Die Welt der Erinnerungen. Gehirn und Gedächtnis am Beispiel des Films "Imaginaerum by Nightwish"


Hausarbeit, 2013
15 Seiten, Note: 2,7

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
1.1 Das Gedächtnis des Menschen
1.2 Imaginaerum by Nightwish
1.3 Darbietung der These

2. Bewusstsein und Erinnerung
2.1 Das Leben im Traum/Koma
2.1.1 Verschiedene Arten der Bewusstseinsstörung
2.1.2 Die Importanz von kindlichen Erfahrungen
2.2 Parallelen zu tatsächlichen Erkenntnissen
2.3 Symbolische Anzeichen der Geschichte
2.3.1 Die tanzende Arabesque
2.3.2 Der Schneemann Mr. White

3. Schlussgedanke

4. Quellenverzeichnis

1. Einleitung

1.1 Das Gedächtnis des Menschen

Jeder hat schon einmal an ein vergangenes Ereignis gedacht oder versucht sich an eine bestimmte Begebenheit zu erinnern. Immer wenn wir Momente, Namen oder Gesichter aus unserem Leben Revue passieren lassen spielt unser Gedächtnis dabei die Hauptrolle. Es wäre unvorstellbar wenn wir nicht fähig wären diesen unglaublichen Speicherplatz unseres Gehirns auch nur für einen Tag nicht zu nutzen und somit weder neue Informationen speichern noch bereits vorhandene abrufen könnten. Unser Ultrakurzzeitgedächtnis würde uns nicht helfen uns an die soeben erfahrene Uhrzeit zu erinnern, das Kurzzeitgedächtnis erklärt uns nicht warum wir vor ein paar Minuten das Haus verlassen haben um in die Stadt zu gehen und das Langzeitgedächtnis erleichtert uns nicht die Antwort auf die Frage ob man nun bei Rot oder Grün die Straße überqueren darf.1 Die Fähigkeit immer Neues in unsere Datenbank aufzunehmen oder bereits bestehende Informationen zu nahezu jeder Zeit abzufragen macht das Gehirn zu einem bisher unnachahmlichen natürlichen Hochleistungsrechner, welcher zu Erstaunlichem in der Lage ist. Im bearbeiteten Film wird das Hauptaugenmerk des Zuschauers eben auf dieses Gedächtnis und die damit engverbundenen Erinnerungen eines Menschen gelenkt. Eine Analyse die besagtes Werk zur Grundlage hat bietet also im gefragten Themenbereich einen sehr geeigneten Ausgangspunkt.

1.2 Imaginaerum by Nightwish

Die finnische Symphonic Metal Band Nightwish hat die Weichen für den 2012 erschienen Film Imaginaerum gestellt. Dank einer Förderung durch die Finnische Film Foundation konnte der Fantasy-Film mit musikalischer Grundstimmung produziert werden und eine Ergänzung zu ihrem gleichnamigen Musikalbum bilden. Die finnisch-kanadische Koproduktion Imaginaerum handelt von dem in die Jahre gekommenen Musiker Thomas Whitman der an einer sich verschlimmernden Demenz leidet und sich mit der Zeit immer weiter in seine eigene Fantasiewelt flüchtet. Nach einem weiteren Anfall hat sich sein Zustand so drastisch verschlechtert, dass er in ein Koma fällt und in eine Klinik eingewiesen werden muss. Ab diesem Zeitpunkt befindet er sich in einer Traumwelt in der er seine Kindheit und verschiedene Stationen aus seinem Leben erneut durchlebt. Sein Führer auf dieser gedanklichen Reise ist der gespenstig wirkende Schneemann Mr. White, den er als Kind im Garten des Waisenhauses gebaut hat, in dem er aufgewachsen ist. Das Koma stellt sich als alles entscheidende Möglichkeit heraus um seine Gedanken zu sammeln, seinen Geist zu sortieren und den Zugang zu seiner Tochter und einzigen Verwandten wieder zu erlangen. Diese entschließt sich die lebenserhaltenden Maßnahmen einzustellen sollte es zu einem Herzstillstand kommen. Für Thomas beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und eine einmalige Erkundung seines Verstandes getarnt in einer surrealen Welt voller Absurdität und Faszination. Obwohl dem Film in der allgemeinen Presse bisher nur wenig Beachtung zuteil wurde, lässt sich sagen, dass ein Werk kreiert wurde, welches erstaunlich gut mit dem Soundtrack verschmilzt und zugleich eine fantastische Geschichte bereithält.

1.3 Darbietung der These

Traumatisierende Erfahrungen die ein Mensch macht, vor allem die, die er in jungen Jahren erlebt, können ihn sein ganzes Leben lang verfolgen. Sei es der Entzug einer wichtigen Bezugsperson oder eine andere verstörende Begebenheit. Auch wenn die Folgen nicht sofort absehbar sind, eine unterbewusste Beeinflussung der Lebensqualität kann sich im Laufe der Zeit abzeichnen. Das Unterbewusstsein spielt vor allem in den Träumen eine entscheidende Rolle. In diesen oder auch in diversen komatösen Zuständen des Gehirns ist es also nicht abwegig dass es zu einer Wiedererkennung von Ereignissen des bisherigen Lebens kommen kann. Angelehnt an diesen Gedankengang spielt auch der Film mit den prägnanten Bildern aus der Erinnerung des Hauptprotagonisten und erschafft auf diese Weise einen unterbewussten Kampf um sein Gedächtnis, welches er komplett zu verlieren droht. Die filmische Umsetzung zeigt Anzeichen von realen wissenschaftlichen Theorien, die sich mit der Bewusstseinsfrage von Komapatienten beschäftigen. Der Gegenstand dieser Arbeit soll es daher sein eine Brücke zwischen bestehenden Erkenntnissen und der medialen Umsetzung von Imaginaerum by Nightwish zu schlagen und so die Wahrscheinlichkeit der im Film dargestellten Zusammenhänge von Erinnerung und Koma auf die Probe zu stellen.

2. Bewusstsein und Erinnerung

2.1 Das Leben im Traum/Koma

Schon nach den Theorien der Tiefenpsychologie von Sigmund Freud verarbeiten wir in unseren Träumen nicht nur vergangene Tageserlebnisse, sondern beschäftigen uns vielmehr mit gesammelten Erfahrungen aus unserer Kindheit, mit denen wir auf diese Weise gezwungen sind uns auseinanderzusetzen.2 Da sich der Hauptprotagonist während seines Komas in einer Art Traumwelt befindet und keine klare Trennung beziehungsweise Erläuterung der Umstände vorliegt, ist der sicherlich vorhandene Unterschied nicht aussagekräftig. Eine weitere Differenzierung der Begrifflichkeiten „Traum“ und „Koma“ ist also für die Ausformulierung der entscheidenden Gedankengänge in diesem Fall nicht relevant.

2.1.1 Verschiedene Arten der Bewusstseinsstörung

Durch unser Bewusstsein sind wir mit unserer Umwelt verbunden und können mit ihr in Kontakt treten und unsere Gedanken freilegen. In gewissen Situationen ist aber eine Einschränkung zu dieser normalen Bewusstseinsklarheit zu verzeichnen. Neben der Somnolenz, beziehungsweise einer Stufe von Bewusstlosigkeit bei der man den Betroffenen noch erwecken kann und der Sopor, einer Form der Schläfrigkeit, die nur durch starke Reize aufgehoben werden kann, bildet das Koma die gravierendste Ausprägung einer Bewusstseinsstörung.3 In diesem Zustand reagiert die betroffene Person auf keinerlei äußerliche Stimuli und ist selbst durch starke Schmerzreize nicht aufzuwecken. Neben dem künstlich hervorgerufenen Koma, welches der Definition nicht zwingend gerecht wird, da medizinisch gesehen ein ungeregelter Bewusstseinsverlust Ausgangspunkt der Diagnose ist, kann das sogenannte Wachkoma als eine besondere Variante des „tiefen Schlafs“ angesehen werden. Die Lebensfunktionen der Patienten werden vom Hirnstamm aufrecht erhalten, durch eine Hirnschädigung und einen damit einhergehenden Mangel der kognitiven Funktionen sind die Betroffenen jedoch nicht in der Lage das Bewusstsein zu erlangen.

[...]


1 Gruber, T., Gedächtnis, (Wiesbaden: Springer VS Verlag, 2010) 3

2 Freud, S., Die Traumdeutung, (Hamburg: Nikol Verlag, 2011)

3 Tart, C., T., Altered States of Consciousness, (New York C.: John Wiley & Sons Inc.,1969)

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Die Welt der Erinnerungen. Gehirn und Gedächtnis am Beispiel des Films "Imaginaerum by Nightwish"
Hochschule
Universität Bayreuth
Note
2,7
Autor
Jahr
2013
Seiten
15
Katalognummer
V282609
ISBN (eBook)
9783656818700
ISBN (Buch)
9783656818724
Dateigröße
497 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Gehirn, Gedächtnis, Erinnerungen, Nightwish, Imaginaerum, Medien, Hausarbeit, Thomas Whitman
Arbeit zitieren
David Buchwald (Autor), 2013, Die Welt der Erinnerungen. Gehirn und Gedächtnis am Beispiel des Films "Imaginaerum by Nightwish", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/282609

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Welt der Erinnerungen. Gehirn und Gedächtnis am Beispiel des Films "Imaginaerum by Nightwish"


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden