Entstehung von Aggression aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven und ihre Bewältigung in der Sozialen Arbeit


Hausarbeit, 2012
15 Seiten, Note: 1,0

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Warum müssen sich Sozialarbeiter mit dem Thema Aggression aus psychologischer Sicht befassen?

3. Definition Aggression, psychologische Aggressionstheorien, Geschlechterunterschieder

4. Schulsozialarbeit unter dem Gesichtspunkt der Aggressionsprävention

5. Schluss

6. Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Thema Aggression. Ich werde zunächst beschreiben, warum sich die Soziale Arbeit mit diesem Gegenstandsbereich auseinandersetzen muss und inwie- fern dies hilfreich für die Arbeit eines Sozialarbeiters1 sein kann. Daran anknüpfend werde ich Ag- gressionen aus einer psychologischen Perspektive betrachten. Neben der Definition von Aggression werde ich ausgewählte, aber in der Literatur vielfach rezipierte, psychologische Aggressionstheo- rien erläutern. Ich werde hierbei auf evolutionäre bzw. triebtheoretische Ansätze, situative und kul- turelle Einflüsse sowie sozial-kognitive Ansätze eingehen. Zum Ende des Abschnittes stelle ich wissenschaftliche Erkenntnisse zu Geschlechterunterschieden im Hinblick auf den Umgang mit Aggressionen dar. Im darauffolgenden Punkt übertrage ich die Thematik auf das Arbeitsfeld Schul- sozialarbeit. Nach einer kurzen Beschreibung des Arbeitsfeldes und der Begründung aus der sich die Beschäftigung der Schulsoziarbeit mit dem Thema Aggression ergibt, gehe ich auf das Problem des „Bullying“ ein. Hierzu erläutere ich einen gruppendynamischen Ansatz und ein weiteres sozial- kognitives Verhaltensmodell. Aus diesem Modell hat sich ein Präventionsansatz zur Verringerung von aggressiven Verhaltensweisen an Kindergärten und Grundschulen entwickelt. Ich werde die Kernpunkte des Ansatzes vorstellen und seine Wirksamkeit im Hinblick auf Bullying erläutern. Im letzten Punkt fasse ich die Ergebnisse dieser Arbeit kurz zusammen, indem ich die für mich bedeut- samsten Punkte erneut herausstelle. Zum Schluss möchte ich noch einige kritische Aspekte im Be- zug auf die Thematik der Aggression erwähnen und eine gesellschaftkritische Sichtweise einneh- men.

2. Warum müssen sich Sozialarbeiter mit dem Thema Aggression aus psychologischer Sicht befassen?

Aggression und ihre extreme Ausformung, Gewalt2, haben in den letzten Jahren zunehmend das Interesse der Gesellschaft geweckt. Dies ist einmal durch die mediale Sensationsberichterstattung nach schweren Gewalttaten wie Terroranschlägen, Amokläufen und Prügelattacken an öffentlichen Orten zu erklären. Die Medien nehmen somit erheblichen Einfluss auf das subjektive Sicherheitsge- fühl der Bevölkerung, das nur selten mit der objektiven Kriminalitätslage übereinstimmt. Dennoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass laut der Polizeilichen Kriminalstatistik zumindest die regis-trierte Gewalt gerade junger Menschen seit Anfang der 90er Jahre in erheblichem Maße zugenom- men hat. Dazu gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse, die belegen, dass die Gewalt auch in Kinder- gärten und Schulen angestiegen ist. Auch wenn der Großteil der Kinder Gewalt nicht als legitimes Mittel ansieht, gibt es ca. 5 %, die zu aggressiven Verhaltensweisen tendieren und damit ihr Umfeld und ihre eigene Entwicklung negativ beeinflussen. Mit Blick auf die Schule kommen die Menschen mehr und mehr zu dem Bewusstsein, dass schulische Leistungen nicht alleine im Vordergrund ste- hen dürfen und die Beziehungskultur zwischen den Schülern in den Blickpunkt genommen werden muss (vgl. Cierpka, 2009: S. 14f.).

[...]


1 Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Text ausschließlich die männliche Form verwendet. Es seien aber in jedem Fall beide Genera angesprochen.

2 Eine Definition von Aggression und Gewalt erfolgt in Punkt 3.

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Entstehung von Aggression aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven und ihre Bewältigung in der Sozialen Arbeit
Hochschule
Hochschule Emden/Leer  (Soziale Arbeit und Gesundheit)
Veranstaltung
Psychologie
Note
1,0
Autor
Jahr
2012
Seiten
15
Katalognummer
V283572
ISBN (eBook)
9783656832829
ISBN (Buch)
9783656831013
Dateigröße
485 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Soziale Arbeit, Schule, Aggression, Mobbing
Arbeit zitieren
Henning Schnieder (Autor), 2012, Entstehung von Aggression aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven und ihre Bewältigung in der Sozialen Arbeit, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/283572

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Entstehung von Aggression aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven und ihre Bewältigung in der Sozialen Arbeit


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden