Turnen auf dem Spielplatz. Wie Kinder turnerisch spielen


Seminararbeit, 2010

10 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

I Abbildungsverzeichnis

II Tabellenverzeichnis

1 Einleitung

2 Das Turnen auf dem Spielplatz
2.1Die Bewegungsphänomene
2.2Balancieren und Klettern

3 Fazit

Literaturverzeichnis

I Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Spielplatz auf dem Gelände des Schullandheims Wegscheide in Bad Orb

II Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Didaktische Schwerpunkte nach Söll und Kern

1 Einleitung

Die vorliegende Hausarbeit soll sich mit der Fragestellung befassen inwieweit Spielplätze im Schulunterricht eine Rolle beim Erlernen turnerischer Bewegungen spielen können. Auf dem Spielplatz sind Kinder meist frei in der Auswahl ihrer Bewegungsmöglichkeiten. Sie wählen die Geräte aus, die ihnen den größten Spaß bereiten. Geräte, die keinen hohen Spielwert/Bewegungsreiz ausüben, werden auf Spielplätzen auch nicht genutzt (vgl. Beltzig, 1987, S.62).

Dabei betätigen sich Schülerinnen und Schüler in vielen Weisen turnerisch. Schwingen, Balancieren, Springen, Hängen, Schaukeln und weitere Bewegungsmuster sind durch die Geräteausstattung vieler Spielplätze vorgegeben. Schülerinnen und Schüler werden von sich aus auf Spielplätzen keine durchgeplanten Trainingseinheiten durchführen. Bewegungen, die in der Ausführung Lustgefühl und Genuss erzeugen, werden jenen Bewegungen vorgezogen, die (in der Bewegungsausführung) keine Freude bereiten, weil die subjektive Leichtigkeit nicht gegeben ist (vgl. Fetz, 1971, S. 31). Auf den ersten Blick mag es so erscheinen, als sei ein Trainingseffekt beim Turnen auf dem Spielplatz nicht angedacht und daher auch nicht vorhanden. Das Gegenteil ist der Fall. Die Schulung der koordinativen und konditionellen Fähigkeiten werden beim spielerischen Turnen bestens gefördert. In der Beschäftigung mit dem Geräteangebot eines Spielplatzes wird ein Kind solange „herumturnen“, bis keine unbekannten Bewegungsreize mehr vorhanden sind bzw. bis es sich alle spaßbringenden Bewegungsmöglichkeiten „einverleibt“ hat (vgl. Fetz, 1971, S.35).

Die vorliegende Hausarbeit wird sich an den folgenden Bewegungsphänomenen orientieren: Balancieren und Klettern, Schwingen und Schaukeln, Drehen und Überschlagen sowie Springen und Fliegen (vgl. Pott-Klindworth & Roscher, 2009, S. 161). Ziel dieser Ausarbeitung ist es, anhand exemplarischer Spielplatzgeräte die Anwendung der Bewegungsphänomene nach Pott-Klindworth und Roscher (vgl. ebd.) aufzuzeigen.

2 Das Turnen auf dem Spielplatz

Das Turnen auf dem Spielplatz unterscheidet sich zwar vom klassischen Kunstturnen. Dennoch:

„Man darf nicht glauben, dass das „Turnen“ ausschließlich aus Rolle vorwärts Hüftaufschwung und Riesenfelge besteht. Wenn man darüber nachdenkt, was Kinder am liebsten machen, wenn sie sich z.B. im Wald oder auf dem Spielplatz frei bewegen dürfen ist man der Sportart „Turnen“ schon sehr nach. Turnen ist also auch Hängen, Stützen, Balancieren, Laufen, Springen, Klettern, Schwingen, also Tätigkeiten, die sowohl im Freien als auch in der Turnhalle durchgeführt werden können“ (Fries & Schall, 1998, S.9).

[...]

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Turnen auf dem Spielplatz. Wie Kinder turnerisch spielen
Hochschule
Philipps-Universität Marburg  (Institut für Sportwissenschaft und Motologie)
Veranstaltung
Einführung in das bewegungspädagogische Studium
Note
2,0
Autor
Jahr
2010
Seiten
10
Katalognummer
V280456
ISBN (eBook)
9783656743637
ISBN (Buch)
9783656743613
Dateigröße
501 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
turnen, spielplatz, kinder
Arbeit zitieren
Tobias Bauer (Autor), 2010, Turnen auf dem Spielplatz. Wie Kinder turnerisch spielen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/280456

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Turnen auf dem Spielplatz. Wie Kinder turnerisch spielen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden