Visual Merchandising. Die Konzeption eines Stores am Beispiel der Luxusmarke Louis Vuitton


Hausarbeit, 2014

30 Seiten, Note: 2,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnung

Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung

2 Definition Visual Merchandising
2.1 Verwendung
2.2 Emotionale Stimulation
2.2.1 Die fünf Sinne
2.3 Anwendungsbereiche
2.3.1 Außendesign
2.3.2 Schaufenster
2.3.3 Innendesign
2.3.4 Warenpräsentation
2.3.5 Beleuchtung
2.3.6 Dekoration

3 Definition Konsumentenverhalten
3.1 Prozesse des Konsumentenverhalten
3.1.1 Aktivierende Prozesse
3.1.2 Kognitive Prozesse
3.2 Kaufentscheidungen
3.2.1 Kognitive Entscheidungsmuster
3.2.2 Gering kognitive Entscheidungsmuster

4 Definition Luxus
4.1 Merkmale
4.2 Konkretes Beispiel: Louis Vuitton
4.2.1 Unternehmen
4.2.2 Visual Merchandising
4.2.3 Beeinflussung des Kaufverhaltens

5 Fazit

Literaturverzeichnis

Anhang

Ende der Leseprobe aus 30 Seiten

Details

Titel
Visual Merchandising. Die Konzeption eines Stores am Beispiel der Luxusmarke Louis Vuitton
Hochschule
Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation e.V.
Veranstaltung
Consumer Behavior und Visual Merchandising
Note
2,3
Autor
Jahr
2014
Seiten
30
Katalognummer
V278451
ISBN (eBook)
9783656726340
ISBN (Buch)
9783656726258
Dateigröße
2289 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
visual, merchandising, konzeption, stores, beispiel, luxusmarke, louis, vuitton
Arbeit zitieren
Beate Bänder (Autor:in), 2014, Visual Merchandising. Die Konzeption eines Stores am Beispiel der Luxusmarke Louis Vuitton, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/278451

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Visual Merchandising. Die Konzeption eines Stores am Beispiel der Luxusmarke Louis Vuitton



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden