Verlustabzug bei Körperschaften (§8c KStG)


Hausarbeit (Hauptseminar), 2013

24 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung

2 Informationen über § 8 c KStG und Erklärung des schädlichen Beteiligungserwerbs
2.1 Allgemeine Informationen zu § 8 c KStG
2.2 Die Tatbestandsmerkmale eines schädlichen Beteiligungserwerbs
2.2.1 Die rechtliche und wirtschaftliche Identität
2.2.2 Die Bezugsgröße der zwei Prozentstufen des § 8 c Abs. 1 KStG
2.2.3 Die mittelbare und unmittelbare Beteiligung
2.2.4 Die Erstreckung des schädlichen Erwerbs auf fünf Jahre
2.2.5 Der Erwerber in Form einer Einzelperson oder einer Gruppe

3 Die Rechtsfolgen des § 8 c Abs. 1 KStG und der EU-Rechtskonflikt ergänzender Absätze
3.1Deskription der Rechtsfolgen des § 8 c Abs. 1 KStG und seiner Abmilderungen und Ausnahmen
3.1.1 Deskription der Rechtsfolgen des § 8 c Abs. 1 KStG
3.1.1.1 Die Wirkung der schädlichen Stufen des § 8 c Abs. 1 KStG
3.1.1.2 Die Verrechnung bei unterjährigem Erwerb
3.1.2 Abmilderungen und Ausnahmen der Rechtsfolge
3.1.2.1 Die Verrechnung des nichtabziehbaren Verlustes mit steuer- pflichtigen stillen Reserven
3.1.2.2 Die Konzernklausel gemäß § 8 c Abs. 1 Satz 5 KStG
3.1.2.3 Nichtgesetzliche Ausnahmen für einen schädlichen Erwerb
3.2 Der EU-Rechtskonflikt ergänzender Absätze

4 Fazit

Literatur- und Quellenverzeichnis
Allgemeine Literatur
Entscheidungen
Verwaltungsanweisungen
Rechtsquellen

Ende der Leseprobe aus 24 Seiten

Details

Titel
Verlustabzug bei Körperschaften (§8c KStG)
Hochschule
Hochschule Aschaffenburg
Veranstaltung
Schwerpunkt Steuern
Note
1,0
Autor
Jahr
2013
Seiten
24
Katalognummer
V272073
ISBN (eBook)
9783656642213
ISBN (Buch)
9783656642206
Dateigröße
513 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Diese Seminararbeit befasst sich mit dem § 8c KStG. Augenmerk dabei liegt den Tatbestandsvoraussetzungen und Abstellungsmerkmalen des § 8c Abs. 1 KStG sowie den daraus resultierenden Rechtsfolgen. Auch die Auseindersetzungen mit § 8c Abs. 2 und Abs. 3 KStG sind beinhaltet. Diese Seminararbeit ist mit einer 1,0 bewertet worden.
Schlagworte
§ 8 c KStG, Körperschaft, Steuern, Steuerrecht, schädlicher Beteiligungserwerb, Verlustvortrag, Verlustausgleich, Verlustuntergang, Verlustverrechnung, § 8c, KStG, Körperschaftsteuer, Beteiligungserwerb, schädlich, Schadhaft, Umfang, Verlustvernichtung
Arbeit zitieren
Sebastian Eder (Autor:in), 2013, Verlustabzug bei Körperschaften (§8c KStG), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/272073

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Verlustabzug bei Körperschaften (§8c KStG)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden