Fitness-Trainer B-Lizenz

Der Einstieg in die Fitnesswelt


Hausarbeit, 2004
24 Seiten, Note: sehr gut

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis:

1 Trainingssteuerung/Trainingsplanung im Krafttraining nach der ILB-Methode (Planungszeitraum 30 Wochen)
1.1 Diagnose
1.2 Zielsetzung/Prognose
1.3 Trainingsplanung nach der ILB-Methode
1.3.1 Makrozyklusdarstellung
1.3.2 Mesozyklusdarstellung
1.4 Analyse (Re-Test)

2 Allgemeine Trainingslehre
2.1 Beschreiben sie mit eigenen Worten die allgemeinen Trainingsprinzipien der Trainingslehre
2.1.1 Prinzip der Belastung zur Auslösung von Anpassungseffekten
2.1.2 Prinzip zur Sicherung der Anpassung
2.1.3 Prinzip der spezifischen Steuerung und Anpassung
2.2 Beschreiben sie stichpunktartig (Belastungskomponenten usw.) eine anerkannte Krafttrainingsmethode
2.3 Erklären sie anhand des Schemas der Superkompensation den Zusammenhang zwischen Belastung und Regeneration
2.4 Nennen sie die Ziele und die Inhalte (Ablauf/Schritte) des Aufwärmens
2.5 Nennen sie die Ziele und die Inhalte (Ablauf/Schritte) des Abwärmens
2.6 Beschreiben sie die Ziele und Inhalte eines ganzheitlichen Fitnesstrainings

3 Übungsanalyse
3.1 Bauchmuskulatur
3.1.1 Nennung der Übungen, der Geräte und der Hilfsmittel, die für die Übungen benötigt werden:
3.1.2 Bewegungsbeschreibung der Übung: Ausführliche Beschreibung der ausgewählten Übungen bezüglich der Übungs-/Körperposition und der Übungsdurchführung (Stand- oder Sitzposition, Bewegungsausführung, ...):
3.1.3 Bilder/Zeichnungen/Fotos der Übung: Jede Übung muss mithilfe von Bildern, Zeichnungen und/oder Fotos dargestellt werden. Hierzu können sie selbst Fotos machen oder Zeichnungen anfertigen. Bildkopien aus Büchern oder Zeitschriften müssen mit der jeweiligen Quellenangabe versehen werden:
3.1.4 Alle an der Übung hauptsächlich beteiligten Muskeln müssen genannt und im Hinblick auf ihre Funktion, ihrem Ansatz und ihrem Ursprung beschrieben werden:
3.1.5 Mögliche Fehler und deren Korrekturmöglichkeiten: Bei diesem Punkt müssen sie mindestens drei Fehler beschreiben, die bei dieser Übung möglich sind bzw. häufig zu erkennen sind. Für jede aufgeführte Fehlermöglichkeit muss eine adäquate Korrekturmöglichkeit genannt werden:
3.2 Rückenmuskulatur
3.2.1 Nennung der Übungen, der Geräte und der Hilfsmittel, die für die Übungen benötigt werden:
3.2.2 Bewegungsbeschreibung der Übung: Ausführliche Beschreibung der ausgewählten Übungen bezüglich der Übungs-/Körperposition und der Übungsdurchführung (Stand- oder Sitzposition, Bewegungsausführung, ...):
3.2.3 Bilder/Zeichnungen/Fotos der Übung: Jede Übung muss mithilfe von Bildern, Zeichnungen und/oder Fotos dargestellt werden. Hierzu können sie selbst Fotos machen oder Zeichnungen anfertigen. Bildkopien aus Büchern oder Zeitschriften müssen mit der jeweiligen Quellenangabe versehen werden:
3.2.4 Alle an der Übung hauptsächlich beteiligten Muskeln müssen genannt und im Hinblick auf ihre Funktion, ihrem Ansatz und ihrem Ursprung beschrieben werden:
3.2.5 Mögliche Fehler und deren Korrekturmöglichkeiten: Bei diesem Punkt müssen sie mindestens drei Fehler beschreiben, die bei dieser Übung möglich sind bzw. häufig zu erkennen sind. Für jede aufgeführte Fehlermöglichkeit muss eine adäquate Korrekturmöglichkeit genannt werden:

1 Trainingssteuerung/Trainingsplanung im Krafttraining nach der ILB-Methode (Planungszeitraum 30 Wochen)

1.1 Diagnose

In der Diagnose erfragt und testet der Trainer alle Werte und Merkmale, die für die nächsten Schritte Zielsetzung/Prognose und die eigentliche Trainingsplanung wichtig sind. Je mehr Daten bekannt sind, desto besser und individueller kann die spätere Planung erfolgen.

Im Rahmen dieser Hausarbeit verwende ich zur Personenbeschreibung fiktive, aber durchaus realistische Daten.

Personenbeschreibung:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Anschrift: Gerstenheimerstr. 25, 78346 Tutzing

Toni hat noch nie in einem Studio trainiert und geht sehr unregelmäßig joggen (1 mal im Monat durchschnittlich). Sein Ziel ist ein allgemeines Fitnesstraining, d.h. sich wieder fitter und aktiver fühlen. Er könnte sich vorstellen 2-3 mal ins Studio zu kommen, aber nicht länger als 2 Stunden. Beruflich ist Toni Ingenieur und hat relativ regelmäßige Arbeitszeiten c.a. 40 – 45 Stunden pro Woche. Gesundheitlich hat er noch keine Probleme und hat auch vor 2 Wochen einen Komplettcheck beim Sportmediziner machen lassen. Früher hat Toni regelmäßig Fußball gespielt, dies ist allerdings schon über 10 Jahre her.

Im anschließenden Eingangstest ergaben sich folgende Werte:

Gewicht: 85 Kg

Körperfett (Fettwaage): 21%

Größe: 186 cm

Ruhepuls: 63 Hz

Blutdruck: 130/85

Zusätzlich durfte Toni nachdem er sich warmgemacht hatte einen Km am Laufband laufen. Er brauchte für den Km 4 min.

Auswertung der Daten:

Toni hat gesundheitlich keine Einschränkungen und ist daher für ein moderates Fitnesstraining auf alle Fälle geeignet. Seine Werte liegen für sein Alter im Durchschnitt, sind aber auf alle Fälle verbesserbar und in Hinsicht Prävention ist ein kombiniertes Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitstraining sehr nützlich. Toni hat früher Sport betrieben und hat somit sicher auch eine Affinität zu Sport. Da er aber noch nie Krafttraining machte und Joggen auch sehr unregelmäßig stattfindet, ist es wichtig ihm erst die technischen, koordinativen Fähigkeiten der jeweiligen Module zu lernen.

1.2 Zielsetzung/Prognose

Das Trainingsziel beschreibt das individuelle Ziel, das der Kunde erreichen möchte. Wichtig ist dabei für den Trainer diese mit dem Kunden auf ein realistisches Maß festzulegen und auch eine Umsetzungsdauer so gut wie möglich zu prognostizieren. Denn nichts demotivierender als nicht erreichbare, unmögliche Ziele. Zusätzlich sind die Ziele auch auf kleine Happen runterzubrechen, damit er auch Erfolge in absehbarer Zeit sehen kann.

Damit man dies erfolgreich umsetzt sind folgende Faktoren zu beachten:

Körperliche Konstitution und genetische Veranlagung

Die dem Kunden zur Verfügung stehende Zeit

Trainingsalter (wie lange trainiert er schon?)

Belastungsreize (überschwellig)

Partner ähnlicher Leistungsstufe

Leistungsdynamik (systematisch höhere Anpassung)

Freude, Spaß, Lust und Motivation

Toni´s Ziele sehen wie folgt aus:

Toni´s Hauptziel: Allgemeine Fitness und Körperformung

Toni´s Teilziele: Verbesserung der Ausdauer und Hypertrophie

D.h. nach 30 Wochen soll sich das Gewicht auf 80 Kg eingependelt haben und er die 1 Km Strecke in 3:40 Min schaffen. Durch Re-Test (alle 6 Wochen) wird überprüft, ob er auf dem richtigen Weg ist. D.h. bei jedem Re-Test c.a. 1 Kg weniger und auch die um c.a. 4 Sekunden verbessert.

Trainingsplanung nach der ILB-Methode

1.2.1 Makrozyklusdarstellung

Leistungsstufe: Orientierungsstufe, Beginner

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Erläuterungen:

Meso 1 und 2 sollen vor allem der Technikschulung/Koordination und der Gewöhnung an ein neues Terrain für Toni sein, daher wird Kraftausdauer trainiert. Danach zwei Phasen Hypertonie um auch da einen langsamen und schonenden Prozess zu erreichen. Abschließend in diesem Makrozyklus noch mal Koordination um einen neuen Reiz zu setzten und die Basis abzurunden für das weitere Vorgehen. Maximalkraft vorerst nicht und es stellt sich die Frage ob es später Sinn macht, da die Ziele von Toni nicht das Maximalkrafttraining erfordern. Hinsichtlich Reizwechsel kann es aber eventuell für einen Mesozyklus im nächsten Makrozyklus praktikabel sein.

Die Wiederholungszahl bewegt sich bei der Orientierungsstufe laut ILB-Methode zwischen 10 und 12. Hier kann durchaus 12 gemacht werden, da keine gesundheitlichen Probleme vorhanden sind und mehr Wiederholungen helfen schneller die Koordination zu schulen. Daher auch beim zweiten Mesozyklus auch die obere Grenze eines Beginners nämlich 15 Wh. Bei den Mesozyklen 3 und 4 sind 10 Wh eine akzeptable Anzahl und beim letzten Zyklus dann noch mal die 15 Wh.

Zwischen den Mesozyklen wird immer ein ILB-Test gemacht um dann auch den gewonnen Kraftzuwachs gleich mit zu berücksichtigen.

Am Anfang wird ein ILB-Test gemacht und am Schluss nach 30 Wochen erfolgt der Abschlusstest für den Makrozyklus 1

Die ersten 3 Zyklen auch nur 1-Satz-Training zur Gewöhnung und langsamen Steigerung, genauso bei den Übungen/Muskelgruppe nur eine Übung pro Gruppe

1.2.2 Mesozyklusdarstellung

Mesozyklus 2

Leistungsstufe: Beginner

Trainingsmethode: Kraftausdauer

Trainingshäufigkeit/Woche: 2 mal

Sätze: 1

Übungen pro Muskelgruppe: 1

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Erläuterungen:

Das Training beinhaltet sowohl Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Der Schwerpunkt liegt auf Kraft wobei das Beweglichkeitstraining in Zukunft mehr Bedeutung kriegen soll. Der Grund dafür ist, dass Toni erst mal sich an das für ihn ungewohnte Beweglichkeitstraining gewöhnen und automatisieren soll, um dann dies immer in seinem Training automatisch macht.

Nachdem 10 minütigen Aufwärmen beginnt der Kraftteil. Damit die wichtigen Rumpfübungen nicht vergessen werden, diese gleich zuanfangs. Beginnend mit 10 steigert sich Toni wöchentlich um 1 Wiederholung.

Die dritte Übung schließt den Rücken ab und wie auch die anderen, folgenden Übungen werden diese die ersten zwei Wochen mit 50% des im ILB-Test analysierten Gewichtes ausgeführt (sanfter Einstieg) und dann bis zu 70% gesteigert.

Toni´s Krafttraining ist ein Ganzkörpertraining, daher sind sowohl die Schultern, Brust, Gesäß- und Beinmuskulatur mit eingebaut. Es ist auch ein leichter Schwerpunkt im Beinbereich um damit genügend Stabilität zu erreichen, da dies leider oft auch vernachlässigt wird.

[...]

Ende der Leseprobe aus 24 Seiten

Details

Titel
Fitness-Trainer B-Lizenz
Untertitel
Der Einstieg in die Fitnesswelt
Note
sehr gut
Autor
Jahr
2004
Seiten
24
Katalognummer
V27577
ISBN (eBook)
9783638295895
ISBN (Buch)
9783638676731
Dateigröße
1530 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Praktische Anleitung, daher ohne Sekundärliteratur. Inkl. ILB-Methode
Schlagworte
Fitness-Trainer, B-Lizenz
Arbeit zitieren
Harald Schwimmer (Autor), 2004, Fitness-Trainer B-Lizenz, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/27577

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Fitness-Trainer B-Lizenz


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden