.2. Qualität in der Food Chain
2.2.1. Anforderungen an die Hygiene
2.2.2. Qualitätssysteme
2.2.2.1. Darstellung von Qualitätssystemen
2.3. Logistische Aspekte der Food Chain

3. Beschreibung und Darstellung einer Food Chain

4. Fallstudie zum Produkt Gemüse-Spätzle

Literaturverzeichnis

Eidesstattliche Erklärung

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Logo des IFS Food Standards

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

0. Einleitung

Das Food Chain Management (FCM) ist ein Teilgebiet der Agrar- und Ernährungswissenschaft mit starkem Einfluss der Wirtschafts-wissenschaften. Das FCM beinhaltet die Planung und Optimierung aller Prozesse entlang der Lebensmittelkette und ist daher Artverwandt mit dem Supply Chain Management. Des Weiteren stellt das FCM in der Praxis hohe Anforderungen an die Logistik. In der folgenden Arbeit werden die Definitionen der Food Chain und des Food Chain Managements, die drei Eckpfeiler des Food Chain Management und eine aus der Praxis stammende Food Chain beschrieben.

1. Erklärung Food Chain / Food Chain Management

Beim Food Chain Management wird zwischen zwei Dingen unterschieden, zum einem die eigentliche Food Chain (Lebensmittelkette) und zum anderen das Food Chain Management (Lebensmittelketten Management). Bei diesen beiden Begriffen wird auch in der Definition unterschieden.

Food Chain:

Als Food Chain werden neben der Landwirtschaft auch die ihr vor- und nachgelagerten wirtschaftlichen Aktivitäten bezeichnet. Gemeinsam bilden diese Bereiche eine Wertschöpfungskette. Weitere Bezeichnungen für Food Chain sind Agribusiness oder auch Agrobusiness. Die Food Chain setzt sich aus mehreren Sektoren zusammen die nachfolgend aufgelistet werden.

- Sektoren in dem der Landwirtschaft vorgelagerten Bereich
z.B. Saatzucht, Düngemittel, Futtermittel, Tierzucht, Tiergesundheit und Stalltechnik
- Sektoren in dem landwirtschaftlichen Bereich selber, die Produktionsbereiche

z.B. Ackerbau, Weinanbau, Viehhaltung und Fischerei

- Sektoren in dem der Landwirtschaft nachgelagerten Bereich der Erfassungs- und Großhandelsstufe

z.B. Getreidehandel, Viehhandel, genossenschaftliche Landhandelsorganisationen, Exporteure und Importeure

- Sektoren in der sogenannten ersten Verarbeitungsstufe (Verarbeitung des landwirtschaftlichen Rohproduktes)

z.B. Getreide- und Mahlmühlen, Schlachthöfe, Zerlegebetriebe, Molkereien usw.

- Sektoren in der zweiten Verarbeitungsstufe

z.B. Bäckereien, Fleischereien, Nährmittel- und Teigwarenproduzenten, Brauereien und Produzenten von sonstigen Verarbeitungsprodukten und Fertiggerichten

- Sektoren in der Stufe des Lebensmittelhandels

z.B. Lebensmitteleinzelhandel, Lebensmittelgroßhandel (Cash & Carry) usw.

- Sektoren in der Stufe der Lebensmittelzubereitung als Großverbraucher

z.B. klassische Gastronomie, Systemgastronomie, Hotellerie usw.

Zwischen und innerhalb dieser Sektoren fallen noch vielfältige Dienstleistungen, wie z.B. Beratungsleistungen, Transport- und Logistikdienstleistungen, Versicherungen usw. an.[1]

Food Chain Management:

Beim FCM handelt es sich in erster Linie um ein Instrument der Qualitätssicherung in der Nahrungsmittelkette. In zweiter Linie werden betriebswirtschaftliche und logistische Aspekte betrachtet. Hierbei wird die Lücke vom landwirtschaftlichen Erzeuger (Landwirt), über die verarbeitende Lebensmittelindustrie, bis hin zum Endverbraucher im Bezug auf die Lebensmittelsicherheit, die Lebensmittelqualität, die Rückverfolgbarkeit aber auch dem Materialfluss geschlossen. Das FCM probiert, die jeweiligen Sektoren der Food Chain miteinander zu verknüpfen um Synergieeffekte zu nutzen und Probleme zwischen den Sektoren zu vermeiden. Beim FCM werden des Weiteren Erkenntnisse aus dem Bereich Agrarwirtschaft, Ernährungs- und Hygienetechnik, BWL und Logistik genutzt, um in einem internationalen Agrar- und Lebensmittelmarkt erfolgreich zu arbeiten (Auf die jeweiligen Bereiche wird noch unter Punkt 2 genauer eingegangen).[2]

2. Die drei Pfeiler des Food Chain Management

2.1. Agrarwirtschaft (Definition und Aufgabenbereich)

Agrarwirtschaft ist der größte Teil des primären Wirtschaftssektors und umfasst in der Bundesrepublik neben der Landwirtschaft auch die Fischerei und die Forstwirtschaft. Hierbei handelt es sich um die zielgerichtete Herstellung pflanzlicher oder tierischer Erzeugnisse auf einer zu diesem Zweck bewirtschafteten Fläche.[3]

Der Anbau von Nutzpflanzen und die Haltung von Nutztieren dienen in erster Linie der Nahrungsmittelproduktion und in zweiter Linie der Herstellung von Rohstoffen für die Herstellung von Bekleidung. Des Weiteren gewinnt die Landwirtschaft eine immer größere Bedeutung im Bezug auf andere Verwertungsformen wie zum Beispiel als Energieträger oder als Produzent nachwachsender Rohstoffe für andere industrielle Produkte. Die Landwirtschaft ist ein Teilwirtschaftszweig eines der größten Gesamtsysteme mit vor- und nachgelagerten Sektoren (siehe Food Chain).[4]

[...]


[1] vgl. (Wikipedia, Definition Food Chain, 2013)

[2] vgl. (Wikipedia, Definition Food Chain Management, 2013)

[3] vgl. (Wikipedia, Definition Landwirtschaft, 2013)

[4] vgl. (Wikipedia, Definition Landwirtschaft, 2013)

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Food Chain Management
Hochschule
Deutsche Außenhandels- und Verkehrsakademie DAV Bremen
Note
2,0
Autoren
Jahr
2013
Seiten
19
Katalognummer
V230385
ISBN (eBook)
9783656464174
ISBN (Buch)
9783656467960
Dateigröße
562 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Schlagworte
Food Chain, Food, Chain, Foodchain, Supply Chain, Lebensmittel, Agrar, Lebensmittellogistik, Transporte, Lebensmitteltransporte, Management, Logistik, Kühltransporte
Arbeit zitieren
Antonino Sangiorgi (Autor)Andree Kracht (Autor), 2013, Food Chain Management, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/230385

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Food Chain Management


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden