Veröffentlichte Privatheit. Selbstinszenierung Jugendlicher auf SNS durch Profilbilder


Hausarbeit, 2013

25 Seiten, Note: 2,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
1.1 Medialisierung der Gesellschaft
1.2 Einführung in die Problematik der Arbeit

2. Funktionen des Profilbildes

3. Klassifikation der Profilbilder

4. Kommunikationsfreiheit
4.1 Schutz der Kommunikationsfreiheit
4.2 Mögliche Gefahren
4.2.1 Identität und das Internet
4.2.2 Freiheit und Kontrolle

5. Privatsphäre als ethischer Schutzbereich
5.1 Privatheit vs. Öffentlichkeit
5.2. Transformation der Öffentlichkeit durch das Internet: Das Konzept der veröffentlichten Privatheit

6. Schlussbetrachtungen
6.1 Zusammenfassung des ethischen Problems
6.2 Eigene Positionierung

Quellenverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Veröffentlichte Privatheit. Selbstinszenierung Jugendlicher auf SNS durch Profilbilder
Hochschule
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald  (Institut für Politik- und Kommunikationswissenschaft)
Veranstaltung
Medienethik in der Online-Kommunikation
Note
2,3
Autor
Jahr
2013
Seiten
25
Katalognummer
V288289
ISBN (eBook)
9783656885504
ISBN (Buch)
9783656885511
Dateigröße
457 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
soziale Netzwerke, Ethik, moralisches Handeln, ethische Kommunikation, Privates
Arbeit zitieren
Olga Karrasch (Autor:in), 2013, Veröffentlichte Privatheit. Selbstinszenierung Jugendlicher auf SNS durch Profilbilder, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/288289

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Veröffentlichte Privatheit. Selbstinszenierung Jugendlicher auf SNS durch Profilbilder



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden