Anleitung zur Erstellung eines Vortragsleitfadens


Hausarbeit, 2014

18 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Vortragsleitfaden
2.1. Zielsetzung
2.2. Grundlagen der Präsentationsvorbereitung
2.2.1. Vorbereitung
2.2.2. Aufbau des Foliensatzes
2.3. Vorbereitung der Vortragspräsentation
2.3.1. Fallbezogene Vorbereitung
2.3.2. Fallbezogener Aufbau des Foliensatzes

3. Der Rote Faden

4. Persönliche Lernerkenntnisse

Abkürzungsverzeichnis

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Die Aufgabe der Hausarbeit zum Thema „Kreativitäts- und Präsentationstechniken“ ist die Erarbeitung eines theoretisch begründeten Vortragsleitfadens für einen foliengestützten Kurz-Vortrag von 15 Minuten zu einem Thema meiner Wahl sowie die Anfertigung der dazu erforderlichen Power Point Folien. Die Erstellung eines Vortragsleitfadens dient als Hilfestellung zur Vorbereitung in Bezug auf den Ablauf, die Ziele sowie die Inhalte einer Präsentation, zur Durchführung aber auch zur kritischen Reflexion derselbigen.

Im Zuge der Erstellung des Vortragsleitfadens möchte ich zunächst theoretische Ausführungen zur Vorbereitung einer Präsentation als auch die themenbezogene Vorbereitung der geplanten Vortragspräsentation darlegen. Im weiteren Verlauf erfolgt die eigentliche Darstellung der jeweiligen Themen, der Zeiteinheit als auch der Foliennummern sowie ergänzende Anmerkungen, welche in Tabellenform aufbereitet worden ist. Diese Darstellung bildet den sogenannten roten Faden der Präsentation.

Die Hausarbeit wird abschließend mit einer kritischen Würdigung hinsichtlich der von mir erlangten persönlichen Lernerkenntnisse abgerundet.

In diesem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass ich auf Grund des begrenzten Umfangs der Hausarbeit und der Vielzahl der unterschiedlichen Methoden und Mittel nur auf die Methoden eingegangen bin, die für mich in meiner Vortragspräsentation relevant waren.

2. Vortragsleitfaden

2.1. Zielsetzung

Der nachfolgend erstellte Vortragsleitfaden dient der Vorbereitung einer Vortrags-/ Informationspräsentation im Rahmen einer Kick-off Veranstaltung gegenüber firmeninternen Kunden und Angestellten. In meiner Position als Projektmanager für Change- und Business Prozesse bei der Firma METRO Properties China, Shanghai, habe ich mich für das folgende Thema entschieden: „Einführung einer computerunterstützten Facility Management (CAFM) Software in China“. Die Vorstellung und Umsetzung des genannten Themas im chinesischen Team habe ich aktiv mit begleitet. Die Entscheidung über die Einführung einer neuen Software in der Abteilung Facility Management wurde bereits vom Vorstand der METRO AG Deutschland sowie METRO Cash und Carry International und METRO Properties China final getroffen. In der Vortragspräsentation geht es daher darum, einem ausgewählten Kreis von Mitarbeitern in China über das Projekt der Einführung der CAFM Software zu informieren und diese zu motivieren, konsequent und erfolgreich an der Einführung der Software in allen METRO Stores in China innerhalb eines gesetzten Zeitrahmens mitzuwirken. Da es sich um ein kürzlich abgewickeltes Projekt handelt, werde ich in der Vergangenheitsform schreiben, die Präsentation ist jedoch im Zuge der Erstellung des Vortragsleitfadens von mir überarbeitet worden.

2.2. Grundlagen der Präsentationsvorbereitung

Die Erstellung von Präsentationen gehört mittlerweile zu den alltäglichen Aufgaben. Doch immer wieder bereitet ihre Erstellung Kopfschmerzen. Um eine gelungene und professionelle Präsentation zu erstellen und damit Mitarbeiter erfolgreich für ein neues Produkt zu motivieren, ist eine sorgfältige Planung, gewissenhafte Vorbereitung und souveräne Durchführung[1] erforderlich.

2.2.1. Vorbereitung

Entsprechend der Tatsache, dass eine Präsentation auch immer eine Kommunikationssituation[2] ist, nehme ich das von Hartmann und Kollegen entwickelte Modell „Vier Seiten einer Präsentation“[3] als Grundlage für die Vorbereitung. Zudem habe ich vorab die nachfolgenden drei Aspekte nach Stickel-Wolf[4] abgeklärt.

1. Was möchte ich mit meiner Präsentation erreichen?
2. Wer sind meine Zuhörer?
3. Mit welcher Präsentationssituation muss ich rechnen?

Die Auseinandersetzung mit den vorstehenden Fragestellungen hatte maßgeblich zur Erstellung der Vortragspräsentation beigetragen.

2.2.2. Aufbau des Foliensatzes

Die Erstellung von Power Point Folien kann nach den unterschiedlichsten Formen und Methoden erfolgen. Nachfolgend möchte ich aufzeigen, für welche Varianten ich mich entschieden habe.

a) Gliederung

In einer Präsentation muss stets der sogenannte „Rote Faden“ erkennbar sein. Es gilt daher die Regel, dass eine Präsentation immer mit einer Einleitung beginnt, einen Hauptteil sowie einen Schlussteil[5] hat. In meiner Vortragspräsentation liegt folgende Gliederung vor:

Einstieg: 15 %

Hauptteil 1: 30 %

Hauptteil 2: 25 %

Hauptteil 3: 15 %

Schluss: 15 %

[...]


[1] Vgl. Hesse/ Schrader (26.12.2013), http://www.berufsstrategie.de/bewerbung-karriere-soft-skills/praesentation.php

[2] Vgl. Schick, D./ Koch, A.: 2011, S. 11

[3] Vgl. Hartmann, M., Funk, R., Nietmann, H.: 2008, S. 19 ff

[4] Vgl. Stickel- Wolf, C.; Wolf, J.: 2011, S. 281 f

[5] Vgl. Strategie Compass (26.12.2013), http://www.strategy-compass.com/Praesentations-Know-how/Praesentationen_erstellen/Struktur

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Anleitung zur Erstellung eines Vortragsleitfadens
Hochschule
SRH Hochschule Riedlingen
Note
1,3
Autor
Jahr
2014
Seiten
18
Katalognummer
V283732
ISBN (eBook)
9783656836643
ISBN (Buch)
9783656836650
Dateigröße
425 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
BWL, Betriebswirtschaftslehre, Vortragsleitfaden, Kreativitäts- und Präsentationstechniken
Arbeit zitieren
Claudia Wohlatz (Autor), 2014, Anleitung zur Erstellung eines Vortragsleitfadens, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/283732

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Anleitung zur Erstellung eines Vortragsleitfadens



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden